Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1094096

Swiss Resource Capital AG Poststrasse 1 9100 Herisau, Schweiz http://www.resource-capital.ch
Ansprechpartner:in Herr Jochen Staiger +41 71 354 85 01

Osisko gibt vorläufige Lieferungen für Q4 2021 bekannt und gibt Zusammenfassung des Jahres 2021 und aktuellen Stand Portfolios

(PresseBox) (Montréal, )
Osisko Gold Royalties Ltd (das Unternehmen" oder Osisko") (OR: TSX & NYSE - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/osisko-gold-royalties-ltd/) freut sich, ein Update zu den Lieferungen, Umsätzen und Cash-Margen des vierten Quartals 2021 sowie eine Zusammenfassung bestimmter Fortschritte bei den Anlagen im Laufe des Jahres 2021 bekannt zu geben, die auch im Jahr 2022 bedeutende Katalysatoren darstellen werden.

VORLÄUFIGE ERGEBNISSE FÜR Q4 2021

Osisko erwirtschaftete im vierten Quartal 2021 etwa 19,830 zurechenbare Unzen Goldäquivalent1 (GEOs"), was einer Gesamtzahl von etwa 80.000 GEOs im Jahr 2021 entspricht, was der Jahresprognose von 78.000 bis 82.000 GEOs entspricht. In diesen Zahlen sind die im vierten Quartal erzielten GEOs von 3,042 (und 9.210 GEOs im Jahr 2021) aus dem Diamantenstreamm von Renard nicht enthalten.

Osisko verzeichnete im vierten Quartal vorläufige Einnahmen in Höhe von 50.7 Millionen CAD und vorläufige Umsatzkosten (ohne Abraum) in Höhe von 3.7 Millionen CAD, was zu einer Cash-Marge2 von etwa 47.0 Millionen CAD führte, einem Quartalsrekord bei den Lizenzgebühren und Stream-Beteiligungen. Die Cash-Marge von Osisko2 lag im vierten Quartal 2021 bei etwa 93% (97% ohne den Diamantenstrom Renard).

Osisko wird mit der Veröffentlichung der Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2021 nach Börsenschluss am Donnerstag, dem 2. Februar 2022, vollständige Produktions- und Finanzdetails bekannt geben, gefolgt von einer Telefonkonferenz am Freitag, dem 25. Februar um 10 Uhr EST.

Sandeep Singh, Präsident und CEO von Osisko, kommentierte: "Ich bin sehr stolz auf das, was Osisko und unsere Partner im Jahr 2021 erreicht haben. Wir freuen uns, dass wir die Mitte unserer jährlichen GEO-Prognose erreicht haben, trotz der anhaltenden Unterbrechungen in der Lieferkette, der Fluktuation der Belegschaft, der Sicherheitsprobleme und anderer Herausforderungen, mit denen der Bergbausektor derzeit konfrontiert ist.

Bei einer Reihe unserer wichtigsten Anlagen gab es im vergangenen Jahr wesentliche Katalysatoren, und wir erwarten für 2022 eine weitere deutliche Stärkung unserer Anlagenbasis, wobei unsere Partner durch Explorationserfolge, Verlängerungen der Lebensdauer von Minen und Erweiterungen Werte freisetzen werden. Außerdem wurden viele unserer Anlagen an größere, besser kapitalisierte Unternehmen verkauft, und wir erwarten, dass sich dieser Trend angesichts der Qualität unseres Portfolios fortsetzen wird.

Wir fügten qualitativ hochwertige Wachstumsanlagen hinzu und blieben gleichzeitig diszipliniert in unserer Kapitalallokation. Wir haben die Rendite für unsere Aktionäre in den Vordergrund gestellt, indem wir unsere Dividende inmitten eines sich abschwächenden Goldmarktes erhöht und die weitere Marktvolatilität genutzt haben, um 2,1 Millionen Stammaktien des Unternehmens für 30,8 Millionen C$ zurückzukaufen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ein großartiges Jahr für Osisko und unsere Anlagen war, und wir freuen uns darauf, diesen Lauf fortzusetzen. "

2021 FORTSCHRITTE BEI DEN ANLAGEN UND KOMMENDE KATALYSATOREN

Malartic Exploration erschließt weiterhin Werte

Seit der Investitionsentscheidung für den Untertagebau im Februar 2021 haben Yamana Gold Inc. ("Yamana") und Agnico Eagle Mines Limited ("Agnico") die Arbeiten auf dem Grundstück Malartic in beschleunigtem Tempo fortgesetzt. Bis zu 13 Bohrgeräte waren im Einsatz und konzentrierten sich auf die Bestätigung der Ausdehnung, der Mächtigkeit und des Gehalts der Lagerstätte East Gouldie sowie mehrerer anderer Lagerstätten, die über Rampen und den Schacht zugänglich sein werden. Die Zone East Gouldie wurde um mindestens 1,5 Kilometer in Richtung Osten erweitert und die Infill-Bohrungen lieferten weiterhin hervorragende Ergebnisse im Kern der Lagerstätte East Gouldie.

Im Oktober 2021 wurde das Explorationsteam von Canadian Malartic auf der Jahrestagung der Quebec Mineral Exploration Association mit dem Preis "Discovery of the Year" für die Entdeckung der Lagerstätte East Gouldie ausgezeichnet. Die Entdeckung hat das Projekt Odyssey durch die Verbesserung seiner Wirtschaftlichkeit und die Einleitung eines beschleunigten Erschließungsverfahrens erheblich verändert.

Am 2. November 2021 meldete Agnico Eagle positive Explorationsergebnisse für das Untertageprojekt Odyssey. Infill-Bohrungen ergaben breite, hochgradige Abschnitte im Kern der Lagerstätte East Gouldie, mit Ergebnissen von 6,8 g/t Gold auf 41,4 Metern in 1.069 Metern Tiefe, einschließlich 10,2 g/t Gold auf 21,7 Metern in 1.064 Metern Tiefe. Die östliche Erweiterung der Lagerstätte wurde weiter erprobt, wobei das östlichste Bohrloch 6,3 g/t Gold auf 4,8 Metern in 1.989 Metern Tiefe, 1,5 Kilometer östlich der aktuellen Mineralressource, ergab, was das hervorragende Potenzial für eine beträchtliche Vergrößerung der Lagerstätte East Gouldie unterstreicht.

Malartic hat das Potenzial, eine Produktion zu liefern, die über das hinausgeht, was in der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung für 2020 beschrieben wurde, wie in Yamanas Erklärung in der Pressemitteilung vom 1. Dezember hervorgehoben wird: "Die Exploration liefert weiterhin spannende Ergebnisse bei Odyssey und wir glauben, dass die Explorationserfolge es der Partnerschaft mit der Zeit ermöglichen werden, die überschüssige Anlagenkapazität zu nutzen, um die Untertageproduktion über das derzeit geplante Niveau hinaus zu maximieren. Die mögliche Hinzufügung eines zweiten Schachts und eine weitere Produktion aus den oberen Erzkörpern, die über eine Rampe zugänglich sind, sind zusätzliche Möglichkeiten, die weiter untersucht und bewertet werden sollten."

Osisko hält eine 5 %ige Net Smelter Return ("NSR")-Lizenzgebühr auf East Gouldie, Odyssey South, East Amphi und der westlichen Hälfte von East Malartic sowie eine 3 %ige NSR-Lizenzgebühr auf Odyssey North und der östlichen Hälfte von East Malartic. Weitere Informationen finden Sie in den Pressemitteilungen von Yamana vom September 7. und 1. Dezember 2021 sowie in den Pressemitteilungen von Agnico vom 8. Juli und 2. November 2021, die auf www.sedar.com veröffentlicht wurden.

Weitere Informationen im Anhang

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.