JSR-Wochenrückblick KW 09-2017

Herisau, (PresseBox) - Die US-Börsen setzten den Höhenflug auch in der vergangenen Woche fort. Jeder kleine Rücksetzer wurde sofort wieder für Käufe genutzt. Somit notieren Dow Jones, S&P 500 und die Nasdaq weiter auf ihren markierten Allzeithochs. Wie lange sich dieser Run weiter fortschreiben lässt, bleibt noch abzuwarten. Statistisch gesehen handelt es sich bei der momentanen Rallye, zumindest beim S&P 500, um den zweitlängsten Bullenmarkt seit der Finanzkrise und den drittlängsten aller Zeiten.

Im Gegensatz zu den Vorwochen konnte sich vergangene Woche auch der DAX gut behaupten und schoss am Mittwoch, nach der Trump-Rede, auf knapp 12.100 Punkte, oder 2,2 % nach oben. Auf Wochenbasis schloss der DAX 1,4 % höher. Erste Experten sehen weitere 400 Punkte Kurspotenzial, falls der DAX sich in der kommenden Woche über der 12.000 Punkte Marke halten kann.

Anders als bei den großen Indizes sah es bei den Rohstoffen und Rohstoffunternehmen aus. Wie die jüngste Vergangenheit bereits vermuten ließ, als die steigenden Kurse der Rohstoffe nicht durch die Rohstoffunternehmen begleitet wurde, ging es vergangene Woche auch mit den Rohstoffen etwas Abwärts. Der Goldpreis musste auf Wochenbasis einen Verlust rund 1,7 % hinnehmen, während es den Silberpreis knapp 2,2 % erwischte. Ebenfalls rund 3 % verlor Platin, wobei sich Zink gegenüber den Edelmetallen bedeutend besser hielt und lediglich 1 % einbüßte. Kupfer konnte gegenüber dem Eröffnungskurs am Montag mit einem Miniplus von 0,07 % oder 43,- USD pro Tonne glänzen.

Nun noch der Rückblick auf unsere interessantesten Berichte der Redaktion aus der vergangenen Woche.

Osisko Gold Royalties sichert sich Silberproduktion von Tasekos ‚Gibraltar‘-Mine

Durch die ‚Gibraltar‘-Vereinbarung erhöht sich Osiskos Produktions- und Cashflow-Profil für die kommenden 14 Jahre um eine jährliche Silbermenge von voraussichtlich 200.000 Unzen.

Lesen Sie mehr.


Triumph Gold mit weiterem Potenzial im Yukon

Triumph Gold befindet sich in bester Gesellschaft. Namhafte Gesellschaften wie GoldCorp., Golden Predator und Western Copper sind quasi Nachbarn von Triumph.

Lesen Sie mehr.


Klondex Mines rechnet mit beachtlicher Ressourcenerweiterung und Sierra Metals entdeckt signifikanten Silberabschnitt

Klondex Mines zeigt sich optimistisch aufgrund sehr guter Bohrergebnisse die Ressource signifikant erweitern zu können. Auch bei Sierra Metals laufen die Bohrungen gut, wobei sogar ein neuer Silberabschnitt in der Nähe der Mine entdeckt wurde.

Lesen Sie mehr.


Pershing Gold komplettiert Umweltgenehmigungen für ‚Relief Canyon‘-Mine

Konkret verfügt Pershing jetzt über einen vom ‚Bureau of Land Management‘, einer Unterbehörde des US-Innenministeriums, genehmigten Betriebsplan.

Lesen Sie mehr.


Osisko Gold Royalties baut Beteiligungen aus

Osisko Gold Royalties kauft weitere Aktien von Osisko Mining Inc.!!!

Lesen Sie mehr.


Birimian Ltd. und Fission Uranium- starke Bohrergebnisse und neue Zonen

Birimian kann sehr vielversprechende Abschnitte nahe der Oberfläche ausmachen, die sogar im Streichen und in die Tiefe weiterhin offen sind. Fission kann nicht nur den 2,63 km langen Vererzungstrend verlängern, sondern hat wahrscheinlich eine neue Zone entdeckt!

Lesen Sie mehr.


Endeavour Silver legt Zahlen für das ‚Übergangsjahr‘ 2016 vor

Durchaus positiv verlief die Entwicklung an der ‚Kosten-Front‘. Hier konnte die Gesellschaft im Jahresverlauf durch Einsparungen und der verstärkten Verarbeitung bereits auf Halde liegender Erzbestände die direkten Förderkosten spürbar reduzieren.

Lesen Sie mehr.


Treasury Metals legt 18 Monats-Fahrplan für das ‚Goliath‘-Projekt fest

Für die kommenden 18 Monate hat das Management die Ziele hoch gesteckt. Um diese zu erreichen stehen noch wichtige Arbeiten an, die schnellstmöglich in Angriff genommen werden.

Lesen Sie mehr.
 
Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.