Osisko Gold Royalties legt Update zu Beteiligungen vor

(PresseBox) (Herisau, ) Der kanadische Förderzinsrechte-Spezialist Osisko Gold Royalties (ISIN: CA68827L1013 / TSX: OR) hat nach all den Zukäufen der vergangenen Wochen eine erste Zwischenbilanz gezogen und ein Update zu seinen zahlreichen Unternehmensbeteiligungen vorgelegt. Demnach lag der Gesamtbörsenwert des von der frankokanadischen Gesellschaft gehaltenen Investmentportfolios zum Stichtag 7. April 2017 bei rund 407,9 Mio. CAD. Bezahlt hat das Unternehmen hierfür jedoch nur etwa 233,2 Mio. CAD.

"Als Teil unseres Wertschöpfungsprozesses haben wir Kapital und Personal bereitgestellt, um Explorations- und Entwicklungsprojekte voranzutreiben", erklärte Osikos Chairman und CEO Sean Roosen die Strategie seiner Gesellschaft. Außerdem habe man sich im Zuge der Investitionen Förderzins- ('Royalties') und Vorkaufsrechte ('Streams') für die künftige Produktion der jeweiligen Liegenschaften sowie das Recht zur Beteiligung an kommenden Finanzierungsrunden einräumen lassen. "Wir glauben, dass diese Projekte eine starke Plattform bieten werden, um zukünftige Einnahmen zu generieren", so Roosen zuversichtlich.

Im Falle der Schwestergesellschaft Osisko Mining (TSX: OSK) beträgt Osiskos Anteil am ausstehenden Aktienkapital derzeit 14,8 %. Konkret verfügt das Unternehmen über rund 27,4 Mio. OSK-Aktien mit einem aktuellen Börsenwert von 153 Mio. CAD. Erworben wurde diese für 102 Mio. CAD. Darüber hinaus hält Osisko die 'Royalties' von 1,5 % des Nettoschmelzerlöses ('Net Smelter Return' / 'NSR') für das 100 km östlich von Lebel-sur-Quévilon in der kanadischen Provinz Québec gelegene 'Windfall'-Projekt, auf dem OSK gegenwärtig ein 400.000 m Bohrprogramm durchführt. Außerdem darf man sich an der Finanzierung der weiteren Projektentwicklung sowie an zukünftigen Kapitalerhöhungen der Gesellschaft beteiligen. Neben dem 'Windfall'-Projekt besitzt Osisko Mining auch noch das 'Marban'-Vorkommen in der Nähe der 'Canadian Malartic'-Mine von Agnico-Eagle und Yamana Gold sowie die 'Garrison'-Liegenschaft im Norden Ontarios.

An dem hauptsächlich im historischen 'Cariboo'-Bergbaudistrikt im Herzen British Columbias operierenden Goldexplorer Barkerville Gold Mines (TSX-V: BGM) ist Osisko dagegen aktuell zu rund 35,2 % beteiligt. Der Börsenwert der etwa 116,4 Mio. Aktien lag Ende vergangener Woche bei 85 Mio. CAD und damit mehr als doppelt so hoch wie der ursprüngliche Erwerbspreis von 36,3 Mio. CAD. Barkerville führt derzeit ein 130.000 m-Bohrprogramm auf seinem 'Bonanza Ledge'-Vorkommen durch und will dort entsprechend einer jüngst erteilten Abbaugenehmigung künftig 150.000 Tonnen Erz pro Jahr im Untertagebetrieb fördern. Neben seiner Aktienbeteiligung verfügt Osisko auch noch über eine 2,25 %-'NSR-Royalty' für Barkervilles Liegenschaften.

Etwas bescheidener fällt im Vergleich dazu Osiskos Anteil am frankokanadischen Explorer Falco Resources (TSX-V: FPC) aus, der sich momentan auf die Erstellung einer Machbarkeitsstudie für sein 'Horne 5'-Vorkommen in der ertragreichen Rouyn-Noranda-Region Québecs fokussiert, mit der im Laufe dieses Sommers zu rechnen ist. Osisko hält aktuell rund 20,8 Mio. bzw. 13,3 % der ausstehenden Falco-Aktien, deren Börsenwert zuletzt bei ca. 21,5 Mio. CAD lag und für die man ursprünglich einmal 10 Mio. CAD bezahlt hat. Auf Falcos 'Horne'-Mine wurden in der Vergangenheit 11,6 Mio. Unzen Gold sowie etwa 2,5 Mrd. Pfund Kupfer gefördert. Derzeit führt das Unternehmen dort ein 10 Mio. CAD-Bohrprogramm mit einer geplanten Gesamtlänge von 40.000 m durch.

Osisko hat zusätzlich zur direkten Unternehmensbeteiligung auch eine Vorauszahlung in Höhe von 10 Mio. CAD an Falco geleistet, die nach Fertigstellung der bereits erwähnten Machbarkeitsstudie wahlweise für den Erwerb eines Silber-'Streams' oder eine 1 %-NSR-Förderzinsverpflichtung verwendet werden soll.

Ansonsten hält Osisko - https://www.youtube.com/watch?v=KE_SyqUPKTU&t=31s - noch 4,3 % an Arizona Mining (TSX: AZ), einem im gleichnamigen US-Bundesstaat operierenden kanadischen Zink- und Silber-Explorer. Der Wert dieses ursprünglich für rund 14 Mio. CAD erworbenen Aktienpaketes liegt gegenwärtig bei etwa 23,7 Mio. CAD. Das Unternehmen hat erst vergangene Woche eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie sowie eine aktualisierte Ressourcenschätzung für sein 'Taylor'-Zink-Blei-Silber-Vorkommen auf der zu 100 % gehaltenen 'Hermosa'-Liegenschaft im Süden Arizonas vorgelegt. Sollte dieses in Produktion gehen, stünden Osisko 1 % des Nettoschmelzerlöses zu, nachdem man sich vor einem Jahr für 10 Mio. CAD die entsprechende 'Royalties' sichern konnte.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.