Verbesserte SMB-Spezialisierung von Symantec bietet Partnern mehr Marge und kostenlosen technischen Support

Kostenfreie interne Lizenzen sowie Deal-Registration- und Marketingtools setzen weitere Anreize für KMU-Partner in EMEA

(PresseBox) ( München, )
Symantec erweitert die Leistungen seiner SMB Specialisation, um mehr Fachhändler mit KMU-Fokus in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) zu gewinnen und stärker zu belohnen. Die Aufnahmebedingungen wurden gelockert, so dass Partner leichter in das Programm eintreten können. Die spezialisierten Händler profitieren zudem von erweiterten kostenlosen Support-Angeboten, Marketing-Werkzeugen und finanziellen Anreizen. Sie können sich so noch besser gegenüber Wettbewerbern profilieren und ihre Absatzchancen erhöhen.

Zentrales Element des erweiterten Programms ist das Werkzeug Symantec Small Business Margin Builder. Mit ihm können spezialisierte KMU-Fachhändler qualifizierte Projekte online registrieren und bei Abschluss mehr Marge bekommen. Zusätzlich stellt Symantec erweiterten technischen Support einschließlich kostenloser 24-Stunden-Hotline zur Verfügung. Jeder spezialisierte Partner erhält 50 kostenfreie Lizenzen ausgewählter Symantec KMU-Lösungen für den internen Gebrauch. So kann er den Kunden die Vorteile der Software noch besser demonstrieren.

Um potenzielle Kunden noch besser zu erreichen, stellt Symantec seinen Partnern außerdem den Campaign Creator zur Verfügung. Mit diesem Werkzeug können sie beispielsweise schnell und einfach individualisierte und cogebrandete E-Mail Kampagnen erstellen. Außerdem werden die zertifizierten Partner vom Marketing HelpDesk proaktiv beim internen und externen Marketing aller KMU-Lösungen von Symantec unterstützt.

Da für KMU der Schutz ihrer Informationen immer wichtiger wird, entstehen für Händler neue Absatzmöglichkeiten. Dies ergab die "SMB Information Protection Survey", eine Studie, die Symantec im Juni bei Applied Research in Auftrag gab. Dabei wurden Firmen mit 10 bis 499 Mitarbeitern in der gesamten EMEA-Region befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass Unternehmen rund 17.600 Euro jährlich für Informationsschutz ausgeben, in Deutschland sind es fast 11.400 Euro. Insgesamt sehen EMEAweit 67 Prozent der Befragten im Datenverlust und 60 Prozent in Cyberattacken die größten Risiken.

Symantec und das Symantec-Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.