Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1088679

Swiss Resource Capital AG Poststrasse 1 9100 Herisau, Schweiz http://www.resource-capital.ch
Ansprechpartner:in Herr Jörg Schulte +49 2983 974041

Hannan Metals macht Riesenfortschritte bei Explorationsarbeiten

(PresseBox) ( Herisau, )
Mächtig gute Fortschritte macht Hannan Metals Limited (WKN: A2DJ8Y), wie man anhand der jüngsten, hervorragenden Explorationsergebnisse ablesen kann, die vom ‚Tabalosos Est‘-Projekt in Peru gemeldet wurden. Herzstück des Projekts ist das Kupfer-Silber-Depot ‚San Martin‘, dass im Joint-Venture mit JEGMEC betrieben wird.

Im Rahmen der systematischen Erkundung durch Schlitzproben konnten bisher beprobte Gebiete des mineralisierten Kupferschiefers mit einer Fläche von 8 km Länge und 1 km Breite identifiziert werden. Zugegeben, noch ist das Areal relativ klein. Dazu muss man aber auch wissen, dass gerade einmal 1 % des 656 Quadratkilometer großen Projekts mittels Schlitzproben erkundet wurden.

Quelle: Hannan Metals

Anhand der schieren Projekt-Größe und den bisherigen Explorationsergebnissen ist davon auszugehen, dass das Projekt noch massig Potenzial in sich verbirgt.

Diese Einschätzung bestätigen die durchweg guten Schlitzproben!

Denn die gemachten Schlitzproben ergaben durchweg Spitzenergebnisse auf höchstem Niveau. 42 von 53 Kanälen weisen im Durchschnitt 2,1 % Kupfer und 29 g/t Silber über 1 m auf. Zudem wurden 4,9 % Kupfer und 62 g/t Silber über 2 m identifiziert. Und nicht vergessen, wir reden hier von Ergebnissen aus Grabenproben.

Kaum minder spektakulär sind die 4 % Kupfer und 36 g/t Silber über 1,5 m sowie die 4,3 % Kupfer und 53 g/t Silber über 1 m.

Quelle: Hannan Metals

Ergebnisse, die insgesamt keinen Zweifel daran lassen, welche Mächtigkeiten und Gehalte in der sedimentgebundenen schichtförmigen Kupfer-Silber-Lagerstätte schlummern.

Mega-Fortschritt auch bei der ‚LiDAR‘-Vermessung!

Mit einer Gesamtlänge von 782 Linienkilometern über dem gesamten 64.500 Hektar großen Projektionsgebiet konnte die ‚LiDAR‘-Vermessung abgeschlossen werden. Das Ergebnis erlaubt Hannan Metals nun eine detaillierte lithologische und strukturelle Kartierung, welche für die weitere geologische Interpretation und zur Ableitung der Kontinuität der Mineralisierung verwendet wird. Die nähere Auswertung der vorgefundenen Daten soll die nächsten Monate abgeschlossen sein.

Ministerium für Kultur erteilt ‚CIRA‘-Zertifikat!

Richtig gute Nachrichten gibt es auch von offizieller behördlicher Seite, welche vor der Durchführung von Bohrarbeiten bestätigen muss, dass keine archäologischen Überreste oder schutzbedürftigen Kulturgüter beeinträchtigt werden. Diese Bescheinigung, genannt ‚CIRA‘, wurde vom Ministerium für Kultur von ‚San Martin‘ erteilt und stellt einen wichtigen Meilenstein für die Umweltverträglichkeitsstudie dar, die nach Durchführung einer öffentlichen Beteiligungssitzung mit lokalen Interessensgruppen jetzt final eingereicht werden kann.

Michael Hudson, CEO von Hannan Metals sagte unter anderem:

„Jetzt, wo wir zusätzlich ein umfassendes Schlitzprobenprogramm durchführen, stehen die durchschnittlichen Mächtigkeiten und Gehalte im Zusammenhang mit den Bohrungen, die bei der Entdeckung der riesigen Kupfer-Silber-Lagerstätte gemacht wurden. Wir weisen zudem darauf hin, dass das Gebiet mit den Schlitzproben nur 1 % unseres 656 Quadratkilometer großen Besitzes im ‚San-Martin‘-JV-Gebiet ausmacht. Die lokalen Interessensgruppen unterstützen unsere Arbeit und wir haben mit dem Erhalt des ‚CIRA‘-Zertifikats einen wichtigen Meilenstein erreicht. Wir freuen uns auf den Bohrbeginn unseres ersten Bohrprogramms auf ‚San Martin‘ im ersten Halbjahr 2022.“

Fazit:

Es geht auf breiter Front mächtig voran bei Hannan Metals. Während einerseits mit Schlitzproben die Mineralisierung verfolgt wird, wird andererseits mittels ‚LiDAR‘-Vermessung der Weg für eine eingehende Kartierung des Explorationsgebiets geebnet. Und schon in wenigen Monaten beginnt ein erstes Bohrprogramm, für das nun schon geeignete Bohrstellen ermittelt und danach vorbereitet werden.

Wir stehen dem Flaggschiffprojekt ‚San Martin‘ sehr positiv gegenüber und gehen davon aus, dass dieses noch viele positive Überraschungen für uns bereithält.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.