PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 92378 (Symantec Deutschland GmbH)
  • Symantec Deutschland GmbH
  • Lise-Meitner-Str. 9
  • 85737 Ismaning
  • http://www.symantec.com

Altiris meldet starke Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2006

(PresseBox) (Düsseldorf/ Salt Lake City, ) Altiris® hat die Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2006 endete, bekannt gegeben.

Im vierten Quartal erzielte Altiris einen Umsatz von 60,4 Millionen Dollar, ein Anstieg von 33 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2005 und von acht Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2006. Der Nettogewinn lag im vierten Quartal bei 3,6 Millionen Dollar oder 0,12 Dollar pro Aktie. Darin enthalten sind Kosten in Höhe von 1,7 Millionen Dollar für Abschreibungen auf erworbene Schlüsseltechnologie, 815.000 Dollar für Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände, 3,3 Millionen Dollar für Ausgleichszahlungen auf Aktien-Basis sowie 264.000 Dollar für Optionsscheinkosten. Im Vergleich dazu wurde im vierten Quartal 2005 ein Nettoverlust von 3,5 Millionen Dollar oder 0,13 Dollar pro Aktie berichtet, im dritten Quartal 2006 ein Nettogewinn von 3,6 Millionen Dollar oder 0,12 Dollar pro Aktie.

Auf Nicht-GAAP-Basis verbuchte das Unternehmen für das vierte Quartal 2006 einen Nettogewinn von 7,9 Millionen Dollar oder 0,27 Dollar pro Aktie. Darin nicht enthalten sind die oben aufgeführten Belastungen bei einem angenommenen Steuersatz von 35 Prozent. Dem gegenüber stand ein Nicht-GAAP-Nettogewinn von 1,5 Millionen Dollar oder 0,05 Dollar pro Aktie im vierten Quartal 2005 sowie ein Nicht-GAAP-Nettogewinn von 7,2 Millionen Dollar oder 0,25 Dollar pro Aktie im dritten Quartal 2006.

Das Unternehmen erzielte einen Cashflow von 11,1 Millionen Dollar aus dem Geschäftsbetrieb und schloss das vierte Quartal 2006 mit 189,8 Millionen Dollar in Bar und kurzfristigen Geldanlagen.

Für das Kalenderjahr 2006 meldete das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 229,4 Millionen Dollar, das entspricht einem Anstieg von 22 Prozent gegenüber dem Kalenderjahr 2005. Außerdem meldete das Unternehmen einen Nettogewinn von 15,5 Millionen Dollar oder 0,53 Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Nettogewinn von 3,3 Millionen Dollar oder 0,11 Dollar pro Aktie im Kalenderjahr 2005. Der Nettogewinn 2006 beinhaltet Kosten in Höhe von 6,8 Millionen Dollar für Abschreibungen auf erworbene Schlüsseltechnologie, 3,8 Millionen Dollar für Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände, 12,3 Millionen Dollar für Ausgleichszahlungen auf Aktien-Basis, 42.000 Dollar Aufwand für Umstrukturierungen und 264.000 Dollar für Optionsscheinkosten.

Auf Nicht-GAAP-Basis meldete das Unternehmen für das Kalenderjahr 2006 einen Nettogewinn von 31,7 Millionen Dollar oder 1,09 Dollar pro Aktie, ausgenommen der vorab genannten Aufwendungen bei einem angenommenen Steuersatz von 35 Prozent. Im Vergleich dazu betrug für das Kalenderjahr 2005 der Nettogewinn auf Nicht-GAAP-Basis 13,8 Millionen Dollar oder 0,48 Dollar pro Aktie.

„Altiris hat 2006 verschiedene Meilensteine erreicht. Wir haben die Altiris-Architektur erfolgreich als Entwicklungsplattform etabliert, unsere Produktpalette erweitert, einschließlich der Veröffentlichung der Altiris® Software Virtualization Solution™-Technologie, und unsere Channels durch neue, Umsatz generierende Partner und die Erweiterung unserer Beziehung zu Dell weiter entwickelt“, so Greg Butterfield, Chairman und CEO von Altiris.

In einer weiteren Pressemitteilung, die am Montag, dem 29. Januar 2006, veröffentlicht wurde, hat Symantec Corp. (Nasdaq: SYMC) angekündigt, eine definitive Vereinbarung unterzeichnet zu haben, um Altiris in einer Bar-Transaktion für 33 Dollar pro Aktie zu übernehmen. Der Wert der Transaktion liegt bei schätzungsweise 830 Millionen Dollar, gekürzt um das Barvermögen, und unterliegt den handelsüblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der Zustimmung der zuständigen Behörden und der Altiris-Anteilseigner. Beide Parteien beabsichtigen, die Transaktion so schnell wie praktisch möglich abzuschließen und planen derzeit den Abschluss im zweiten Kalenderquartal 2007.

„IT-Abteilungen stehen heute konstant unter Druck, die Schwindel erregende Komplexität der IT mit möglichst geringen Kosten zu verwalten. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Firmen da zu helfen, Kosten und Komplexität der IT zu reduzieren, System- und Datensicherheit zu verbessern und IT-Dienstleistungen besser auf die Unternehmensziele abzustimmen“, so Greg Butterfield. „Wir glauben, dass Symantec und Altiris durch die Kombination ihrer Softwarelösungen, Services und Vertriebskanäle den Kunden eine komplette Endpoint-Managementlösung bieten können.“


*Anmerkung: Diese lokalisierte Presseinformation dient lediglich zur Information und kann in kei-ner Weise die ursprüngliche, englische Originalversion ersetzen. Auf das englische Original kann unter http://www.altiris.com/...
zurückgegriffen werden.


Altiris
Altiris Inc. ist ein führender Hersteller von serviceorientierten Managementlösungen. Das umfangreiche Lösungsangebot gewährleistet Organisationen jeder Art und Größe, ein effizientes und sicheres Management von IT-Assets im heterogenen Umfeld. Die Altiris-Lösungen unterstützen eine optimale und flexible Anpassung von IT-Infrastrukturen auf Unternehmensziele und Sicherheitsrichtlinien und ermöglichen es gleichzeitig Kosten und Verwaltungsaufwand fortlaufend zu reduzieren. Weitere Informationen finden Sie unter: www.altiris.de

Altiris ist eine in den USA und in anderen Ländern eingetragene Marke von Altiris Inc. Die Namen von anderen Unternehmen oder Produkten sind im Eigentum Dritter stehende Marken oder können dies möglicherweise sein.


Pressekontakte:

Altiris
Michael Naunheim
Ernst Gnoss Str 24
40219 Düsseldorf
Tel: +49 (0) 211 68773-200
Fax: +49 (0) 211 68773-299
E-Mail: mnaunheim@altiris.com


Public Footprint GmbH
Kai Leonhardt
Bommershöfer Weg 58
40670 Meerbusch
Tel: +49 (0) 700 77444448
Fax: +49 (0) 700 77444448
E-Mail: leonhardt@public-footprint.de




Nicht-GAAP-Finanzmesswerte
In dieser Gewinnveröffentlichung sowie bei unserer Telefonkonferenz beziehen wir uns auf bestimmte Nicht-GAAP-Finanzmesswerte. Allgemein gesprochen ist ein Nicht-GAAP-Finanzmesswert ein rechnerischer Wert, der Aussagen über die Ertragskraft eines Unternehmens, seine finanzielle Position und seine Kapitalflüsse bietet und in dem Posten enthalten sind oder ausgeschlossen werden, die normalerweise in den am direktesten vergleichbaren Messwerten, die gemäß dem US-Standard GAAP ermittelt wurden, anders behandelt werden. Ein Vergleich zwischen Nicht-GAAP- und GAAP-Messwerten ist auf den entsprechenden Tabellen und im Abschnitt „Investor Relations” unserer Website unter www.altiris.com zu finden. Wir glauben, dass diese Nicht-GAAP-Messwerte zwar kein Ersatz für GAAP-Werte sind, aber dennoch Aufschluss über unseren Kapitalbedarf für den laufenden Betrieb bieten. Diese Nicht-GAAP-Finanzmesswerte werden zu den am besten vergleichbaren GAAP-Messwerten in Beziehung gesetzt, wie dies von den Regelungen der Securities and Exchange Commission der USA gefordert wird. Die Nicht-GAAP-Nettoerlöse werden ermittelt, indem die GAAP-Nettoerlöse vor Steuern um den aus der Abschreibung des durch Unternehmenszukäufe erworbenen geistigen Eigentums und anderer erworbener immaterieller Vermögenswerte wie Kundenlisten und Mitarbeitern, Umstrukturierungskosten und Aktienbasierende Kompensationen abgewertet werden. Zusätzlich haben wir einen Nicht-GAAP-Steuersatz von 35% für die vierten Quartale von 2006 und 2005 angesetzt.

Zusätzliche Informationen
Altiris beabsichtigt, bei der Securities and Exchange Commission vorläufige und definitive Stimmrechtsvollmachten und andere relevante Materialien in Zusammenhang mit der Fusion einzureichen. Die Stimmrechtsvollmacht wird den Anteilseignern von Altiris zugesandt werden. Vor irgendwelchen Stimmrechtsausübungen oder Anlageentscheidungen mit Bezug auf die Fusion sollten Investoren und Anteilseigner von Altiris dringend die Stimmrechtsvollmacht und die anderen relevanten Materialien lesen, sobald diese verfügbar sind, da diese wichtige Informationen über die Fusion, Altiris und Symantec enthalten. Investoren und Wertpapierinhaber können kostenlose Kopien dieser (sobald verfügbar) und anderer Dokumente, die bei der Securities and Exchange Commission („SEC“) eingereicht wurden, auf der Webseite der SEC unter www.sec.gov erhalten. Außerdem können Investoren und Wertpapierinhaber kostenlose Kopien der bei der SEC eingereichten Dokumente von Altiris auf der Unternehmenswebseite www.altiris.com unter Company-Investor Relations erhalten oder über einen Kontakt zu den Investor Relations von Altiris, Inc. 588 W. 400 S., Lindon, UT 84042.
Altiris und seine Führungskräfte und Direktoren können von den Altiris-Aktionären mit Bezug zu der Fusion als Beteiligte bei der Einholung der Vollmachten erachtet werden. Eine Beschreibung der Interessen, die diese Führungskräfte und Direktoren an der Fusion haben, wird in der Stimmrechtsvollmacht enthalten sein. Informationen über die Direktoren und Führungskräfte von Altiris sind in der Stimmrechtsvollmacht für die Jahreshauptversammlung 2006 dargelegt, die bei der SEC am 26. April 2006 eingereicht wurde. Diese Dokumente sind kostenlos auf der Webseite der SEC unter www.sec.gov erhältlich oder auf der Investor Relations-Seite auf der Unternehmenswebseite von Altiris unter www.altiris.com.

Anmerkung in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung beinhaltet zukunftsgerichtete Aussagen (“forward looking statements”) im Sinne des Abschnitts 27A des US-amerikanischen Securities Exchange Act von 1933 sowie des Abschnitts 21E des US-amerikanischen Security Act von 1934. Diese Aussagen beziehen sich unter anderem auf die Kundennachfrage nach dem konsolidierten Lösungsset von Altiris; unsere Fähigkeit, Kosten und Komplexität von IT-Softwarelösungen zu reduzieren; die Vorteile aus den kombinierten Softwarelösungen, Services und Stärken der Vertriebskanäle von Altiris und Symantec; unsere Erwartungen an Märkte und Partnerschaften; unsere starke Marktposition, um zukünftig weitere Geschäftsmöglichkeiten voran zu bringen; die Erwartung, dass unsere serviceorientierte Managementplattform, einschließlich des Software Development-Programms, zukünftiges Wachstum antreiben wird und die vollständige Abwicklung des Zusammenschlusses mit Symantec. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die bewirken können, dass die tatsächlichen Werte von den ursprünglichen gemachten Aussagen abweichen, darunter, aber nicht ausschließlich: Veränderungen in der Nachfrage nach unseren Produkten, unsere ungenaue Einschätzung der Marktnachfrage oder von IT-Technologie-Trends; Versagen bei einem zufrieden stellenden Abschluss der Symantec-Transaktion; Versagen bei der erfolgreichen Integration der fusionierten Firmen und Technologien; Schwierigkeiten beim Wachstum von Altiris als Entwicklungsplattform; Fehler oder Bugs in unseren Softwareprodukten; unsere Unfähigkeit, in einem zunehmend wettbewerbsintensiven Markt mitzuhalten; Änderungen in den allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen oder speziell bei Ausgaben für Technologie; Marktbedingungen und spezielle Finanzmarktbedingungen, die unsere Aktien betreffen; Änderungen in der Wettbewerbsdynamik unserer Märkte, darunter strategische Allianzen und Konsolidierung unter unseren Wettbewerber oder Strategiepartnern; Verschlechterung unserer Beziehungen zu Dell, HP, Fujitsu Siemens Computers, Microsoft und anderen OEMS und Strategiepartnern; unsere Unfähigkeit, unsere VARs, Systemintegratoren und andere Vertriebskanäle zu entwickeln und auszubauen; unsere Unfähigkeit, angemessene interne Systeme und effektive interne Kontrollmechanismen für unsere Finanzberichte einzurichten und zu pflegen, was zu unerwarteten Fluktuationen in unseren vierteljährlichen Finanzergebnisse führen könnte; unsere Unfähigkeit, unsere Ausgaben mit den angenommenen Umsätzen und der Unternehmensstrategie in Einklan zu bringen; unsere Unfähigkeit, die angenommenen Vorteile der beabsichtigten Fusion zu erzielen; langsamer als erwartete Abschlussraten bei größeren Transaktionen, darunter Transaktionen, die unsere komplexeren Produktsuiten betreffen; Unterbrechungen in Geschäft und Betrieb als Ergebnis von Übernahmen; Schwierigkeiten und Verzögerungen bei der Entwicklung und Markteinführung von Produkten; Länge und Komplexität unseres Produktverkaufszyklus; unser Versagen, weiterhin den anspruchsvollen und wechselnden Bedürfnisse unserer Kunden gerecht zu werden; Risiken, die mit internationalen Geschäften einher gehen; Änderungen bei den relevanten Buchhaltungsregeln sowie Wertpapiergesetzen und -regelungen und andere Risiken, die in unserem vierteljährlichen Bericht auf dem Formular Q-10 für das am 30. September 2006 endende Quartal und zeitweise auch in anderen von Altiris bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission eingereichten Berichten sowie allen nachfolgenden Berichten, angegeben sind, die wichtige Faktoren benennen, welche bewirken können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Angaben in unseren Vorhersagen und zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Altiris übernimmt keine Verpflichtungen in Bezug auf diese zukunftsgerichteten Aussagen und beabsichtigt nicht, diese zu aktualisieren.