3D-Druck-Lösung für große Arbeitsräume

Luhden/Münster, (PresseBox) - 3D-Druck ist in der industriellen Wirklichkeit angekommen. Gerade das weit verbreitete FDM-Verfahren bewährt sich bei der Prototypen-Entwicklung. Die Bahr Modultechnik GmbH geht auf der Hannover Messe den nächsten Schritt: Mit einer 3D-Druck-Applikation aus Standardmodulen von Bahr Modultechnik werden im FDM-Verfahren Bauteile gedruckt, die wesentlich größer ausfallen können, als es mit herkömmlichen 3D-Druckern bislang möglich war. Das 3D-Druck-Know-how integrierte der Automationsspezialist Systec GmbH aus Münster.

Bahr Modultechnik und Systec haben gemeinsam eine Lösung gefunden, um 3D-Druck-Teile von bis zu 650 x 680 x 720 Millimeter herzustellen. Das ist wesentlich mehr, als bislang übliche FDM-3D-Drucker leisten können. Bahr Modultechnik entwickelte dazu eine geschlossene, beheizbare Kabine mit einem integrierten Zwei-Achssystem und einer Bodenplatte mit 720 Millimeter Arbeitshub. Schrittmotorantriebe, Xemo-Schrittmotorsteuerungen, Temperaturmodule, Bedien-Software sowie den Extruder steuerten dann die Bewegungsspezialisten von Systec bei. „Die Herausforderung bestand nun darin, die mechanischen Komponenten mit der Antriebs- und Steuerungstechnik so aufeinander abzustimmen, dass wir große Teile im FDM-Verfahren verzugsfrei und mit hoher Qualität drucken können“, erläutert Systec-Produktentwickler Jochen Keuschnig.

Der Vorteil des jetzt realisierten Konzeptes liege auf der Hand, ergänzt Keuschnig: „Wir sind in der Lage, kundenindividuelle, skalierbare und prozesssichere 3D-Druck-Lösungen für große Arbeitsräume zu entwickeln. Bei der jetzigen Größe ist noch nicht Schluss. Durch die Verwendung von Industrie-Standardkomponenten hält sich der Kostenaufwand im Rahmen.“

Systecs Xemo-Schrittmotorsteuerungen eigenen sich mit ihren Bahnsteuerungsfähigkeiten bestens zur Ansteuerung der Achsen, des Extruders und der Temperaturregelung. Für die Aufbereitung der Druckdaten kommt eine angepasste Version der Maschinen-Bedien-Software Xemo NC zum Einsatz, in die ein Slicer zur Generierung des G-Codes integriert wurde.

Bahr Modultechnik auf der Hannover Messe: 25. bis 29. April 2016, Halle 16, Stand D17.

Links

Systec im Internet: www.systec.de

Bahr Modultechnik im Internet: www.bahr-modultechnik.de

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.