PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 335543 (SYCOR GmbH)
  • SYCOR GmbH
  • Heinrich-von-Stephan-Straße 1-5
  • 37073 Göttingen
  • http://www.sycor.de
  • Ansprechpartner
  • Tobias Dipl.-Sozialw. Kintzel
  • +49 (551) 490-2028

Sycor erreicht neuen Partnerstatus bei IBM

(PresseBox) (Göttingen, ) Mit dem Erreichen des Status Value Added Reseller weist Sycor profunde ECM (Enterprise Content Management)-Komptenz nach und festigt die langjährige Partnerschaft mit der IBM Deutschland GmbH.

"Wir freuen uns, dass wir gleichzeitig mit unserem neuen Partnerstatus als Value Added Reseller auch Support Provider der IBM Deutschland GmbH geworden sind. Im Enterprise Content Management-Umfeld können das derzeit nur wenige Dienstleister bieten", betont Christian Offermann, Leiter der ECM-Abteilung der SYCOR GmbH. Die Sycor-Experten decken mit ihrem Wissen nicht nur den kompletten Funktionsumfang von IBM FileNet P8, sondern darüber hinaus auch aller beteiligten Systeme ab. Das Leistungsspektrum umfasst dabei Beratung, Lösungskonzeption, Verkauf, Unterlizensierung und Installation. Auch ein Betrieb im Full-Outsourcing ist möglich - natürlich mit qualifiziertem Endkundensupport. "Die Grundlage für den neuen Partnerstatus waren nicht nur die Nachweise unserer ECM-Kompetenz über Zertifizierungen und der qualitätsgesicherten Prozesse im Support, sondern auch unsere zahlreichen erfolgreichen Projekte in der Vergangenheit", so Offermann weiter.

Die IBM Deutschland GmbH und Sycor sind optimale Partner, um Herausforderungen im ECM-Umfeld zu meistern. Als eines der größten IT-Unternehmen weltweit hat IBM zu Recht einen entscheidenden Marktanteil im Bereich DMS und Enterprise Content Management. Mit der IBM FileNet P8 Suite bietet IBM die intelligente, zukunftsorientierte Lösung für Dokumentenmanagement auf höchstem Niveau. Sycor baut auf dieser Basis auf und macht mit vielen Mannjahren Projekterfahrung im Bereich ECM und Archivierung sowie einem Fokus auf den speziellen Organisations-, Zeitund Budgetrahmen das volle Potential der IBM-Lösungen für den Mittelstand nutzbar.

Das Ergebnis sind maßgeschneiderte Lösungen, mit denen sich Prozesse optimieren, Kosten senken und Compliance-Anforderungen erfüllen lassen. Gleichzeitig sorgt eine neue Ordnung der unternehmensweiten Daten für schnellen Zugriff auf qualitativ hochwertige Informationen. Und das bildet die Basis für schnelle Entscheidungen und wesentliche Wettbewerbsvorteile.

SYCOR GmbH

Die Sycor-Firmengruppe deckt als Dienstleister mit weltweit rund 300 Mitarbeitern die gesamte Bandbreite der Informations- und Kommunikationstechnologie ab. Mit Hauptsitz in Göttingen und weiteren Standorten in Wiesbaden, Hamburg, Pittsburgh (USA), Montreal (Kanada), Singapur, Shanghai (China) und Kuala Lumpur (Malaysia) ist das Unternehmen so international wie viele seiner Kunden. Sycor bietet - neben Management- und Strategieberatung - vornehmlich SAP® ERP- und Microsoft Dynamics AX-Dienstleistungen. Für die Bereiche Telekommunikation, Archivierung und Dokumentenmanagement, E-Business, IT-Outsourcing und Netzwerke entwickelt und betreibt das Unternehmen individuelle Lösungen.

Der Fokus im SAP-Umfeld liegt auf der fertigenden Industrie. Für Unternehmen aus der Kunststoff verarbeitende Industrie, für Automobilzulieferer, Unternehmen aus der Medizintechnik, für Oberflächenveredler und Metall verarbeitende Unternehmen hat Sycor branchenspezifische SAP-Business Allin-One-Lösungen im Portfolio. Mit Branchenlösungen auf Basis von Microsoft Dynamics AX unterstützt Sycor Unternehmen aus den Bereichen Vermietung mobiler Güter, Druck und Verpackung, aus der Prozessindustrie und aus dem Handel.

Für den asiatischen Wirtschaftsraum kommen die Bereiche Banken und Versicherungen und für den amerikanischen Markt die Öl- und Gasindustrie hinzu. Seit dem Jahr 2002 verfügt die 1998 gegründete Firmengruppe über ein nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziertes Qualitätsmanagement und den Status als SAP® Hosting Partner. Zudem ist die Sycor Microsoft Gold Certified Partner. Das Unternehmen erwirtschaftete im Jahr 2009 einen Umsatz von 35 Mio. Euro.