Klondex Mines legt verbesserte Ressourcenschätzung für ‚True North‘-Mine vor

Herisau, (PresseBox) - Der kanadische Edelmetallproduzent Klondex Mines (ISIN: CA4986961031 / TSX: KDX) konnte in dieser Woche mit einer deutlich verbesserten Ressourcenschätzung für seine 'True North'-Goldmine in Manitoba aufwarten. So fielen die seit der Übernahme der Mine im vergangenen Jahr durch zusätzliche Bohrungen ermittelten Goldressourcen der Kategorie 'gemessen & angezeigt' ('measured & indicated') mit insgesamt 388.000 Unzen um fast ein Drittel (+ 32 %) höher aus als bei der letzten Schätzung im vergangenen September. Die geschlussfolgerten ('inferred') Ressourcen nahmen sogar um 45 % zu und belaufen sich nunmehr auf 668.000 Unzen Gold.

Zudem erhöhte sich auch der ermittelte Goldgehalt des untersuchten Gesteins, wobei er für die gemessenen und angezeigten Ressourcen um 2 % auf 7,40 Gramm Gold pro Tonne und für die geschlussfolgerten Ressourcen um 10 % auf 6,24 Gramm Gold pro Tonne zulegte.

Als Berechnungsgrundlage diente hierbei ein angenommener Grenzgehalt ('cut-off grade') von 0,09 Unzen bzw. 3,09 Gramm Gold pro Tonne Gestein, eine Gewinnungsrate von 94 % sowie ein mittlerer Goldpreis von 1.400,- USD pro Unze bei einem Wechselkurs zwischen CAD und USD von 0,8 zu 1.

Darüber hinaus erbrachten die neuen Bohrungen eine weitere Ausdehnung der Mineralisierung im Bereich der Erkundungszonen '710' und '711', die Erweiterung der 'Deep East'-Zone nahe der Sohle des derzeitigen Abbauareals sowie zusätzliche Ressourcen für die 'Cohiba'-Ader.

"'True North' entwickelt sich weiterhin zu einem wichtigen Bestandteil unseres Portfolios", resümierte Klondex-Präsident und -CEO Paul Huet. "Wir glaubten, dass unsere ursprüngliche Ressourcenschätzung nur der Anfang war - und das 'Update' bestätigt diese Annahme." So habe man mit Hilfe der Ergebnisse des eigenen, nach der Übernahme begonnen Bohrprogramms das wahre Potential dieser Liegenschaft weiter erschlossen, indem man in der Tiefe zusätzliche Unzen sowie höhere Erzgehalte ermitteln konnte.

Insgesamt wurden seit Mai vergangenen Jahres 131 neue Bohrungen mit einer Gesamtlänge von über 18 km auf dem 'True North'-Areal niedergebracht, wodurch sich die Zahl der dortigen Bohrlöcher auf 7.877 erhöhte. Außerdem wurden für die aktuelle Ressourcenschätzung zusätzlich die Ergebnisse von mehr als 29.000 Kanalproben ('channel samples') aus dem Abbau der mineralisierten Strukturen ausgewertet.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Es gelten ausschließlich die Englischen Originalmeldungen.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.