TCS Machine Learning Lösung für Smart City reduziert Amortisationszeit für LED-Straßenbeleuchtung

Intelligente Urban Exchange Plattform bringt Smart Cities voran

Frankfurt, (PresseBox) - NEW YORK | MUMBAI, 22. Mai 2017: Tata Consultancy Services (TCS), führender Anbieter von IT Services, Beratungsleistungen und Business Solutions, hat heute eine intelligente Software-Lösung vorgestellt, die es Städten ermöglicht, größeren Wert aus kostenintensiver LED-Beleuchtung zu schöpfen. Die gängige Amortisationszeit von vier- bis fünf Jahren wird somit nahezu halbiert und auf lediglich zwei bis drei Jahre reduziert. Demnach können Städte schneller in andere Smart City Projekte investieren, den Energieverbrauch durch selbstlernende Algorithmen reduzieren und die öffentliche Sicherheit durch eine Echtzeitanpassung an Wetterverhältnisse sowie Straßen- und Personenverkehr erhöhen.

Intelligent Urban Exchange (IUX) for Adaptive Streetlight Optimization hilft Städten außerdem, Smart City-Projekte in anderen Bereichen wie etwa Wasser und Beförderung zu initiieren, da sowohl Smart Streetlight Wide Area Networks (WAN) als auch eine gemeinsame Plattform zur Datenanalyse effektiv genutzt werden können.

„Die globale Umstellung auf eine intelligente Straßenbeleuchtung ist eine offene Einladung an jede Stadt, ihre Reise zur Smart City zu beginnen“, sagte Seeta Hariharan, General Manager und Group Head, TCS Digital Software & Solutions Group. „Wie schon während der Anfangszeit des Internets, kratzen wir erst einmal nur an der Oberfläche der Möglichkeiten, die sich durch die intelligente Verknüpfung eine Reihe neuer städtischer Datenquellen ergeben. Ebenso wie wir es bereits im Einzelhandel, im Bankwesen und in anderen kundenorientierten Märkten beobachten können, werden auch Städte um die Fähigkeit wetteifern, die beste Erfahrung für digital versierte Bürger und Besucher zu ermöglichen.“

Die Cloud-basierte IUX-Software nutzt Städten jeder Größe bei ihren Bemühungen, konventionelle und energieintensive Straßenbeleuchtungen zu ersetzen, welche 40 bis 50 Prozent des durchschnittlichen Energiebudgets einer Stadt in Anspruch nimmt. Entworfen sowohl für LED- als auch für konventionelle Straßenbeleuchtung ist sie wie ein virtueller Energieberater für Bürgermeister, Stadtmanager und Stadtplaner tätig.

IUX kann zusätzliche Einsparungen von 15 bis 25 Prozent erzielen - über die gängigen 50 Prozent Energieeinsparung durch LED-Beleuchtung hinaus. Mithilfe von Machine Learning und Predictive Analytics, welche sowohl auf Echtzeitdaten als auch auf historischen Daten basieren, wird der Straßenbeleuchtungsbetrieb entsprechend optimiert. So können einzelne Straßenlaternen auf bestimmte Ereignisse in Echtzeit zu reagieren, indem sie automatisch die Stadtbeleuchtung den Veränderungen in Kriminalitätsmustern, Straßen- und Personenverkehr sowie Wetter anpassen.

Beispielsweise kann zugunsten der öffentlichen Sicherheit der Beleuchtungsgrad automatisch erhöht werden, wenn sich nach einem Verkehrsunfall Menschenmengen ansammeln und auf das Eintreffen von Ersthelfern warten. Die Software kann außerdem Empfehlungen aussprechen, die Straßenbeleuchtung etwa zu reduzieren und somit Geld zu sparen, wenn sich Menschen aufgrund von schlechtem Wetter vermehrt in Gebäuden aufhalten, oder die Beleuchtung bei vermehrten Fußgängeraktivitäten zu erhöhen oder anzupassen, um Beschwerden über Lichtverschmutzung beizulegen.

Finanzschwache Städte auf der ganzen Welt installieren energieeffiziente LED-Beleuchtung, um Kosten zu senken, strikte Nachhaltigkeitsregulierungen der Regierung zur zu erfüllen und Geldmittel für Smart City-Projekte zu erhalten. Das Forschungsunternehmen Northeast Group LLC prognostiziert, dass in den nächsten zehn Jahren 280,2 Millionen LED-Straßenlaternen in 125 Ländern aufgestellt werden, sodass bis 2026 ein Versorgungsgrad von 89 Prozent erreicht sein wird. Das Unternehmen schätzt, dass die öffentliche Straßenbeleuchtung durch LED eine Marktchance von 69,5 Milliarden US Dollar innerhalb der nächsten Dekade bietet, wobei von 2016 bis 2026 knapp 13 Milliarden US Dollar in intelligent vernetzte Straßenlaternen investiert werden. Darüber hinaus werden dem IT-Industrie-Analysten Gartner und seinem Report „Smart Cities Look to the Future“ vom März 2017 zufolge bis 2020 Straßenlampen für 10 Prozent aller Smart Cities die Basis ihres Smart City WAN darstellen.

Sprungbrett zur Smart City
IUX ist als ein Sprungbrett zur Implementierung weiterer Smart City-Anwendungen konzipiert, weil es für Städte nicht nötig ist, eine andere Smart City-Plattform für Domänen wie Wasser oder Transport zu erwerben. Die Connected Intelligence Platform ermöglicht es, Daten aus Energie, Wasser, Transport und anderen Bereichen zugänglich zu machen, untereinander auszutauschen und zu analysieren. Dies macht IUX nützlich für Krisenmanagement und Notfalleinsätze, die von Daten mehrerer Stadtsysteme abhängen.

Eine Stadt, in der IUX for Adaptive Streetlight Optimization verwendet wird, kann problemlos weitere Smart City-Anwendungen wie Intelligent Water Management oder Intelligent Transportation hinzufügen. Bei einer städteübergreifenden, gemeinsamen Nutzung von IUX for Intelligent Energy, Water Management and Transportation könnte beispielsweise ein potenzieller Wasserrohrbruch vorhersehen, eine Verkehrsumleitung einrichten und gleichzeitig die Straßenbeleuchtung vor Ort individuell anpassen werden, um die Handwerker bei den Reparaturarbeiten zu unterstützen – vollkommen automatisiert.

Website Promotion

Tata Consultancy Services Deutschland GmbH

Tata Consultancy Services ist ein weltweiter Anbieter von IT-Services, Beratungsleistungen und Geschäftslösungen, die global agierenden Unternehmen schnellen, nachhaltigen Nutzen eröffnen – und das mit einem guten Gefühl von Sicherheit. Das einzigartige Global Network Delivery ModelTM von TCS beinhaltet ein beratungsorientiertes, integriertes Portfolio mit IT-, BPO-, IT-Infrastruktur-, Engineering- und Assurance-Services. Es gilt als Benchmark für exzellente Softwareentwicklung. TCS gehört zur Tata Group, dem größten industriellen Mischkonzern Indiens, und verfügt über 387.000 hochqualifizierte IT-Berater in 45 Ländern. Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gesamtertrag in Höhe von 17,6 Milliarden US-Dollar (Stichtag: 31. März 2017). Es ist in Indien an der BSE Limited und der National Stock Exchange of India Limited notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.tcs.com.

TCS auf Twitter: https://twitter.com/TCS_DE

TCS auf Flipboard: https://flipboard.com/@tcs_de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.