PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 889164 (Swiss Resource Capital AG)
  • Swiss Resource Capital AG
  • Poststrasse 1
  • 9100 Herisau
  • http://www.resource-capital.ch
  • Ansprechpartner
  • Jörg Schulte

Maple Gold Mines Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

(PresseBox) (Herisau, ) Bezüglich der Explorationsaktivitäten des kommenden Winterbohrprogramms teilte der kanadische Goldexplorer Maple Gold Mines Ltd. (ISIN: CA5651271077 / TSX-V: MGM) mit, dass das aus acht Geologen bestehende Team jetzt mehr als 18.000 m ausgewählter höhergradiger Abschnitte aus den Ressourcengebieten neu protokolliert und daraus ein 114 Löcher 25.000 bis 30.000 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm erstellt hat. Dieses Bohrprogramm wird auf dem des vergangenen Jahres aufbauen, wobei ca. 60 % der geplanten Bohrmeter für ‚Step-Out’- und ‚Infill’-Bohrungen vorgesehen sind. 40 % der geplanten Bohrmeter sind für sogenannte ‚Greenfield’-Exploration und neue Entdeckungsbohrungen verplant. Aufbauend auf diesen Ergebnissen setzt Maple Golds - https://www.youtube.com/watch?v=wu34uYatCME - technisches Team die Bewertung und Modifizierung der bestehenden Geologie- und Ressourcenmodelle fort.

Mit dem Bohrbeginn könnte es nun sehr schnell gehen, da der erste Bohrvertrag unterzeichnet und das frisch modernisierte Camp, in dem bis zu 75 Personen untergebracht werden können, bezugsfertig ist. Die ersten Bohrgeräte sind nicht nur schon eingetroffen, sondern werden bereits positioniert.

Die ‚Greenfield’-Bohrungen sollen außerhalb des bisher bekannten Ressourcengebiets niedergebracht werden. Auserkoren dafür wurden das ‚NE Syenit’-Ziel mit 10 Bohrungen sowie weitere Syenit-Ziele, die mit vier Bohrungen entlang der ‚Casa Berardi Fault’-Verwerfungszone nordwestlich des aktuellen Ressourcengebiets identifiziert wurden. Weitere neun Bohrungen sollen auf einem bisher nur sehr wenig erkundeten EM-Leiter im Westen des Ressourcengebietes niedergebracht werden. Zudem sollen 100 Kurzbohrungen, die nur durch die Überdeckung bis zum anstehenden Grundgebirge reichen sollen, in peripheren ‚Greenfield’-Gebieten gebohrt werden. Die gesamte Bohrlänge der Kurzbohrungen soll ca. 3.500 m betragen. Diese Bohrungen werden zum Großteil im abgelegenen und unerkundeten Westteil der Liegenschaft niedergebracht, wobei die hierbei identifizierten aussichtsreichsten Zielgebiete durch Folgebohrungen weiter überprüft werden.

Die geplanten 25 ‚Step-Out’-Bohrungen sollen zur Unterstützung des Konzepts eines einzelnen einheitlichen intrusiven Hydrothermalsystems und eventuell einer Tagebaugrube, die alle bestehenden Ressourcenzonen umfasst, niedergebracht werden. Mit evtl. sogar mehr als 20 ‚Infill’-Bohrungen soll die Kontinuität der bestehenden höhergradigen Zonen einschließlich der bereits früher erwähnten Gruppierungen, sogenannte ‚Cluster’, signifikanter Goldansammlungen sowie der Möglichkeit weiterer höhergradiger Zonen innerhalb des Ressourcengebiets überprüft werden.
 
Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer:

Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Website Promotion