SystoLOCK - die Alternative zu teuren Smartcards

NLBild.png (PresseBox) ( Hamburg, )
Mit SystoLOCK die IT-Sicherheit im Unternehmen erhöhen

Unternehmen werden immer häufiger Ziel von Wirtschaftsspionage. Bis zu einem gewissen Grad ist es zwar möglich, die Infrastruktur zu schützen, aber errät jemand das Passwort der Sekretärin oder des Ingenieurs, nützt auch die beste Infrastruktur nichts. Smartcard-basierte Lösungen ohne Passwörter sind oft zu teuer oder komplex. Eine Alternative muss also her, um die Sicherheit in IT-Umgebungen zu erhöhen – die bietet die Systola GmbH mit SystoLOCK.

Mit SystoLOCK gehören unsichere Passwörter der Vergangenheit an

SystoLOCK ist die revolutionäre Lösung für eine starke Mehrfaktor-Authentisierung ohne Kennwörter in Windows-basierten Umgebungen. Benutzer melden sich bei allen Ressourcen mit zwei Faktoren an – also überall dort, wo bisher unsichere Passwörter oder teure Smartcards nötig waren.

Im Gegensatz zu bisher bestehenden Konkurrenz-Produkten nutzt SystoLOCK die von Microsoft zur Verfügung gestellte Funktionalität. Dadurch ist keine Modifikation der bestehenden Server-Infrastruktur notwendig und die IT-Sicherheit kann im Unternehmen einfach und kostengünstig realisiert werden. Dank der Zweifaktor-Authentifizierung mit OTP-Apps wie Google Authenticator oder Standard-Tokens lassen sich so alle denkbaren Anwendungsfälle und Szenarien ganz ohne unsichere Kennwörter schützen.

SystoLOCK auf IT-Security Messe IT-SA 2017

Die zum Patent angemeldete und durch das BMWi geförderte Lösung feiert in 2017 Premiere. Seien Sie dabei, auf der IT-SA 2017 in Nürnberg vom 10. bis 12. Oktober, wenn die Systola GmbH zeigt, wie einfach Passwörter im Authentisierungs-System von Microsoft abgegriffen werden können und wie SystoLOCK diese Lücken schließt.

SystoLOCK – die erste und einzige MFA-Lösung für Active Directory-Umgebungen, die vollständig auf Passwörter verzichtet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.