Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1139067

Swiss Resource Capital AG Poststrasse 1 9100 Herisau, Schweiz http://www.resource-capital.ch
Ansprechpartner:in Herr Jochen Staiger +41 71 354 85 01

Golden Rim gibt Kapitalerhöhung in Höhe von 8,3 Mio. AUD bekannt

(PresseBox) (Herisau, )
Die wichtigsten Punkte
  • Feste Zusagen in Höhe von ca. 2,44 Mio. AUD (vor Kosten) für die Platzierung zur Finanzierung von Explorationsbohrungen und Arbeitsprogrammen auf dem Vorzeige-Goldprojekt Kada (Kada) des Unternehmens im Osten Guineas.
  • Die Platzierung wird von neuen und bestehenden institutionellen und erfahrenen Investoren nachdrücklich unterstützt.
  • Einführung eines nicht kündbaren, anteiligen Bezugsrechtsangebots im Verhältnis 1:2, um bis zu ca. 5,89 Mio. AUD (vor Kosten) aufzunehmen.
  • In Kürze wird eine größere Bohrkampagne beginnen, die sich auf die Erweiterung des Oxidgoldinventars bei Kada konzentrieren wird.
Golden Rim Resources Ltd. (ASX: GMR) (Golden Rim oder das Unternehmen – https://www.commodity-tv.com/...) freut sich bekannt zu geben, dass es feste Zusagen erhalten hat, um etwa 2,44 Mio. AUD (vor Kosten) durch eine Platzierung (Platzierung) von etwa 81,5 Mio. voll eingezahlten Stammaktien zu 0,03 AUD pro Aktie (Platzierungsaktien) aufzunehmen. Das Unternehmen wird seine volle Platzierungskapazität gemäß ASX Listing Rule 7.1 (47.087.099 Aktien) und 7.1A (31.391.339 Aktien) ausschöpfen, um die Platzierungsaktien auszugeben.

Der neue Direktor von Golden Rim, Dr. Doug Jones, hat sich bereit erklärt, im Rahmen der Platzierung 3 Mio. Aktien für 90.000 AUD zu zeichnen. Gemäß den Anforderungen der ASX Listing Rule 10.11 wird Golden Rim auch die Zustimmung der Aktionäre zur Beteiligung von Dr. Jones an der Platzierung auf einer Aktionärsversammlung Ende Januar/Anfang Februar 2023 einholen.

Das Unternehmen hat heute außerdem ein nicht kündbares Bezugsangebot im Verhältnis 1:2 durch die Ausgabe von ca. 196,2 Mio. neuen, voll eingezahlten Stammaktien (Neue Aktien) zu einem Preis von 0,03 AUD pro Neuer Aktie gestartet, um ca. 5,89 Mio. AUD (vor Kosten) aufzunehmen (Bezugsangebot) (zusammen mit der Platzierung, die Kapitalerhöhung). Die Kapitalerhöhung wird gemeinsam von Argonaut Securities Pty Ltd und Canaccord Genuity (Australia) Limited (Joint Lead Managers [gemeinsame Konsortialführer]) geleitet. Die zur Teilnahme berechtigten Direktoren schlagen vor, ihre Ansprüche im Rahmen des Bezugsrechtsangebots ganz oder teilweise wahrzunehmen.

Der Ausgabepreis der Kapitalerhöhung von 0,03 AUD pro Aktie entspricht einem Abschlag von etwa 9,1 % auf den letzten Schlusskurs der Aktien des Unternehmens an der ASX am 6. Dezember 2022 und einem Abschlag von 14,9 % auf den 10-Tage-VWAP von 0,0352 AUD.

Die Mittel aus der Kapitalerhöhung werden für Explorationsbohrungen und Arbeitsprogramme auf dem Vorzeige-Goldprojekt Kada im Osten Guineas sowie für allgemeines Betriebskapital verwendet.

Der CEO von Golden Rim, Tim Strong, kommentierte die Kapitalerhöhung wie folgt:

„Wir haben feste Zusagen von neuen und bestehenden Aktionären erhalten, was die Unterstützung für Golden Rim und sein Vorzeigeprojekt Kada in Guinea unterstreicht. Die Kapitalaufnahme wird es uns ermöglichen, die bisher entdeckte Goldressource von 930.000 Unzen1 auf dem Massan-Projekt weiter auszubauen und die potenzielle Ressource auf dem Bereko-Projekt zu etablieren sowie erste Explorationsarbeiten auf weiteren Zielen im Frühstadium durchzuführen. Kada hat das Potenzial, die nächste große Goldentdeckung in Guinea und Westafrika zu werden. Das Team und ich freuen uns auf ein Jahr, das für Golden Rim ein Jahr des Umbruchs sein wird.“

Jede neue Aktie, die im Rahmen der Platzierung und des Bezugsrechtsangebots ausgegeben wird, ist gleichrangig mit jeder bestehenden, voll bezahlten Stammaktie, die im Kapital des Unternehmens ausgegeben ist (Aktien). Die Gesellschaft wird die platzierten Aktien (mit Ausnahme der Aktien für Dr. Jones) voraussichtlich am oder um Freitag, den 16. Dezember 2022, ausgeben. Die Teilnehmer an der Platzierung (mit Ausnahme von Dr. Jones) werden berechtigt sein, ihre Ansprüche auf die Platzierungsaktien wahrzunehmen.

Das Bezugsangebot wird auf Golden Rim-Aktionäre ausgedehnt, die:
  • am Montag, den 19. Dezember 2022 um 19.00 Uhr AEDT (Stichtag) als Inhaber von Aktien eingetragen sind;
  • eine im Register eingetragene Adresse in Australien, Neuseeland, Mauritius, Hongkong, Singapur, den Bahamas oder dem Vereinigten Königreich haben;
  • sich nicht in den Vereinigten Staaten aufhalten oder eine US-Person sind oder für Rechnung oder zugunsten dieser Personen handeln; und
  • nach allen anwendbaren Wertpapiergesetzen berechtigt sind, ein Angebot im Rahmen des Bezugsrechtsangebots anzunehmen, ohne dass ein Verkaufsprospekt oder ein Angebotsdokument hinterlegt oder registriert werden muss.
Das Bezugsangebot wird voraussichtlich am Donnerstag, den 22. Dezember 2022, eröffnet und am Freitag, den 13. Januar 2023, um 17.00 Uhr AEDT geschlossen. Die wichtigsten Termine für das Bezugsangebot entnehmen Sie bitte dem nachstehenden vorläufigen Zeitplan.

Das Bezugsangebot ist nicht kündbar. Das bedeutet, dass Golden Rim-Aktionäre, die ihren Anspruch auf Teilnahme am Bezugsangebot nicht wahrnehmen, keinen Wert für diese Ansprüche übertragen oder erhalten können, und dass ihre Beteiligung an Golden Rim verwässert wird.

Berechtigte Aktionäre werden auch eingeladen, im Rahmen des Bezugsangebots neue Aktien zu zeichnen, die über ihren Anspruch hinausgehen, und zwar im Rahmen einer Fehlbetragsfazilität, die auf einen Gesamtbetrag von 500.000 $ begrenzt ist und von der Gesamtbeteiligung am Bezugsangebot abhängt, wobei die Zuteilung vorrangig an diejenigen berechtigten Aktionäre erfolgt, die kein marktfähiges Paket besitzen.

Sollte nach der oben beschriebenen Zuteilung an berechtigte Aktionäre ein Fehlbetrag verbleiben, behält sich Golden Rim das Recht vor, diesen Fehlbetrag innerhalb von drei Monaten nach dem Abschlussdatum des Bezugsrechtsangebots zu platzieren. Die Joint Lead Managers gemeinsamen Konsortialführer werden in Bezug auf die Fehlmenge als Broker und Bookrunners fungieren.

Weitere Einzelheiten werden in einer Broschüre zum Bezugsangebot enthalten sein, die gemäß dem nachstehenden vorläufigen Zeitplan verschickt wird. Wichtige Informationen zu den Hauptrisiken einer Investition in Golden Rim sind im Anhang zu dieser Mitteilung enthalten.

Vorläufiger Zeitplan*

Ein vorläufiger Zeitplan für die Platzierung und das Bezugsrechtsangebot ist nachstehend aufgeführt.

* Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, vorbehaltlich des Corporations Act, der ASX Listing Rules und anderer anwendbarer Gesetze, die Termine des Bezugsangebots zu ändern, einschließlich der Verlängerung des Schlusstermins des Bezugsangebots oder der Annahme verspäteter Anträge, ohne vorherige Ankündigung. Die Aufnahme der Notierung und des Handels der neuen Aktien unterliegt der Bestätigung durch die ASX.

Das Bezugsangebot wird in Übereinstimmung mit Paragraph 708AA des Corporations Act durchgeführt. Die Gesellschaft wird den berechtigten Aktionären eine Broschüre zum Bezugsangebot zusenden, die weitere Einzelheiten zum Bezugsangebot und zur Teilnahme am Bezugsangebot enthält. Die Broschüre zum Bezugsangebot wird auch ein personalisiertes Formular für den Anspruch und die Annahme enthalten. Berechtigte Aktionäre, die an dem Bezugsangebot teilnehmen möchten, sollten die Broschüre zum Bezugsangebot sorgfältig lesen. Diejenigen Aktionäre, die von der Gesellschaft als nicht teilnahmeberechtigt eingestuft werden, werden darüber informiert.

Das Bezugsangebot fällt unter eine Ausnahme der ASX Listing Rule 7.1 und 7.1A und bedarf keiner Genehmigung durch die Aktionäre.

Dies ist die Ankündigung, auf die sich der Antrag des Unternehmens auf einen Handelsstopp am 7. Dezember 2022 bezieht.

Diese Meldung wurde vom Board von Golden Rim Resources Ltd. zur Veröffentlichung freigegeben.

Kontakt
Golden Rim Resources Ltd
ABN 39 006 710 774
Tim Strong
CEO
+61 3 8677 0829
tim@goldenrim.com.au

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger & Marc Ollinger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

ÜBER GOLDEN RIM RESOURCES
Golden Rim Resources Limited ist ein an der ASX notiertes Explorationsunternehmen mit einem Portfolio an fortgeschrittenen Mineralprojekten in Guinea und Burkina Faso in Westafrika sowie in Chile in Südamerika.

Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens ist das fortgeschrittene Goldprojekt Kada im Osten von Guinea. Guinea ist nach wie vor eines der am wenigsten erkundeten Länder in Westafrika. Golden Rim hat eine erste vermutete Mineralressource von 25,5 Millionen t mit einem Gehalt von 1,1 g/t Gold (930 Tsd. oz)1 beschrieben, wobei der Großteil eine oberflächennahe Übergangs-Oxid-Goldmineralisierung ist. Golden Rim richtet sein Hauptaugenmerk auf die Erweiterung der Mineralressource. Der Großteil des 200 km² umfassenden Projektgebiets ist nach wie vor kaum erkundet und bietet beträchtliches Potenzial für die Entdeckung weiterer Oxid-Goldmineralisierungen.

Das Unternehmen entdeckte und beschrieb eine angedeutete und vermutete Mineralressource von 50 Millionen t mit einem Gehalt von 1,3 g/t Gold (2 Mio. oz)2 beim Goldprojekt Kouri im Nordosten von Burkina Faso. Kouri umfasst 325 km² mit äußerst vielversprechenden Birimian-Grünsteinen. Bei Explorationsarbeiten wurden mehrere hochgradige Goldausläufer erfolgreich lokalisiert.

Im Norden von Chile besitzt Golden Rim das Kupfer- und Silber-Blei-Zink-Projekt Paguanta. Bei der früheren Silbermine hat das Unternehmen eine nachgewiesene, angedeutete und vermutete Mineralressource von 2,4 Millionen t mit einem Gehalt von 88 g/t Silber, 5,0 % Zink und 1,4 % Blei (6,8 Mio. oz Silber, 265 Mio. lb Zink und 74 Mio. lb Blei)3 im Erkundungsgebiet Patricia beschrieben. Die Mineralressource ist weiterhin offen.

Für das benachbarte Kupferprojekt Loreto in Chile hat Golden Rim eine Options- und Joint-Venture-Vereinbarung mit Teck Chile unterzeichnet, wonach Teck Chile eine Beteiligung von bis zu 75 % an dem Projekt erwerben kann.

ASX:GMR
Marktkapitalisierung: 11 Millionen AUD
Ausgegebene Aktien: 314 Millionen
T + 61 3 8677 0829 | E info@goldenrim.com.au | goldenrim.com.au

Erklärung zur JORC-Konformität

Die Informationen in dieser Mitteilung, die sich auf Mineralressourcen beziehen, sind den folgenden Mitteilungen entnommen: Kada Maiden Mineral Resource 930Koz Gold vom 3. März 2022, Kouri Mineral Resource Increases by 43% to 2 Million ounces Gold vom 26. Oktober 2020 und New Resource Estimation for Paguanta vom 30. Mai 2017. Diese Mitteilungen sind auf der Website des Unternehmens (www.goldenrim.com.au) verfügbar. Das Unternehmen bestätigt, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die sich wesentlich auf die in diesen Meldungen enthaltenen Informationen auswirken, und dass im Falle der Mineralressourcenschätzungen alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Schätzungen zugrunde liegen, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben.

Die vollständige Meldung in englischer Sprache können Sie unter dem folgenden Link einsehen: https://cdn-api.markitdigital.com/...

Anhang A - Risikofaktoren
Die Anleger sollten sich darüber im Klaren sein, dass eine Anlage in die Gesellschaft mit bekannten und unbekannten Risiken verbunden ist, einschließlich des möglichen Verlusts des investierten Kapitals. Anleger sollten diesen Anhang A sorgfältig lesen. Eine Anlage dieser Art birgt eine Reihe von Risiken, von denen einige spezifisch für das Unternehmen und die Branche sind, in der es tätig ist.

Das Unternehmen hat Strategien, Maßnahmen, Systeme und Sicherheitsvorkehrungen für bekannte Risiken eingeführt. Einige Risiken liegen jedoch außerhalb ihrer Kontrolle. Folglich kann der vorherrschende Preis oder Wert der im Rahmen der Kapitalerhöhung ausgegebenen Platzierungsaktien oder Neuen Aktien (im Sinne dieser Risikofaktoren zusammen die "Neuen Aktien") über oder unter dem Ausgabepreis liegen. Die im Rahmen der Kapitalerhöhung angebotenen neuen Aktien bieten keine Garantie für Rentabilität, Dividenden, Kapitalrückfluss oder den Preis, zu dem sie an der ASX gehandelt werden können. Die bisherige Performance des Unternehmens sollte nicht unbedingt als Richtschnur für die zukünftige Performance angesehen werden. Die folgende Zusammenfassung, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, stellt einige der wichtigsten Risikofaktoren dar, die potenzielle Anleger bei der Bewertung der Geschäftstätigkeit des Unternehmens und der Risiken einer Investition in das Unternehmen beachten müssen. Potenzielle Anleger sollten die folgenden Faktoren zusätzlich zu den anderen in dieser Bekanntmachung und der begleitenden Investorenpräsentation enthaltenen Informationen sorgfältig abwägen.

1 Spezifische Risikofaktoren für das Unternehmen
Zusätzlich zu den in Abschnitt 2 genannten allgemeinen Risiken sollten sich Anleger der spezifischen Risiken einer Anlage in das Unternehmen bewusst sein, zu denen unter anderem die folgenden gehören können:
(a) Zusätzlicher Kapitalbedarf
Die laufenden Aktivitäten des Unternehmens und sein Wachstum durch Entwicklung werden erhebliche Ausgaben erfordern. Es kann nicht garantiert werden, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, die notwendigen Mittel zur Finanzierung seiner zukünftigen Aktivitäten und zur erfolgreichen Erreichung aller Ziele der allgemeinen Geschäftsstrategie des Unternehmens zu für das Unternehmen akzeptablen Bedingungen oder überhaupt zu erhalten. Jede Eigenkapitalfinanzierung kann zu einer Verwässerung der Aktionäre führen, und jede Fremdfinanzierung, sofern verfügbar, kann mit restriktiven Auflagen verbunden sein, die die Geschäftstätigkeit und Geschäftsstrategie des Unternehmens einschränken können. Sollte es dem Unternehmen nicht gelingen, bei Bedarf Kapital zu beschaffen, könnte dies die Geschäftsstrategie des Unternehmens verzögern oder aussetzen und die Aktivitäten des Unternehmens erheblich beeinträchtigen.
(b) Länderrisiko
Die Betriebe und Vermögenswerte des Unternehmens befinden sich in Guinea, Burkina Faso und Chile. Die Geschäftstätigkeit des Unternehmens in Guinea, Burkina Faso und Chile ist verschiedenen politischen, wirtschaftlichen und anderen Risiken und Ungewissheiten ausgesetzt, die mit der Tätigkeit in einem ausländischen Land verbunden sind. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem "schwarze Schwäne" wie Pandemien oder Krankheitsausbrüche, Wechselkurse, hohe Inflationsraten, Terrorismus, Arbeitsunruhen, soziale Unruhen, ziviler Ungehorsam, Neuverhandlung oder Annullierung bestehender Konzessionen, Lizenzen, Genehmigungen und Verträge, Änderungen in der Steuerpolitik, veränderte politische Bedingungen, Krieg und Bürgerkrieg, mangelnde Rechtsdurchsetzung, Devisenkontrollen und staatliche Vorschriften, die die Vergabe von Aufträgen an örtliche Auftragnehmer begünstigen oder vorschreiben oder von ausländischen Auftragnehmern verlangen, Bürger eines bestimmten Landes zu beschäftigen oder Lieferungen von dort zu beziehen. Etwaige Änderungen in der Bergbau- oder Investitionspolitik oder Veränderungen in der politischen Einstellung in Guinea, Burkina Faso und/oder Chile können sich nachteilig auf den Betrieb oder die Rentabilität des Unternehmens auswirken. Die Geschäftstätigkeit kann in unterschiedlichem Ausmaß durch staatliche Vorschriften beeinträchtigt werden, die sich unter anderem auf Produktionsbeschränkungen, Preiskontrollen, Exportkontrollen, Devisenüberweisungen, Einkommenssteuern, ausländische Investitionen, die Aufrechterhaltung von Ansprüchen, Umweltgesetze, Landnutzung, Landansprüche der lokalen Bevölkerung, Wassernutzung und Minensicherheit beziehen. Die Nichteinhaltung geltender Gesetze, Vorschriften und lokaler Praktiken in Bezug auf die Beantragung und den Besitz von Mineralienrechten könnte zum Verlust, zur Reduzierung oder zur Enteignung von Beteiligungen führen. Da sich das Unternehmen auf seine Aktivitäten in Guinea konzentriert, ist die Sicherheit der Mitarbeiter und Auftragnehmer des Unternehmens, insbesondere in Guinea, von entscheidender Bedeutung für die Fähigkeit des Unternehmens, seine Explorations- und Erschließungsaktivitäten und damit seinen Erfolg durchzuführen. Die Sicherheitslage in Guinea (und/oder Chile und Burkina Faso) kann sich jedoch verschlechtern und die Geschäftstätigkeit oder Rentabilität des Unternehmens in jedem Fall beeinträchtigen. Das Unternehmen könnte auch durch die Doktrin der staatlichen Immunität an der Durchsetzung seiner Rechte gegenüber einer staatlichen Einrichtung gehindert oder daran gehindert werden. Die Rechtssysteme in Guinea, Burkina Faso und Chile sind möglicherweise weniger entwickelt als in den etablierten Ländern, was ebenfalls zu Risiken führen kann.
(c) Abhängigkeit von Schlüsselpersonen
Die Verantwortung für die Beaufsichtigung des Tagesgeschäfts und die strategische Leitung des Unternehmens hängt im Wesentlichen von der kleinen Gruppe von Führungskräften ab. Da es sich bei dem Unternehmen um eine kleine Organisation handelt, besteht eine erhebliche Abhängigkeit von einigen wenigen Schlüsselpersonen. Da das Unternehmen außerdem in Übersee tätig ist, sind Mitarbeiter mit Landeskenntnissen für die Explorations- und Erschließungsaktivitäten des Unternehmens von großem Wert. Die Fähigkeit des Unternehmens, seine Explorations- und Erschließungsaktivitäten zu managen, und damit sein Erfolg, wird zu einem großen Teil von den Bemühungen dieser Personen abhängen. Es kann nicht garantiert werden, dass es keine nachteiligen Auswirkungen auf das Unternehmen haben wird, wenn einer oder mehrere dieser Mitarbeiter das Unternehmen verlassen oder nicht in der Lage sind, ihre Aufgaben zu erfüllen.
(d) Explorations- und Betriebsrisiken
Die künftige Rentabilität des Unternehmens und der Wert seiner Aktien hängen direkt von den Ergebnissen der Exploration und der anschließenden Projektentwicklung ab. Bis das Unternehmen aus seinen Projekten Wert schöpfen kann, werden ihm wahrscheinlich laufende Betriebskosten entstehen. Die Durchführung von Explorations- und Erschließungsaktivitäten birgt Risiken, die von Natur aus riskant und spekulativ sind. Es gibt keine Garantie dafür, dass Gold- oder andere Mineralvorkommen an den vom Unternehmen erkundeten Standorten entdeckt werden. Für den Fall, dass Lagerstätten entdeckt werden oder wurden, gibt es keine Garantie dafür, dass sie in kommerziell nutzbaren Mengen vorhanden oder wirtschaftlich rentabel sind. Darüber hinaus werden der Betrieb und die Rentabilität des Unternehmens durch operative Risiken beeinträchtigt. Dazu gehören geologische Bedingungen, technische Schwierigkeiten, die Sicherung und Aufrechterhaltung von Pachtverträgen, das Wetter, die Gewinnung und Bindung von geeignetem Personal an abgelegenen Standorten und der Bau von effizienten Verarbeitungsanlagen.

(e) Zugang zu Grundstücken
Das Unternehmen wird wahrscheinlich Verzögerungen und Kostenüberschreitungen erleiden, wenn es nicht in der Lage ist, Zugang zu dem für seine Tätigkeit erforderlichen Land zu erhalten. Dies kann durch das Wetter, Umweltauflagen, Erntearbeiten, Aktivitäten des Landbesitzers oder der Gemeinde, staatliche Gesetze oder andere Faktoren bedingt sein. Insbesondere in Guinea gibt es in den Wintermonaten eine Regenzeit. Dies kann sich auf die Fähigkeit des Unternehmens auswirken, Operationen wie Bohrungen durchzuführen.
(f) Titelrisiko
Die derzeitigen Betriebe und Explorationsgenehmigungen und/oder Abbaukonzessionen des Unternehmens befinden sich in Guinea, Burkina Faso und Chile. Die Explorationsgenehmigungen und/oder Abbaukonzessionen des Unternehmens unterliegen dem Bergbaugesetz von Guinea aus dem Jahr 2011, dem Bergbaugesetz von Burkina Faso aus dem Jahr 2015 bzw. dem Bergbaugesetz von Chile aus dem Jahr 1983, je nach Anwendbarkeit.
In Guinea wird jede Explorationsgenehmigung für drei Zeiträume von drei Jahren erteilt, nach denen eine Ersatzgenehmigung oder eine Betriebsgenehmigung beantragt werden kann.
In Burkina Faso wird jede Explorationsgenehmigung für drei Zeiträume von drei Jahren erteilt, nach denen eine Ersatzgenehmigung oder eine Betriebsgenehmigung beantragt werden kann.
Jede Explorationsgenehmigung ist mit jährlichen Ausgaben- und Berichterstattungsverpflichtungen sowie anderen wesentlichen Bedingungen verbunden, die erfüllt werden müssen, wie z.B. die Erfüllung anderer gesetzlicher Zahlungen (einschließlich Grundsteuern und gesetzlicher Abgaben) und die Einhaltung von Arbeitsprogrammen und Gesetzen zur öffentlichen Gesundheit und Sicherheit. Folglich könnte das Unternehmen das Eigentumsrecht an oder seinen Anteil an Genehmigungen und Konzessionen verlieren, wenn die Genehmigungs- und Konzessionsbedingungen nicht erfüllt werden oder wenn nicht genügend Mittel zur Verfügung stehen, um den Ausgabenverpflichtungen oder gesetzlichen Zahlungen nachzukommen. Es gibt keine Garantie dafür, dass die von den Regierungen der Länder, in denen das Unternehmen tätig ist, erteilten Explorationsgenehmigungen nach deren Ablauf erneuert werden.
In Chile besitzt das Unternehmen Abbaukonzessionen, die außer der Zahlung einer jährlichen Gebühr keinem Erneuerungsprozess unterliegen. Infolgedessen könnte das Unternehmen aufgrund von Verwaltungsfehlern oder wenn nicht genügend Mittel für die Erfüllung der gesetzlichen Zahlungen zur Verfügung stehen, das Eigentum an den Konzessionen oder seinen Anteil daran verlieren. Für die Ausbeutungskonzessionen in Chile gibt es keine jährlichen Ausgabenverpflichtungen. Die Ausbeutungskonzessionen in Chile sind nicht befristet und haben daher kein Verfallsdatum.
Staatliche Genehmigungen und Erlaubnisse sind derzeit und möglicherweise auch in Zukunft im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit des Unternehmens erforderlich, auch in anderen ausländischen Rechtsordnungen als Guinea, Burkina Faso oder Chile. In dem Ausmaß, in dem solche Genehmigungen erforderlich sind und nicht eingeholt werden, kann es sein, dass das Unternehmen die geplante Exploration oder Erschließung von Mineralgrundstücken einschränken oder untersagen muss.
(g) Risiko durch Umweltvorschriften
Die Geschäftstätigkeit des Unternehmens unterliegt den Umweltvorschriften in Guinea, Burkina Faso und Chile. Die Umweltgesetzgebung entwickelt sich in einer Art und Weise, die strengere Standards und deren Durchsetzung, höhere Bußgelder und Strafen für die Nichteinhaltung, strengere Umweltverträglichkeitsprüfungen für geplante Projekte und ein höheres Maß an Verantwortung für Unternehmen und deren Führungskräfte, Direktoren und Mitarbeiter erfordert. Es kann nicht garantiert werden, dass künftige Änderungen in der Umweltgesetzgebung sich nicht nachteilig auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens auswirken werden, falls sie überhaupt eintreten.
(h) Zukünftige staatliche Maßnahmen
Zukünftige Maßnahmen der Regierungen Guineas, Burkinabés oder Chiles, die die Wirtschaft oder den Betrieb und die Regulierung der Bergbauindustrie betreffen, könnten erhebliche Auswirkungen auf das Unternehmen haben. Es kann nicht zugesichert werden, dass das Unternehmen von zukünftigen Entwicklungen in Guinea, Burkina Faso und Chile nicht nachteilig beeinflusst wird.
(i) Exploration und Bewertung
Investoren sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Exploration und Erschließung von Mineralien mit hohen Risiken verbunden ist. Obwohl das Unternehmen versucht hat, dieses Risiko durch die Auswahl von Projekten, die ein bestimmtes Potenzial aufweisen, zu verringern, gibt es dennoch keine Garantie für den Erfolg. Selbst wenn eine scheinbar rentable Lagerstätte identifiziert wird, gibt es keine Garantie, dass sie wirtschaftlich ausgebeutet werden kann.
(j) Operationelles Risiko
Wenn das Unternehmen beschließt, eine Mine zu entwickeln und in Betrieb zu nehmen, kann der Betrieb des Unternehmens, einschließlich des Abbaus und der Verarbeitung, durch eine Reihe von Faktoren beeinträchtigt werden. Dazu gehören das Nichterreichen des prognostizierten Gehalts bei Exploration, Abbau und Verarbeitung, technische Schwierigkeiten bei der Inbetriebnahme und dem Betrieb von Anlagen und Ausrüstungen, mechanisches Versagen, metallurgische Probleme, die sich auf die Abbauraten und -kosten auswirken, ungünstige Wetterbedingungen, Arbeits- und Umweltunfälle, Arbeitskämpfe, unerwartete Engpässe oder Kostensteigerungen bei Verbrauchsmaterialien, Ersatzteilen, Anlagen und Ausrüstungen.
(k) Versicherungsvereinbarungen
Das Unternehmen beabsichtigt sicherzustellen, dass der Versicherungsschutz innerhalb eines Rahmens aufrechterhalten wird, der nach Ansicht des Unternehmens der Branchenpraxis entspricht und der Art der ausgeübten Tätigkeiten Rechnung trägt. Es kann jedoch nicht zugesichert werden, dass die Gesellschaft in der Lage sein wird, einen solchen Versicherungsschutz zu angemessenen Tarifen aufrechtzuerhalten, oder dass ein von ihr abgeschlossener Versicherungsschutz angemessen und verfügbar sein wird, um etwaige Ansprüche zu decken.
(l) Wechselkursschwankungen

Die internationalen Preise für die meisten Rohstoffe werden in US-Dollar angegeben, während die Einnahmen und Ausgaben des Unternehmens bei der Durchführung australischer Projekte in australischer Währung anfallen, wodurch das Unternehmen den Schwankungen und der Volatilität des Wechselkurses zwischen dem US-Dollar und dem australischen Dollar ausgesetzt ist, vorbehaltlich etwaiger Währungsabsicherungen.

2. Allgemeine Risiken
(a) Art der Investitionen
Jeder potenzielle Anleger sollte sich darüber im Klaren sein, dass die Zeichnung von Neuen Aktien mit Risiken verbunden ist. Die neuen Aktien, die im Rahmen dieser Kapitalerhöhung ausgegeben werden, beinhalten keine Garantie hinsichtlich der Zahlung von Dividenden, der Kapitalrendite oder des Marktwertes dieser neuen Aktien. Die Anleger sind möglicherweise nicht in der Lage, ihre ursprüngliche Investition zurückzugewinnen. Im Einzelnen bestehen die Risiken darin, dass (i) der Preis, zu dem der Anleger die neuen Aktien verkaufen kann, aufgrund veränderter Marktbedingungen niedriger ist als der gezahlte Preis; (ii) der Anleger die neuen Aktien nicht verkaufen kann; und (iii) das Unternehmen unter Zwangsverwaltung gestellt oder liquidiert wird, so dass es vernünftigerweise vorhersehbar ist, dass die Aktionäre ihre ursprüngliche Investition nicht oder nur teilweise zurückerhalten könnten.
(b) Aktienmarkt
Die Neuen Aktien können nach der Notierung an der ASX zu höheren oder niedrigeren Preisen als dem Ausgabepreis gehandelt werden. Anleger, die sich entschließen, ihre Neuen Aktien nach der Notierung zu verkaufen, erhalten möglicherweise nicht den gesamten Betrag ihrer ursprünglichen Investition.
Die Aktien sind derzeit an der ASX notiert und werden auch im Berliner Open Market (Freiverkehr: A0LGRE) und im Frankfurter Open Market (WKN: A0LGRE) gehandelt. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass es einen aktiven Markt für die Aktien gibt oder geben wird oder dass der Preis der Neuen Aktien steigen wird. Der Preis, zu dem die Neuen Aktien gehandelt werden, kann durch die finanzielle Entwicklung der Gesellschaft und durch externe Faktoren beeinflusst werden, auf die der Verwaltungsrat und die Gesellschaft keinen Einfluss haben. Zu diesen Faktoren gehören Bewegungen auf den internationalen Aktienmärkten, lokale Zinssätze und Wechselkurse, nationale und internationale wirtschaftliche Bedingungen, staatliche Besteuerung, Marktangebot und -nachfrage sowie andere rechtliche, regulatorische oder politische Änderungen.
(c) Wirtschaftliche Faktoren
Die betriebliche und finanzielle Leistung des Unternehmens wird von einer Vielzahl allgemeiner wirtschaftlicher und geschäftlicher Bedingungen beeinflusst, einschließlich des Vertrauens der Verbraucher und ihrer Ausgaben, des Vertrauens der Unternehmen und ihrer Investitionen, der Beschäftigung, der Inflation, der Zinssätze, der Wechselkurse, des Zugangs zu den Schulden- und Kapitalmärkten, der Steuerpolitik, der Geldpolitik und der Regulierungspolitik. Eine anhaltende Verschlechterung einer beliebigen Anzahl der oben genannten Faktoren kann erhebliche nachteilige Auswirkungen auf die Geschäfts- und Finanzergebnisse des Unternehmens haben.
(d) Maßnahmen der Geschäftsführung
Die Verwaltungsratsmitglieder werden sich nach bestem Wissen, Erfahrung und Können (in Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung) bemühen, die mit den Aktivitäten der Gesellschaft verbundenen Risiken zu antizipieren, zu identifizieren und zu managen, ohne jedoch eine persönliche Haftung dafür zu übernehmen, mit dem Ziel, die Auswirkungen der Risiken auf die Performance der Gesellschaft und ihrer Wertpapiere zu beseitigen, zu vermeiden und zu mindern.
(e) Unvorhergesehene Ausgaben
Der Gesellschaft sind zwar keine unvorhergesehenen Ausgaben bekannt, die möglicherweise anfallen werden, die aber nicht berücksichtigt wurden; sollten solche Ausgaben später anfallen, könnten die Ausgabenvorschläge der Gesellschaft negativ beeinflusst werden.
(f) Regulatorisches Risiko, Regierungspolitik
Änderungen der relevanten Besteuerung, der Zinssätze, anderer rechtlicher, gesetzlicher und administrativer Regelungen sowie der Regierungspolitik in Australien können sich nachteilig auf die Vermögenswerte, die Geschäftstätigkeit und letztlich auf die finanzielle Leistung der Gesellschaft und den Marktpreis ihrer Wertpapiere auswirken. Die Aktivitäten des Unternehmens unterliegen verschiedenen Gesetzen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene, die die Prospektion, die Erschließung, die Produktion, die Umweltsanierung von Bergbauaktivitäten, die Steuern, die Arbeitsnormen und die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, den Klimawandel und andere Angelegenheiten regeln.

3. Spekulatives Investment
Die obige Liste der Risikofaktoren sollte nicht als erschöpfend für die Risiken angesehen werden, denen die Gesellschaft oder die Anleger der Gesellschaft ausgesetzt sind. Die oben genannten Faktoren und andere, die oben nicht ausdrücklich erwähnt werden, können in Zukunft die finanzielle Leistung der Gesellschaft und den Wert der im Rahmen der Kapitalerhöhung angebotenen Aktien wesentlich beeinflussen. Daher bieten die auszugebenden neuen Aktien keine Garantie in Bezug auf die Zahlung von Dividenden, Kapitalrenditen oder den Marktwert dieser Aktien.
Potenzielle Anleger sollten bedenken, dass es sich bei einer Anlage in das Unternehmen um eine hochspekulative Anlage handelt, und sollten ihre professionellen Berater konsultieren, bevor sie entscheiden, ob sie neue Aktien zeichnen wollen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ der auf der Firmenwebsite!

1 ASX-Ankündigung: Kada Erstmalige Mineral-Ressource 930koz Gold vom 3. März 2022 (Vermutete Mineral-Ressource von 25,5Mt bei 1,1g/t Gold).

1 ASX-Mitteilung: Kada Maiden Mineral Resource 930koz Gold vom 3. März 2022 (vermutete Mineralressource von 25,5 Mio. T mit 1,1 g/t Gold).
2 ASX-Mitteilung: Kouri Mineral Resource Increases by 43% to 2 Million ounces Gold vom 26. Oktober 2020 (gesamte Mineralressource beinhaltet eine angedeutete Mineralressource von 7 Mio. t mit 1,4 g/t Gold und eine vermutete Mineralressource von 43 Mio. t mit 1,2 g/t Gold).
3 ASX-Mitteilung: New Resource Estimation for Paguanta vom 30. Mai 2017 (gesamte Mineralressource beinhaltet eine nachgewiesene Mineralressource von 0,41 Mio. t mit 5,5 % Zink, 1,8 % Blei, 88 g/t Silber und 0,3 g/t Gold, eine angedeutete Mineralressource von 0,61 Mio. t mit 5,1 % Zink, 1,8 % Blei, 120 g/t Silber und 0,3 g/t Gold sowie eine vermutete Mineralressource von 1,3 Mio. t mit 4,8 % Zink, 1,1 % Blei, 75 g/t Silber und 0,3 g/t Gold).

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.