JSR-Wochenrückblick KW 10-2017

Herisau, (PresseBox) - Der Dow Jones und der DAX verloren vergangene Woche rund 0,5 %. Der Markt tat sich schwer und der DAX konnte nur am Freitag mal kurz über die 12.000 Punkte steigen. Trotz des Rutsches unter die 12.000 Punkte war von Panik aber nichts zu spüren. Charttechniker prognostizierten beim Unterschreiten dieser wichtigen Marke einen Rutsch auf mindestens 11.800 Punkte. Dieser blieb bislang aus. Aus Expertenkreisen ist zu hören, dass sich das Pendeln unter den 12.000 Punkten aber auch als Kräftesammeln für einen nachhaltigen Break erweisen könnte. Im Idealfall sollte die Kraft dann ausreichen, um sogar das Allzeithoch bei 12.400 Punkten in Angriff zu nehmen.

Schlechter lief es bei den Rohstoffen. Auch hier waren durch die Bank Kursverluste zu verzeichnen. Der Goldpreis verlor 2,3 % und wurde zwischenzeitlich sogar unter die 1.200 USD pro Unze gedrückt, konnte am Freitag aber bei 1.204 USD pro Unze schließen. Auch der Silberpreis musste mit Minus 3,7 % kräftig abgeben und tauchte zwischenzeitlich unter die 17,- USD ab, konnte aber auch am Freitag mit vier Cent knapp darüber schließen. Da überrascht es kaum, dass auch der GoldBugs Index um weitere 5,3 % absackte und mittlerweile sogar alle Zugewinne des laufenden Jahres wieder abgegeben hat. Die Begründung war wieder schnell gefunden. Laut Experten waren die besser als erwarteten Arbeitsmarktdaten aus den USA und eine damit verbundene wahrscheinliche Zinserhöhung schuld. Positiv zu werten ist eine am Freitag zu erkennende Erholungstendenz, welche die Minenaktien schon wieder um bis zu 10 % ansteigen ließ. Zudem bleibt die eigentliche Reaktion der Märkte auf eine wirkliche Zinsanhebung erst einmal noch abzuwarten.

Wie jedes Jahr fand vergangene Woche die PDAC in Toronto statt, die größte Rohstoffmesse ihrer Art. Wie uns von dort berichtet wurde war die Stimmung erheblich besser als zur gleichen Zeit im vergangenen Jahr! Etwas ungewöhnlich war dieses Jahr allerdings, dass eine Korrektur bei den Rohstoffaktien bereits vor beginn der PDAC eintrat, während in den vergangenen Jahren die Kurse erst nach der PDAC nachgaben.

Nun noch der Rückblick auf die interessantesten Berichte der Redaktion aus der vergangenen Woche.

<strong>MAG Silver veröffentlicht Update zum ‚Juanicipio‘-Projekt</strong>

Demnach erwägen die Projektpartner angesichts der zuletzt veröffentlichten, vielversprechenden Bohrergebnisse und des sich daraus ergebenden zusätzlichen Abbaupotentials eine Überarbeitung des bisherigen Projektdesigns.

<a class="bbcode_url" href="https://www.js-research.de/... target="_blank"><strong>Lesen Sie mehr.</strong></a>

<strong>Osisko Gold Royalties Ltd. – Passives Einkommen mit Schürfrechten</strong>

Osisko betreibt selbst keinen Bergbau, sondern erwirbt die Schürfrechte für aussichtsreiche Edelmetallvorkommen, für deren Nutzung man von den späteren Minenbetreibern einen umsatz- oder erfolgsabhängigen Förderzins verlangt.

<strong><a class="bbcode_url" href="https://www.js-research.de/... target="_blank"><strong>Lesen Sie mehr.</strong></a></strong>

<strong>Osisko Gold Royalties beteiligt sich an IDM Mining</strong>

IDM Mining Ltd. beschäftigt sich in erster Linie mit der Exploration und Entwicklung des im sog. ‚Golden Dreieck‘ British Columbias gelegenen, hochgradigen ‚Red Mountain‘-Goldprojektes.

<strong><a class="bbcode_url" href="https://www.js-research.de/... target="_blank">Lesen Sie mehr.</a></strong>

<strong>Sierra Metals definiert hochgradige Silber- Gold- Kupfermineralisierung und steigert kontinuierlich die Produktion</strong>

Der Durchsatz des Bergbaubetriebs konnte kontinuierlich von 400 Tonnen pro Tag auf aktuell 2.700 Tonnen pro Tag fast versiebenfacht werden.

<a class="bbcode_url" href="https://www.js-research.de/... target="_blank"><strong>Lesen Sie mehr.</strong></a>

<strong>Aequus Pharmaceuticals – Biotechnologie-Unternehmen mit hochwertigen Spezialprodukten</strong>

Aequus verfügt über ein Portfolio von im Entwicklungsstadium befindlichen Produkten, zu denen auch eine Reihe neurologischer wie psychiatrischer Produkte sowie Produkte für Frauengesundheit zählen.

<a class="bbcode_url" href="https://www.js-research.de/... target="_blank"><strong>Lesen Sie mehr.</strong></a>

<strong>Altona Mining steigert massiv die Ressourcen</strong>

Wie Altona Mining mitteilte, umfasst die neue Ressourcenschätzung 4,8 Mio. Tonnen erzhaltiges Gestein!

<a class="bbcode_url" href="https://www.js-research.de/... target="_blank"><strong>Lesen Sie mehr.</strong></a>

<em>Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.</em>

<em>Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.</em>

<em>Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.</em>

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.