JSR-Wochenrückblick KW 12-2017

Herisau, (PresseBox) - Der Dow Jones verlor vergangene Woche wieder 1,5 % und fällt die dritte Woche in Folge. Der DAX legte minimale 14 Punkte zu und lief seitwärts. Derzeit scheint eine Konsolidierung mit ungewissem Ausgang zu laufen. Auch die Marktexperten wirken ratlos und halten sich mit Prognosen zurück. Somit bleibt eigentlich nur die Erkenntnis: Entweder gelingt ein Ausbruch nach oben, der nachvollziehbar begründet wird, oder es gibt weitere Abverkäufe. Das gilt sowohl für die deutschen als auch für die amerikanischen Börsen.

Besser lief es bei den Rohstoffen. Der Goldpreis legte um 1,1 % zu und schickte sich zwischenzeitlich an die 1.250 USD pro Unze heran. Leider scheiterte er wieder an dieser schwierigen Marke, und beendete den Handel am Freitag bei 1.245 USD pro Unze. Der Silberpreis konnte vergangene Woche 1,9 % zulegen und beendete den Handel bei 17,77 USD pro Unze.

Auffallend hingegen war, dass die Minenwerte weniger von den gestiegenen Rohstoffpreisen profitierten. Der Goldbugs Index konnte zwar rund 2 % hinzugewinnen, aber im Vergleich zum Vormonat als der Goldpreis bei rund 1.230 USD pro Unze notierte handelte der Index gut 10 % höher als heute.

Die Politischen Unsicherheiten sind schon hoch und steigen scheinbar immer noch weiter. Wie und in welchem Maße die Rohstoffe davon profitieren bleibt zunächst noch abzuwarten.

Nun noch der Rückblick auf die interessantesten Berichte der Redaktion aus der vergangenen Woche.

Endeavour Silver erweitert Erzgang und sieht noch erhebliches Potenzial

An einigen Stellen laufen die Ausläufer zusammen und bilden eine mächtige Mineralisierungszone!

Lesen Sie mehr.

Birimian vergrößert Ressource erheblich

Die gegenwärtigen Ressourcen liegen weit über den anfänglichen Erwartungen des Managements und auch das ursprüngliche Explorationsziel für enthaltenes Lithium schlagen die Erwartungen bei weitem!

Lesen Sie mehr.

Caledonia Mining mit erfreulichen Geschäftszahlen für 2016 und dessen Schlussquartal

Die nachhaltigen Gesamtproduktionskosten konnten für das Gesamtjahr um 12 % und für das Abschlussquartal sogar 25 % gesenkt werden.

Lesen Sie mehr.

Osisko Gold Royalties stockt Highland Copper-Beteiligung auf

Hinzu kommen weitere 14,5 Mio. ‚Warrants‘, die im Falle einer Ausübung Osiskos Anteil auf 19,4 % ansteigen lassen würden.

Lesen Sie mehr.

Fission Uraniums Step-out-Bohrungen identifizieren neue hochgradige Zone und vergrößern die ‚Triple R‘-Lagerstätte

Mit diesen Bohrerfolgen gelang es dem Fission Uranium Team einmal mehr durch den gezielten Einsatz kostengünstigerer RC-Bohrungen und nachfolgenden Kernbohrungen Mehrwert für das Unternehmen und seine Aktionäre zu schaffen, auch wenn es sich derzeit noch nicht so im Aktienkurs widerspiegelt.

Lesen Sie mehr.

Osisko Mining – wird hier Osisko Gold Royalties neue Cash-Maschine gechmiedet?

Die ‚Windfall’-Liegenschaft könnte sich laut Burzynski sogar als ein ganzer Gold-Distrikt entpuppen.

Lesen Sie mehr.

Klondex Mines legt Zahlen für das 4. Quartal sowie das Gesamtjahr 2016 vor

Insgesamt konnte Klondex 138.516 Unzen Gold und ca. 1,47 Mio. Unzen Silber absetzen und dadurch einen Rekordumsatz erzielen.

Lesen Sie mehr.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.
Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.