PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 435065 (take-e-way GmbH)
  • take-e-way GmbH
  • Schlossstr. 8 d-e
  • 22041 Hamburg
  • http://www.take-e-way.de
  • Ansprechpartner
  • Christoph Brellinger
  • +49 (40) 219010-74

„make-e-business“ – Neue Handelsplattform generiert Wettbewerbsvorteile aus Umweltgesetzen

(PresseBox) (Hamburg, ) Die take-e-way GmbH bietet mit „make-e-business“ eine kostenlose Online-Handelsplattform exklusiv für Hersteller, Händler und Importeure von Elektro- und Elektronikgeräten an. Das Portal, das ab sofort unter www.make-e-business.de abrufbar ist, ermöglicht es seinen Nutzern, neue Absatzwege zu erschließen, mit Geschäftspartnern in Kontakt zu treten oder attraktive Produkte zur eigenen Vermarktung zu finden. Dabei ist die Identität der Nutzer bis zur Geschäftsanbahnung geschützt.

Im Gegensatz zu anderen bekannten Handelsplattformen im Internet ist die Rechtssicherheit der eingestellten Produkte eines der wichtigsten Anliegen von make-e-business. Denn durch das innovative „e-Prüfsiegel“ können Interessenten auf einen Blick prüfen, ob ein Produkt gemäß Elektronikgerätegesetz (ElektroG), Batteriegesetz (BattG) oder Verpackungsverordnung (VerpackV) registriert bzw. lizenziert ist. Nicht nur Einkäufer haben dadurch Vorteile, da sie bereits registrierte Produkte finden, sofort weiterverkaufen und Kosten sowie Aufwand durch langwierige Registrierungs- oder Klärungsprozeduren sparen können. Auch die Anbieter registrierter Elektro- und Elektronikgeräte haben dadurch Wettbewerbsvorteile, da sie bei make-e-business bevorzugt gelistet werden. Mit dem "e-Prüfzertifikat" können Anbieter die Registrierung ihrer Produkte nachweisen und damit rechtmäßig auf eigenen Online-Shops oder Internetseiten werben. Denn take-e-way überwacht die gesetzeskonforme Registrierung/Lizenzierung für die Hersteller.

„Damit kann von rechtssicheren Handelsgeschäften ohne böse Überraschungen wie zum Beispiel Abmahnclubs ausgegangen werden.“, so Jochen Stepp, Geschäftsführer von take-e-way. „Das Interesse an unserer Plattform ist sehr groß. Wir rechnen damit, in den nächsten drei Jahren mindestens 500 Geschäftsverbindungen pro Monat für Einzelhändler zu schaffen. Ziel ist es dabei vor allem, kleineren Herstellern und Importeuren einen kostengünstigen Zugang zum Einzelhandel zu ermöglichen.“, so Stepp weiter. Oliver Friedrichs, ebenfalls Geschäftsführer bei take-e-way, betonte zudem den ideellen Charakter der neuen Handelsplattform: „make-e-business fördert den Handel und den Import von ausschließlich sicheren Produkten innerhalb der Europäischen Union, was nicht nur der Umwelt und der Ressourcenschonung zugute kommt, sondern auch die Verbraucher schützt.“ Interessierte, die ihre Produkte einfach und schnell registrieren möchten, um von den Vorteilen der neuen Handelsplattform zu profitieren, können sich unter 040/219010-65 kostenlos durch take-e-way beraten lassen. Über 300 registrierte Elektro- und Elektronikartikel sind bereits auf www.make-e-business.de verfügbar.

take-e-way GmbH

Die take-e-way GmbH aus Hamburg übernimmt die gesetzeskonforme Umsetzung von Anforderungen und Pflichten aus dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG), dem Batteriegesetz (BattG) und der Verpackungsverordnung (VerpackV) für mittelständische Unternehmen im In- und Ausland. Gemeinsam mit dem 2003 gegründeten Verband zur Rücknahme und Verwertung von Elektro- und Elektronikaltgeräten (VERE e.V.), der mitgliederstärksten Organisation aus Anbietern, Herstellern, Wirtschaftsverbänden und Einzelpersonen bei der Umsetzung des Elektrogesetzes in Deutschland, vertritt take-e-way auch auf politischer Ebene die Interessen von über 2.200 kleinen und mittelständischen Unternehmen.