NAND-Speicher von Cactus Technologies für Syslogic Industriecomputer

Sai-Ying Ng, CEO von Cactus Technologies und Raphael Binder, Product Manager von Syslogic (PresseBox) ( Waldshut-Tiengen, )
Die Embedded-Spezialistin Syslogic und Cactus Technologies, Hersteller industrieller Flash-Speicher, bauen ihre Zusammenarbeit aus. Das gaben die beiden Unternehmen anlässlich eines Treffens in Hongkong bekannt. Neu kommen in sämtlichen Industriecomputern und HMI-Systemen (Human Machine Interface) von Syslogic standardmäßig NAND-basierende Flash-Speicher von Cactus zum Einsatz.

SSD-Speicher (Solid State Drive) haben sich in der Industrie längst durchgesetzt. Doch nicht alle SSD-Speicher sind für den harten Industrieeinsatz geeignet. Syslogic, Herstellerin von Industriecomputern und HMI-Systemen, setzt auf die kompromisslos industriellen Flash-Speicher von Cactus Technologies.

Für die Industrie entwickelt: Cactus NAND-Speicher

Cactus Technologies ist eines der wenigen Unternehmen, das sich ganz auf NAND-Flash-Speicher für die Industrie konzentriert. Die Cactus NAND-Speicher gehören zu den zuverlässigsten Flash-Speichern am Markt und werden weltweit für Industrieanwendungen eingesetzt, so auch in der deutschen Automobilindustrie.

Syslogic ihrerseits entwickelt und fertigt Industriecomputer und HMI-Systeme. Diese kommen überall dort zum Einsatz, wo die Voraussetzungen besonders unwirtlich sind. Entsprechend hat die Evaluation der Speichermedien für Syslogic höchste Priorität.

Raphael Binder, Product Manager bei Syslogic, sagt: „Der beste Industriecomputer nützt nichts, wenn der Speicher in Sachen Zuverlässigkeit und Robustheit nicht mithalten kann.“ Cactus und Syslogic ergänzten sich gut, weil beide Unternehmen den gleichen Qualitätsanspruch hätten, so Binder.

Syslogic und Cactus arbeiten bereits seit 2010 zusammen. Ab 2016 werden nun alle Syslogic Industriecomputer und HMI-Systeme standardmäßig mit Cactus NAND-Speichern ausgeliefert, wie die beiden Unternehmen anlässlich eines Treffens am Hauptsitz von Cactus in Hongkong bekannt gaben. Syslogic verwendet die Cactus NAND-Speicher aber nicht nur für die eigenen Geräte, sondern vertreibt diese auch an Endkunden im deutschsprachigen Raum.

Audit in Taiwan durchgeführt

Im Herbst letzten Jahres war Syslogic zudem mit mehreren Ingenieuren am Cactus Fertigungsstandort in Taiwan zu Gast und hat dort ein Audit durchgeführt. Raphael Binder sagt dazu: „Unsere positiven Erfahrungen mit Cactus NAND-Speichern wurden durch das Audit untermauert.“ Binder konkretisiert, Cactus sei nicht nur betreffend Lebensdauer und Robustheit der NAND-Speicher top, sondern auch was die Langzeitverfügbarkeit angehe.

Cactus bietet für ihre Flash-Speicher eine Verfügbarkeit von mehreren Jahren. Die Cactus 203 Serie beispielsweise, wird seit 2005 fast unverändert angeboten. Möglich macht das eine sorgfältige Bauteilbeschaffung. Zudem führt Cactus für all ihre Flash-Speicher eine Fixed BOM (Bill of Material). Dadurch garantiert Cactus, dass die Speicher innerhalb einer Produktserie vollkommen identisch sind, dass also die gleiche Firmware und die gleichen Flash-Bausteine verwendet werden.

Gemeinsame Produktstrategie

Sai-Ying Ng, CEO von Cactus, freut sich ebenfalls über die enge Zusammenarbeit mit Syslogic. Er sagt: «Anlässlich unserer Treffen mit Syslogic in Hongkong und Taiwan haben wir uns über die künftige Produktstrategie unterhalten.» Der Wissenstransfer zwischen den beiden Unternehmen sei wertvoll und führe zu einer klassischen Win-win-Situation, so Sai-Ying Ng.

Embedded World in Nürnberg, 23.–25. Februar 2016

Cactus Technologies, Halle 2 / Stand 2-101
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.