Tschüss, Passwort!

SystoLOCK macht Anmeldungen noch sicherer

Das Benutzerinterface für die lokale Anmeldung (PresseBox) ( Hamburg, )
Mit SystoLOCK gehören Passwörter zur Anmeldung der Vergangenheit an. Dank smarter Features ist die revolutionäre Authentisierungs-Lösung nun noch sicherer und einfacher in der Bedienung.

Ein unsicheres Passwort, ein guter Hacker und schon sind sensible Daten frei zugänglich. Was zunächst unwahrscheinlich klingt, ist in vielen Fällen aber leider Realität. Denn Unternehmen fallen immer wieder Cyberkriminellen zum Opfer, die sich Zugriff auf sensible und private Informationen verschaffen. Unsichere Kennwörter sind dabei einer der häufigsten Gründe, warum Hacker Erfolg haben.

Systola hat mit SystoLOCK deshalb ein System geschaffen, mit der die Sicherheit in Microsoft Windows-Umgebungen erhöht werden kann. Die revolutionäre Authentisierungs-Lösung verzichtet dafür komplett auf Passwörter und nutzt stattdessen OTP (Einmalkennwort) und PIN für die Anmeldung. Das zum Patent angemeldete System macht das Einloggen für Mitarbeiter in Unternehmen damit enorm sicher und minimiert das Risiko von schädlichen Cyberangriffen. Dank neuer Features ist SystoLOCK nun noch einfacher und praktischer in der Handhabung.

Scannen statt Tippen

Vorbei sind die Tage, an denen man Benutzerdaten jedes Mal selbst eintippen musste. Denn SystoLOCK ermöglicht es nun auch, diese automatisch ausfüllen zu lassen. Das gelingt mit der mobilen App SystoLOCK Companion, die die bereitgestellten QR-Codes scannt. Im Vergleich zu anderen Anmeldeverfahren spart das nicht nur Zeit, sondern ist auch enorm komfortabel.

Offline-Login für Mitarbeiter im Homeoffice oder auf Reisen

Viele Unternehmen haben Bedenken bezüglich der Datensicherheit, wenn ihre Mitarbeiter vom Homeoffice aus auf den Unternehmensserver zugreifen. SystoLOCK gewährt deshalb auch für Computer, die gerade nicht mit dem Unternehmensnetzwerk verbunden sind, eine sichere Anmeldung. Dieses Feature ist ähnlich zur Offline-Authentifizierung bei Duo Security, bietet aber im Vergleich den Komfort einer nativen Umgebung.

Unterstützung von Office 365 & Co.

Office & Co. sind aus dem Büroalltag nicht mehr wegzudenken. Deshalb kann SystoLOCK dank ADFS (Active Directory Federation Services) nun auch zum Einloggen bei Cloud-Diensten wie Office 365 genutzt werden. Dadurch ist nur ein Authentisierungsverfahren nötig, um flächendeckend arbeiten zu können, ohne ständige Anmeldungen und Kennworteingaben.

Einfache Alternative zu Smartcards und Speziallösungen

Mit SystoLOCK gehören unsichere Passwörter im Unternehmen endgültig der Vergangenheit an. Systola-Geschäftsführer Roman Kuznetsov dazu: "Wir haben SystoLOCK auf Enterprise-Umgebungen zugeschnitten und zahlreiche Automatisierungsmöglichkeiten eingebaut, ohne dabei Kompromisse in Bezug auf die Sicherheit einzugehen. Dadurch können wir eine einfach zu handhabende Lösung anbieten, die auf einen Schlag alle Anmeldedialoge, Dienste und Protokolle im Netzwerk schützt."

SystoLOCK feierte seine öffentliche Premiere auf der CeBIT 2017. Sie ist die bisher einzige MFA-Lösung für Active Directory-Umgebungen, die vollständig auf Passwörter verzichtet.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.systolock.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.