PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 739610 (Tata Steel Germany GmbH)
  • Tata Steel Germany GmbH
  • Am Trippelberg 48
  • 40586 Düsseldorf
  • http://www.tatasteel.de/de
  • Ansprechpartner
  • Damien Brook
  • +44 (1724) 405786

Schienen von Tata Steel wurden für Schlüsselstellen beim Crossrail-Projekt in London ausgewählt

(PresseBox) (Düsseldorf , ) Tata Steel hat heute die Unterzeichnung eines prestigeträchtigen Vertrages, für die Lieferung höchst verschleißfreier Schienen für das Crossrail-Projekt unterhalb des Herzens von London, bekanntgegeben. Die Crossrail-Route wird über 40 Stationen verteilt auf 100 km verfügen. Reading und Heathrow im Westen werden mit neuen 21 km Doppel-Tunnels die unterhalb des Zentrums von London verlaufen, Shenfield und Abbey Wood im Osten verbinden.

Tata Steel hat bereits mit Lieferungen für das Crossrail-Projekt begonnen und wird letztendlich das Projekt mit über 57 km seiner spannungsfreien, wärmebehandelten und verschleißfreien Schienen beliefern. In Summe werden 7.000 Tonnen Tata-Steel-Schienen eingesetzt, um eines der größten Schienen- und Infrastrukturprojekte in Europa zu ermöglichen.

Für Crossrail steht 2015 ganz im Zeichen der Fertigstellung der Tunnelarbeiten und die Verschiebung des Fokus auf die Montage der Schienensysteme in den Tunnels und den Stationen. Die Unternehmen Alstom, TSO und Costain werden in Zusammenarbeit (ATCjv) die Tunnelausstattung wie die Stromversorgung für die Strecke und die Oberleitung im Zentrum ausführen. Dies ergibt eine Erweiterung nach Osten unter London vom Royal Oak Tunnel Portal bei Paddingon.

Tata Steel Schienen werden entlang der Route eingesetzt.

Gérard Glas, Leiter des Bereichs Schiene bei Tata Steel sagt: »Das Crossrail-Projekt wird einen großen Einfluss auf die Verbesserung der Nahverkehrssituation in London haben und wir sind sehr stolz, ein Teil davon zu sein.«

»Unsere Premium wärmebehandelte Schiene wird in einem einzigartigen, patentierten Prozess hergestellt, der sicherstellt, dass sie außergewöhnliche Verschleißfreiheit besitzt.«

»Entgegen traditioneller Methoden des Erhitzens und Kühlens hat Tata Steel ein System entwickelt, wobei die Schiene durch einen Induktionsofen fährt, der ein elektromagnetisches Feld nutzt, um den Stahl auf 950 °C aufzuheizen. Anschließend wird der Stahl mit komprimierter Luft schockgekühlt. Das Ergebnis mit sehr geringen Restspannungen bietet weitere Sicherheit gegen Risiken von Schienenfehlern verglichen mit anderen linearen Wärmebehandlungsprozessen.«

Und er fügt hinzu: »Diese Kombination an Innovation und der engen Zusammenarbeit mit Kunden ermöglicht Tata Steel die Lieferung der bestmöglichen Lösung für diese historische neue Linie.«

Der Stahl wird bei Tata Steel in Scunthorpe, UK, hergestellt bevor er in Hayange im Norden Frankreichs gewalzt wird.

Mike Greenwood, ATCjv Projekt Direktor sagt: »Wir sind erfreut darüber, dass wir den Vertrag zur Schienenlieferung mit Tata Steel abgeschlossen haben und freuen uns auf ihr Engagement uns dabei zu helfen, ein Weltklasse Schienensystem bereitzustellen.«

Website Promotion

Tata Steel Germany GmbH

Die europäischen Aktivitäten von Tata Steel spiegeln die Stellung des zweitgrößten europäischen Stahlherstellers wieder. Mit ihren schwerpunktmäßig Stahl herstellenden Werken in Großbritannien und den Niederlanden liefert das Unternehmen Stahl und verwandte Dienstleistungen an die Bau-, Automobil-, und Verpackungsindustrie wie auch für die Bereiche Hebezeuge und Bagger, Energieerzeugung, die Luftfahrtindustrie und andere anspruchsvolle Märkte weltweit. Tata Steel gehört zu den oberen Zehn der Stahlhersteller in der Welt. Die Unternehmensgruppe insgesamt, mit ca. 80.000 Beschäftigten in vier Kontinenten, hat eine Rohstahlkapazität von mehr als 28 Millionen Tonnen. www.tatasteelrail.com