Uranium Energy Corp erweitert die Initiative für physisches Uran zum Kauf von 2,1 Millionen Pfund U3O8 und gibt die Finanzierung bekannt

(PresseBox) ( Corpus Christi, TX, )
Uranium Energy Corp (NYSE American: UEC, das „Unternehmen“ oder „UEC“ - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/uranium-energy- corp/) teilt mit, dass das Unternehmen jetzt weitere 705.000 Pfund Uran aus US-Lagerbeständen für die Lieferung im Dezember 2022 gesichert hat.

Einschließlich der zuvor angekündigten Verträge zum Erwerb von 1.400.000 Pfund Urankonzentraten hat UEC nun zusätzliche Kaufverträge über insgesamt 2.105.000 Pfund U3O8 zu einem volumengewichteten Durchschnittspreis von ca. 30 USD pro Pfund abgeschlossen.

Das Unternehmen gibt außerdem bekannt, dass es mit institutionellen Anlegern endgültige Vereinbarungen zum Kauf von insgesamt 3.636.364 Stammaktien des Unternehmens (jeweils eine „Aktie") zu einem Kaufpreis von 3,30 USD pro Aktie und einem Bruttoerlös von ca. 12.000.000 USD in einem registrierten direkten Angebot (das „Angebot") geschlossen hat. Der Abschluss des Angebots wird voraussichtlich am oder um den 8. April 2021 erfolgen, sofern die üblichen Abschlussbedingungen erfüllt sind.

Nach Abschluss des Angebots und der Lieferung von vertraglich gebundenem Uran wird UEC über mehr als 110 Mio. USD an Barmitteln, Aktien und Lagerbeständen verfügen.

Wie bereits erwähnt, wird die Initiative von UEC für physisches Uran drei Ziele unterstützen: 1) Stärkung der Bilanz des Unternehmens, da die Uranpreise steigen; 2) Bereitstellung von strategischem Inventar zur Unterstützung künftiger Marketingbemühungen mit Energieversorgern, was die Produktion ergänzen und den Cashflow beschleunigen könnte; und 3) Erhöhung der Verfügbarkeit der Produktionskapazitäten von UEC in Texas und Wyoming, um spezifische Möglichkeiten für Uran US-amerikanischen Ursprungs zu nutzen, das aufgrund der Knappheit der inländischen Uranproduktion einen Premiumpreis erzielen kann.

Das Unternehmen geht davon aus, dass der Nettoerlös aus dem Angebot für zusätzliche Urankäufe sowie für allgemeine Unternehmens- und Betriebskapitalzwecke verwendet wird.

H.C. Wainwright & Co. fungiert als exklusiver Platzierungsagent für das Angebot.

Die Aktien werden vom Unternehmen gemäß einem Prospektnachtrag zur effektiven Regalregistrierungserklärung des Unternehmens auf Formular S-3 (Aktennummer 333-236571) angeboten, die zuvor bei der United States Securities and Exchange Commission (die "SEC") eingereicht wurde und am 3. März 2020 in Kraft trat. Das Angebot wird nur mittels eines Prospektnachtrags und eines begleitenden Prospekts durchgeführt, die einen Teil der effektiven Regalregistrierungserklärung bilden. Ein Prospektnachtrag in Bezug auf das Angebot wird von dem Unternehmen bei der SEC eingereicht werden. Elektronische Kopien des Prospektnachtrags und des begleitenden Basisprospekts in Bezug auf das Angebot können, sofern verfügbar, von der Website der SEC unter http://www.sec.gov oder von H.C. Wainwright & Co., LLC, 430 Park Avenue, 3rd Floor, New York, NY 10022 per E-Mail at:placements@hcwco.com oder telefonisch unter: (212) 856-5711 bezogen werden.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots für die Wertpapiere dar, noch soll ein Verkauf der Wertpapiere in einem Staat oder einer Gerichtsbarkeit erfolgen, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder der Qualifikation gemäß den Wertpapiergesetzen eines Staates oder einer Gerichtsbarkeit unrechtmäßig wäre. Die angebotenen Wertpapiere wurden weder von einer Regulierungsbehörde genehmigt oder abgelehnt, noch hat eine solche Behörde die Richtigkeit oder Angemessenheit des Prospektnachtrags, des Prospekts oder der Registrierungserklärung des Unternehmens überprüft.

Über Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp ist ein Uranbergbau- und Explorationsunternehmen mit Sitz in den USA. Als führendes reines amerikanisches Uranunternehmen treibt UEC die nächste Generation von kostengünstigem und umweltfreundlichem In-Situ-Recovery (ISR)-Uranbergbauprojekten voran. In Südtexas sind die Hub-and-Spoke-Aktivitäten des Unternehmens durch unsere vollständig lizenzierte Hobson-Aufbereitungsanlage verankert, die für unsere Palangana-, Burke Hollow-, Goliad- und andere ISR-Pipeline-Projekte von zentraler Bedeutung ist. In Wyoming kontrolliert UEC das Reno Creek Projekt, welches das größte genehmigte ISR-Uranprojekt in den USA ist. Darüber hinaus bieten die diversifizierten Beteiligungen des Unternehmens ein einzigartiges Portfolio an uranbezogenen Vermögenswerten, einschließlich 1) eine große Beteiligung an der einzigen Royalty-Gesellschaft in diesem Sektor, Uranium Royalty Corp; 2) physisches Uran, das in den USA gelagert wird; und 3) eine Pipeline von Uranprojekten im Ressourcenstadium in Arizona, Colorado, New Mexico und Paraguay. In Paraguay besitzt das Unternehmen eine der größten und hochwertigsten Ferro-Titan-Lagerstätten der Welt. Die Betriebe des Unternehmens werden von Fachleuten geleitet, die in ihrer Branche ein anerkanntes Profil für herausragende Leistungen haben, ein Profil, das auf vielen Jahrzehnten praktischer Erfahrung in den wichtigsten Facetten der Uranexploration, -erschließung und -förderung basiert.

Kontakt Uranium Energy Corp Investor Relations unter:
Gebührenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: info@uraniumenergy.com

Börseninformationen:
NYSE American: UEC

WKN: AØJDRR
ISN: US916896103

Safe Harbor-Erklärung

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen über historische Fakten stellen die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen "zukunftsgerichtete Aussagen" dar, wie dieser Begriff in den geltenden Gesetzen der USA und Kanadas verwendet wird. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen des Managements beruhen. Alle anderen Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (häufig, aber nicht immer, unter Verwendung von Wörtern oder Formulierungen wie "erwartet" oder "erwartet nicht", "wird erwartet", "erwartet" oder "erwartet nicht", "plant", "schätzt" oder "beabsichtigt" oder die Angabe, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse "ergriffen werden können", "könnten", "würden", "könnten" oder "werden"), sind keine Aussagen über historische Fakten und sollten als "zukunftsgerichtete Aussagen" betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Risiken und anderen Faktoren zählen unter anderem Markt- und andere Bedingungen, die tatsächlichen Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, Abweichungen bei den zugrundeliegenden Annahmen im Zusammenhang mit der Schätzung oder Realisierung von Mineralressourcen, die Verfügbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die daraus resultierende Verwässerung, die durch die Beschaffung von Kapital durch den Verkauf von Aktien verursacht wird, Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie, einschließlich, aber nicht beschränkt auf jene, die mit der Umwelt, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, Erlaubnissen oder Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Erschließungs- oder Bauaktivitäten, Rechtsstreitigkeiten oder Anspruchseinschränkungen beim Versicherungsschutz verbunden sind. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt eintreten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf die in dieser Pressemitteilung und in allen Dokumenten, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Bestimmte Angelegenheiten, die in dieser Pressemitteilung erörtert werden, sowie mündliche Aussagen, die von Zeit zu Zeit von Vertretern des Unternehmens gemacht werden, können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der Bundeswertpapiergesetze darstellen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die sich in solchen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann es keine Garantie dafür geben, dass seine Erwartungen erfüllt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Trends und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren liegen außerhalb der Möglichkeiten des Unternehmens, sie zu kontrollieren oder vorherzusagen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen, und die das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen zu finden, die das Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission eingereicht hat. Für zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beansprucht das Unternehmen den Schutz des Safe Harbor für zukunftsgerichtete Aussagen, der im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten ist. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.