Flexible IT-Lösungen erstmals für ÖPNV-Werbeflächen und Photovoltaik-Investments entwickelt

Zwei vollkommen unterschiedliche Unternehmen für deren Einsatzgebiete es bislang keine IT-Lösung gab / Mit der TecArt ERP Software konnten die Vorhaben realisiert werden / Der deutsche CRM & Business Software Hersteller positioniert sich im ERP Markt

Mit dem Medienkanalmanagementsystem von TecArt lassen sich Werbeflächen effizient verwalten. Quelle: TecArt GmbH (PresseBox) ( Erfurt, )
Lösungen zu entwickeln, an die bislang noch niemand dachte – das ist echter Innovationsgeist! Auf Basis der TecArt Business Plattform können spannende ERP-Projekte realisiert werden, die von klassischen ERP-Anforderungen abweichen. Enterprise Ressource Planning (ERP) wurde hier anders gedacht. Neue digitale Ideen von echten Pionieren auf ihrem Gebiet prägen den Zeitgeist und zeigen, was Sinn macht und möglich ist. Zur Hannover Messe 2018 präsentierte der deutsche Softwarehersteller TecArt GmbH erstmals seine ERP-Lösung anhand zwei erfolgreich umgesetzter ERP-Softwareprojekte.

Die Verkehrsgesellschaft Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) sowie das Hamburger Asset Manager Unternehmen CEE Group standen vor unterschiedlichen Herausforderungen, um Ihren Unternehmenserfolg nachhaltig zu steigern und zu sichern.

Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) musste im Geschäftsbereich der Werbeflächenvermarktung die Arbeitsabläufe und Kommunikation zwischen Vermarkter und Kunden verbessern. Schnell wurde deutlich, dass es sich hierbei nur um eine digitale Lösung handeln musste. Doch die Standardlösungen am Markt entsprachen nicht den individuellen Anforderungen, sodass keine Lösung am Markt passte. Werbeflächen an Bussen, Bahnen und Haltestellen sind Ressourcen, die kaufmännisch wertbringend koordiniert werden müssen. Für die Buchung und Gestaltung dieser Ressourcen gibt es nun ein Web-Portal auf Basis der TecArt Business Plattform. In der ERP Software finden sich alle Werbeflächen, die von externen Vermarktern nach Verfügbarkeit gebucht werden, wieder. Die Anbringung der Werbemedien (Plakate, Folien etc.) durch die Servicemitarbeiter wird über eine „Laufzettel-App“ sinnvoll gesteuert.

Ein anderes Beispiel ist eine Lösung für das Asset-Management von Photovoltaikanlagen – umgesetzt von der CEE Group aus Hamburg. Für die verwalteten Photovoltaikanlagen-Anlagen gibt es einzelne Projektgesellschaften, in die Investoren einsteigen können. Zum einen müssen die Anlagen als Ressourcen sinnvoll erfasst und verwaltet werden, zum anderen sind die zugehörigen Gesellschaften möglichst vollständig aber auch übersichtlich in die Datenverarbeitung zu übernehmen. Oberstes Ziel des Projektes war es, durch schnellen Zugriff auf Daten und Informationen einen perfekten Service zu liefern und das Controlling bestmöglich zu bedienen. In diesem Sinne ist das CEE-ERP-Projekt auch ein zentrales Info-Management-System, um Investment-Risiken zu erkennen und einen optimalen Service zu gewährleisten.

Beide Projekte zeigen, dass die Lösung der Anforderungen sowie der Erfolg der Einführung einer Unternehmenssoftware, maßgeblich an der Flexibilität der Software hängen. Eine Produkteigenschaft, die bei der TecArt Business Software gelebt wird. Bereits über 10.000 tägliche Nutzer verwenden die modular aufgebaute Unternehmenssoftware in Ihren speziellen Einsatzszenarien. Bislang eher im CRM-Bereich bekannt, erweitert der Erfurter Softwarehersteller nun den Funktionsumfang schrittweise um echte ERP-Funktionen.

„Unsere Vision ist, dass zukünftig alle Abteilungen und Bereiche eines Unternehmens in einem schlüssigen System arbeiten“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter, Christian Fischer.

Mit dem aktuellen Release der TecArt Version 4.9 wird die bewährte Faktura-Lösung durch ein Lieferantenmanagement aufgewertet. Nun können also neben Verkaufsprozessen auch Beschaffungsaufträge in der Software abgebildet werden. Mit den nächsten Versionen wird die TecArt Software sukzessive um weitere ERP-Funktionen wie Warenwirtschaft und Lagerverwaltung ergänzt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.