Unentbehrliche Atomkraft

Der Kernkraftwerksbau boomt weltweit. Mehr als 31 Länder setzen auf Atomkraft. Urangesellschaften wie Fission Uranium sollten also genügend Abnehmer in der Zukunft haben

Dev Randhawa, CEO Fission Interview Mines and Money 2015, Aussichten 2016 (PresseBox) ( Herisau, )
Im für Uran berühmten Athabascabecken in Saskatchewan, Kanada entwickelt Fission Uranium (ISIN: CA33812R1091 - http://www.commodity-tv.net/... ) ihre Patterson Lake South- Uranliegenschaft, deren Entdeckung und laufende positive Bohrergebnisse für eine Erfolgsgeschichte sorgen. Dass nun ein chinesischer Konzern, CGN Mining, in Fission investiert, verwundert nicht, denn auch China ist sehr daran interessiert, seine Uranversorgung in der Zukunft sicher zu stellen. 20 Prozent der zukünftigen jährlichen Uranproduktion und eine Option auf weitere 15 Prozent erhält die CGN Mining und zahlt gut 82 Millionen CAD an Fission.

Seit die ersten kommerziellen Kernkraftwerke in den 1950-er Jahren in Betrieb genommen wurden, wächst deren Zahl. Heute gibt es rund 440 Kernreaktoren in 31 Ländern. Über 65 weitere befinden sich im Bau. Damit können über 11 Prozent des weltweiten Strombedarfs ohne Kohlendioxid-Emissionen abgedeckt werden.

So geht auch die World Nuclear Association davon aus, dass die Nachfrage nach Uran in den kommenden 20 Jahren um mehr als 45 Prozent zunehmen wird. Auch seien spätestens ab 2025 neue Minen nötig um den Bedarf der wachsenden Weltbevölkerung zu decken. Investitionen in neue Minen sind beim derzeit noch niedrigen Uranpreis jedoch spärlich.

Trotzdem wird im Athabascabecken eifrig an der Uranproduktion gearbeitet. Neben Fission - http://www.commodity-tv.net/... befindet sich dort auch Cameco, zweitgrößter Uranproduzent weltweit, mit dem Cigar-Lake-Projekt. In 2016 sollen dort, wie gerade verkündet wurde, 16 Millionen Pfund U308 hergestellt werden. Insgesamt ist dennoch ein Defizit an U308 ziemlich wahrscheinlich und dürfte über kurz oder lang zu höheren Preisen führen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten. Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.