Security Bilanz Deutschland 2016: Aktualisierter Vergleich im Benchmark Heise Consulter

IT- und Informationssicherheit in Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen

(PresseBox) ( Kassel, )
Der Heise Consulter ist ein online Benchmarking-Tool, mit dem Mittelstand und öffentliche Verwaltungen ihre IT- und Informationssicherheit im Unternehmen überprüfen können. Dazu bietet das Tool nach der ganzheitlichen Bewertung von Maßnahmen und Lösungen Vergleichswerte aus der Studie Security Bilanz Deutschland, wodurch die eigene Lage mit der von Unternehmen aus der gleichen Branche oder Größenklasse verglichen werden kann.

Heise Consulter bietet Hilfe zur Ermittlung der IT-Sicherheit

"Wie steht es in unserem Unternehmen um die IT- und Informationssicherheit?" Sich diese Frage zu beantworten, fällt vielen Unternehmen nicht leicht. Zwar gibt es so etwas wie ein Gefühl oder eine Ahnung, was gut funktioniert und wo Probleme liegen, ein systematischer und ganzheitlicher Überblick fehlt jedoch zumeist. Der Heise Consulter, der gemeinsam von Heise Security und techconsult auf Basis der jährlichen Studie entwickelt wurde, soll eine Hilfestellung bieten, sich einen Überblick zu verschaffen. Insbesondere soll die ganzheitliche Perspektive helfen zu identifizieren, wo Handlungsbedarf besteht.

Regelmäßige Überprüfung der Sicherheits- und Bedrohungslage notwendig

Ein zentrales Ergebnis der diesjährigen Studie ist, dass Bedrohungen stärker wahrgenommen wurden, gleichzeitig aber auch die eigenen Sicherheitsmaßnahmen von den befragten Unternehmen und Verwaltungen schlechter bewertet wurden. Unternehmen sollten dies zum Anlass nehmen, ihre eigene Einschätzung zu aktualisieren: "Eine regelmäßige Überprüfung der eigenen Einschätzung ist beispielsweise notwendig um festzustellen, ob sich angestrebte Verbesserungen durch zusätzliche Maßnahmen auch ergeben, wo weiterhin Handlungsbedarf besteht oder ob sich neue Problemfelder ergeben haben", erklärt Projektleiter Henrik Groß, Analyst bei techconsult. "Der Heise Consulter bietet dazu den idealen Einstieg, weil die Einschätzung umfassend erfolgt: Es werden sowohl technische, als auch rechtliche, organisatorische und strategische Fragen der IT-Sicherheit behandelt. Gleichzeitig erfolgt die Bewertung auf Basis einer subjektiven Einschätzung, ohne dass aufwendig Daten erhoben werden müssen. Dadurch erhält ein Unternehmen in kurzer Zeit einen umfassenden Überblick über den Status quo, der auch zeigt, wo eine genauere Überprüfung angebracht ist."

Nutzung ist kostenfrei und auf Wunsch anonym

Seit Projektstart Anfang 2014 haben über 18.000 Teilnehmer den Heise Consulter genutzt. "Bei der Entwicklung des Heise Consulters stand von Anfang an ein hoher Nutzen für mittelständische Unternehmen und Verwaltungen im Vordergrund. Der große Zuspruch zeigt, dass der Bedarf nach wie vor besteht", erklärt Mitinitiator Eduard Heilmeyr, Geschäftsführungsmitglied der techconsult. Die Nutzung des Heise Consulters ist kostenfrei und kann auch vollständig anonym erfolgen. Die Studie Security Bilanz Deutschland und der Security Consulter werden unterstützt von Bitdefender, DATEV eG, Hewlett Packard Enterprise, msg systems ag, Net at Work, Jakobsoftware, Micro Focus und TeleTrust.

Über die Studie

Der Heise Consulter und die Vergleichsdaten für dieses Tool basieren auf der Studie Security Bilanz Deutschland. Die Studie ermittelt jährlich den Status Quo der IT- und Informationssicherheit im Mittelstand und öffentlichen Verwaltungen. Im dritten Jahr in Folge wurden die Sicherheitslage sowie die Gefährdungslage erhoben, die diese Unternehmen und Verwaltungen wahrnehmen. Dazu hat das Analystenhaus techconsult in einer repräsentativen Befragung 500 Mittelständler aus Industrie, Handel, Banken und Versicherungen, Dienstleistungssektor sowie öffentliche Verwaltungen und Non-Profit-Unternehmen zwischen 20 und 1.999 Mitarbeitern zur Einschätzung ihrer Sicherheitsmaßnahmen und lösungen und den Bedrohungen befragt, denen sie sich ausgesetzt sehen. Der erste Bericht zur Studie, der verschiedene Themenkomplexe der technischen IT- und Informationssicherheit detailliert untersucht, steht auf der Webseite des Projekts unter www.security-bilanz.de zum Download bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.