Mawson bringt 120-m-Step-Out-Bohrung nieder, die tiefste Bohrung auf South Palokas, Finnland; liefert 30,8 m mit 3,9 g/t Gold und 1.403 ppm Kobalt

(PresseBox) ( Vancouver, Canada, )
Mawson Gold Limited („Mawson“) oder (das „Unternehmen“ – https://www.commodity-tv.com/...) (TSX:MAW) ( Frankfurt:MXR) (PINKSHEETS: MWSNF) gibt die Bohrergebnisse aus 7 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.692 m im Prospektionsgebiet South Palokas bekannt (Abbildung 1). Diese Bohrungen sind Teil des 76 Bohrungen (Gesamtlänge 19.422 m) umfassenden Bohrprogramms 2020/21 auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Gold-Kobalt-Projekt Raja in Finnland (Abbildung 1).

Highlights:

➢ PAL0303 lieferte 30,8 m mit 3,9 g/t Au, 1.403 ppm Co, 5,1 g/t AuÄq ab 553,2 m; einschließlich,
▪ 1,0 m mit 8,9 g/t Au, 2.164 ppm Co, 10,7 g/t AuÄq ab 563,9 m;
▪ 7,0 m mit 8,2 g/t Au, 2.020 ppm Co, 9,9 g/t AuÄq ab 566,9 m;
▪ 1,0 m mit 8,9 g/t Au, 1.036 ppm Co, 9,8 g/t AuÄq ab 575,0 m;
▪ 4,0 m mit 6,9 g/t Au, 1.460 ppm Co, 8,1 g/t AuÄq ab 578,0 m;
➢ PAL0303 ist die tiefste Bohrung auf South Palokas. Die am nächsten liegende hochgradige Bohrung, PAL0235, lieferte15,3 m mit 3,0 g/t Au, 998 ppm Co, 3,9 g/t AuÄq ab 439,5 m (berichtet 29. Juni 2021) und wurde 120 m oberhalb niedergebracht. In Kombination erweitern PAL0303 und PAL0235, die beide in dieser Saison niedergebracht wurden, die hochgradige Vererzung auf South Palokas um 290 m in Fallrichtung;
➢ Auf South Palokas sind weitere Bohrungen erforderlich, da die Vererzung in Fallrichtung offenbleibt;
➢ PAL0308, 30 m westlich von PAL0235 niedergebracht, lieferte 8,5 m mit 3,1 g/t Au, 866 ppm Co, 3,9 g/t AuÄq ab 492,6 m:
➢ Weitere 22,3 m mit 0,6 g/t Au, 751 ppm Co, 1,3 g/t AuÄq ab 439,5 m, einschließlich
▪ 6,0 m mit 1,4 g/t Au, 1.444 ppm Co, 2,6 g/t AuÄq ab 439,5 m.
➢ PAL0296 lieferte 24,0 m mit 1,3 /t Au, 538 ppm Co, 1,8 g/t AuÄq ab 254,0 m; einschließlich:
▪ 15,0 m mit 2,0 g/t Au, 652 ppm Co, 2,5 g/t AuÄq ab 256,0 m und
➢ 7 m mit 1,8 g/t Au, 288 ppm Co, 2,0 g/t AuÄq ab 322,5 m einschließlich:
▪ 1 m mit 5,4 g/t Au, 307 ppm Co, 5,7 g/t AuÄq ab 322,5 m
PAL0296 wurde 50 m westlich von PAL0290 niedergebracht, die 20,0 m mit 1,7 g/t Au, 529 ppm Co, 2,1 g/t AuÄq ab 240,0 m durchteufte, einschließlich 11,6 m mit 2,8 g/t Au, 541 ppm Co, 3,2 g/t AuÄq ab 242,0 Metern und wurde ram 29. Juni 2021 gemeldet;
➢ Mawson hat in der Wintersaison 2020/21 76 Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 19.422 m niedergebracht. Insgesamt werden hier 7 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.692 m gemeldet;
➢ Insgesamt 36 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 8.438 m aus 5 einzelnen Prospektionsgebieten müssen noch gemeldet werden, wobei für August 2021 eine Ressourcenaktualisierung geplant ist.
➢ AFRY Finland Oy, ein europäischer Marktführer in den Bereichen Engineering, Design und Beratungsdienste, wurde als qualifiziertes Unternehmen mit der Aktualisierung der Ressource beauftragt, deren Veröffentlichung im August 2021 geplant ist.

Herr Hudson, Chairman und CEO, sagt: „Dies ist ein großartiges Ergebnis. South Palokas hat in dieser Saison sehr starke Ergebnisse geliefert, mit einer hochgradigen Vererzung, die um 280 Meter in Fallrichtung erweitert wurde und weiterhin offenbleibt. PAL0303 (30,8 m mit 3,9 g/t Au, 1.403 ppm Co, 5,1 g/t AuÄq) ist die tiefste Bohrung, die auf South Palokas niedergebracht wurde und demonstriert die beträchtlichen Möglichkeiten zur Ressourcenerweiterung, die auf Rajapalot verbleiben. Der vererzte Körper auf South Palokas wurde jetzt 650 m in Fallrichtung abgebohrt. Die Bohrungen in diesem Jahr haben ein signifikantes Wachstum in den vier aktuellen Ressourcengebieten gezeigt und auch zwei weitere Ressourcengebiete hinzugefügt. Wir freuen uns darauf, die verbleibenden Bohrergebnisse zu veröffentlichen und die nächste Ressourcenaktualisierung im August bekannt zu geben.“

In dieser Pressemitteilung werden Gold- und Kobaltanalyseergebnisse aus 7 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.692 m aus dem Bohrprogramm 2020/21 gemeldet (Abbildung 1). Insgesamt hat Mawson seit Beginn der Bohrarbeiten im September 2020 76 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 19.422 m niedergebracht. Die hier veröffentlichten Bohrungen stammen alle aus dem Prospektionsgebiet South Palokas (PAL0286, PAL0296, PAL0299, PAL0303, PAL0305, PAL0307 und PAL0308). Ein vollständiger Satz der gemeldeten Ergebnisse ist in Tabelle 3 aufgeführt. Abschnitte werden mit einem unteren Cut-off-Gehalt von 0,3 g/t AuÄq über zwei Meter berichtet. Es wurde kein oberer Cut-off-Gehalt angewendet. Höhergradige Abschnitte verwenden einen unteren Cut-off-Gehalt von 1,1 g/t AuÄq über zwei Meter. Insgesamt 36 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 8.438 m aus fünf einzelnen Prospektionsgebieten müssen noch gemeldet werden, wobei für August 2021 eine Ressourcenaktualisierung auf Rajapalot geplant ist.

Technischer und ökologischer Hintergrund

Für das Bohrprogramm werden vier Kernbohrgeräte von Kati Oy, Nivalan Timanttikairaus Oy und MK Core Drilling Oy eingesetzt, alle mit Wasserrückführung und Bohrkleinauffangsystemen. Der Kerndurchmesser ist NQ2 (50,7 mm). Die Kernausbeute ist hervorragend und liegt im frischen Gestein durchschnittlich bei nahezu 100 %. Nach dem Fotografieren und Protokollieren in den Einrichtungen von Mawson in Rovaniemi werden die Kernintervalle von durchschnittlich einem Meter für vererzte Proben und zwei Metern für metallfreie Proben in den Kerneinrichtungen des Geological Survey of Finland (GTK) in Rovaniemi, Finnland, halbiert. Der verbleibende halbe Kern wird für Verifizierungs- und Referenzzwecke aufbewahrt. Die Analyseproben werden mit einem kommerziellen Transport vom Standort zur CRS Minlab Oy Einrichtung in Kempele, Finnland, transportiert. Die Proben wurden unter Verwendung der PAL1000-Technik vorbereitet und auf Gold analysiert, bei der die Probe in Stahltöpfen mit abrasiven Medien in Gegenwart von Cyanid gemahlen wird. Anschließend wird der Goldgehalt in Lösung mittels eines AAS-Geräts bestimmt. Proben für die Multi-Elementanalyse (einschließlich Kobalt) werden im CRS Minlab pulverisiert, dann auf dem Luftweg zu den MSA-Labors in Vancouver, Kanada, transportiert und unter Verwendung eines Säureaufschlusses (4 verschiedene Säuren) mittels ICP-MS-Methoden analysiert. Das QA/QC-Programm von Mawson besteht aus der systematischen Einfügung zertifizierter Standards mit bekanntem Goldgehalt, Doppelproben durch Viertelung des Kerns und Leerproben im Bereich des interpretierten mineralisierten Gesteins. Darüber hinaus fügt CRS Leer- und Standardproben in den Analyseprozess ein.

Die Spotpreise für Gold und Kobalt wurden zur Berechnung der AuÄq-Gehalte wie folgt verwendet:
• Durchschnittlicher Goldpreis 1.599 USD pro Unze
• Durchschnittlicher Kobaltpreis 19,93 USD pro Pfund
• Daraus ergibt sich die Goldäquivalentformel von AuÄq g/t = Au g/t + (Co ppm/1.170).

Das Wirtsgestein der Gold- und Kobaltvererzung besteht aus Sulfiden (Magnetkies>>Pyrit) mit Biotit-Muskovit-Chlorit-Schiefer und Mg-Fe-Amphibol-Biotit-Chlorit-Gestein. Gang- und Kluftfüllungsminerale umfassen Magnetkies, Magnetit und Magnetit-Magnetkiest (+/- Quarz, Turmalin). Retrograder Chlorit nach Biotit, Generationen von sekundärem Muskovit („Serizit") und gangkontrollierter Chlorit+/- Turmalin und Magnetit sind ebenfalls vorhanden. Eine vorläufige Hand-RFA-Analyse bestätigt das Vorhandensein von paragenetischem Scheelit und Molybdänit, wobei ersterer unter UV-Licht als winzige Gänge und Einsprengungen sichtbar ist. Die mit dem Gold vergesellschafteten Silikatmineral-Alterationsparagenesen sind eindeutig postmetamorph, reduziert und wurden höchstwahrscheinlich durch hydrothermale Flüssigkeiten aus nahe gelegenen granitähnlichen Intrusionen angetrieben. Chlorit und feiner Muskovit werden als die Silikatmineralien angesehen, die mit Gold bei niedrigster Temperatur vorkommen. Sie stehen strukturell in scheinbar räumlicher Verbindung mit Quarz- und/oder K-Feldspat-Gängen. Alterierte Gesteine, die das vererzte Paket umgeben, enthalten lokal reichlich Talk und Turmalin.

Alle Karten wurden im einheitlichen Koordinatensystem KKJ3/Finnland (EPSG:2393) erstellt.

Die Tabellen 1-2 enthalten Bohransatzpunkt- und Analysedaten. Unter der Annahme einer vorherrschenden schichtgebundenen Kontrolle wird die wahre Mächtigkeit des vererzten Abschnitts mit etwa 90 % der beprobten Mächtigkeit interpretiert. Tabelle 3 enthält detaillierte Einzelanalysen aller Abschnitte, die in dieser Pressemitteilung gemeldet werden. Die Abschnitte werden mit einem unteren Cut-off-Gehalt von 0,3 g/t AuÄq über eine Länge von zwei Metern angegeben. Es wurde kein oberer Cut-off-Gehalt angewandt; höhergradige Abschnitte verwenden einen unteren Cut-off-Gehalt von 1,1 g/t AuÄq über zwei Meter.

NI 43-101 konformer technischer Bericht: Am 14. September 2020 wurde eine aktualisierte Ressourcenschätzung von Rodney Webster von AMC aus Melbourne, Australien, und Dr. Kurt Simon Forrester von Arn Perspective aus Surrey, England, abgeschlossen. Herr Webster und Herr Dr. Forrester sind jeweils unabhängige „qualifizierte Personen“ im Sinne von NI 43-101. Der technische Bericht NI 43-101 trägt den Titel „Rajapalot Property Mineral Resource Estimation NI 43-101 Technical Report“, datiert den 14. September 2020 (der „aktualisierte technische Bericht“). Der aktualisierte technische Bericht kann auf der Website des Unternehmens unter www.mawsongold.com oder unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com abgerufen werden. Den Lesern wird empfohlen, den gesamten aktualisierten technischen Bericht zu lesen.

Qualifizierte Person

Dr. Nick Cook (FAusMM), Chefgeologe des Unternehmens, ist gemäß National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure oder Mineral Projects (Offenlegungsstandards für Mineralprojekte) eine qualifizierte Person und hat die und hat die Erstellung der wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung vorbereitet oder überprüft.

Über Mawson Gold Limited (TSX:MAW, FRANKFURT:MXR, OTCPINK:MWSNF)

Mawson Gold Limited ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen. Mawson hat sich als führendes Explorationsunternehmen in der nordischen Arktis profiliert, wobei der Schwerpunkt auf dem Vorzeige-Gold-Kobalt-Projekt Rajapalot in Finnland liegt. Mawson besitzt auch drei hochgradige, historische, epizonale Goldfelder mit einer Fläche von 470 Quadratkilometern in Victoria, Australien, oder ist an Joint Ventures beteiligt und ist gut aufgestellt, um seine bereits bedeutenden Gold-Kobalt-Ressourcen in Finnland zu erweitern.

Zukunftsgerichtete Aussage.
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze (zusammenfassend als "zukunftsgerichtete Aussagen" bezeichnet). Alle hierin enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf verschiedenen Schätzungen und Annahmen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Erwartungen und Überzeugungen des Managements, einschließlich der Tatsache, dass das Unternehmen Zugang zu Finanzmitteln, geeigneter Ausrüstung und ausreichend Arbeitskräften hat. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise durch Wörter wie: glauben, erwarten, antizipieren, beabsichtigen, schätzen, postulieren und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet, oder sind solche, die sich ihrer Natur nach auf zukünftige Ereignisse beziehen. Mawson weist Investoren darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Kapital- und andere Kosten, die erheblich von den Schätzungen abweichen; Veränderungen auf den Weltmetallmärkten; Veränderungen auf den Aktienmärkten; die Fähigkeit, Ziele zu erreichen; dass das politische Umfeld, in dem das Unternehmen tätig ist, weiterhin die Entwicklung und den Betrieb von Bergbauprojekten unterstützt; die Bedrohung durch den Ausbruch von Viren und Infektionskrankheiten, einschließlich des neuartigen COVID-19-Virus; Risiken im Zusammenhang mit negativer Publicity in Bezug auf das Unternehmen oder die Bergbaubranche im Allgemeinen; Abhängigkeit von einem einzelnen Vermögenswert; geplante Bohrprogramme und Ergebnisse, die von den Erwartungen abweichen; unerwartete geologische Bedingungen; Beziehungen zu den lokalen Gemeinden; Umgang mit Nichtregierungsorganisationen; Verzögerungen bei den Betriebsabläufen aufgrund von Genehmigungen; Umwelt- und Sicherheitsrisiken; und andere Risiken und Ungewissheiten, die unter der Überschrift "Risk Factors" in Mawsons jüngstem Jahresinformationsblatt, das auf www.sedar.com. Obwohl diese Faktoren und Annahmen von Mawson angesichts der Erfahrungen und Wahrnehmungen des Managements in Bezug auf die aktuellen Bedingungen und erwarteten Entwicklungen als vernünftig erachtet werden, kann Mawson keine Garantie dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wird, und mit Ausnahme der in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschriebenen Fälle lehnt Mawson jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.