Gold Terra gibt Abschluss der nicht vermittelten Privatplatzierung in Höhe von 2,88 Mio. CAD bekannt

(PresseBox) ( Vancouver, British Columbia, )
Gold Terra Resource Corp. (TSX-V: YGT; Frankfurt: TX0; OTCQX: YGTFF) („Gold Terra" oder das „Unternehmen" - https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/gold-terra-resource-corp/) meldet den Abschluss der zuvor angekündigten nicht vermittelten Privatplatzierung von 8.000.000 Flow-Through-Stammaktien des Unternehmens (die „FT-Aktien") zu einem Preis von 0,36 CAD pro FT-Aktie für einen Bruttoerlös von 2.880.000 CAD (das „Angebot").

David Suda, President und CEO, erklärte: „Mit dieser Finanzierung können wir unser derzeitiges Bohrprogramm in der Campbell Shear Zone (Scherzone) von ursprünglich 10.000 Bohrmeter auf über 20.000 Bohrmeter verdoppeln. Durch die Sicherung dieser Finanzierung ist Gold Terra in der wünschenswerten Lage, bis weit ins Jahr 2021 Ergebnisse auf den Markt zu bringen. Die Campbell Shear Structure (Scherstruktur) erstreckt sich über mindestens 20 Kilometer südlich der Mine Con, und wir haben mit den Bohrungen nur in einem kleinen Teil dieser Struktur begonnen."

Der Bruttoerlös aus der Emission und dem Verkauf der FT-Aktien wird für die Erweiterung des im Zielgebiet Campbell Shear südlich der Mine Con auf dem unternehmenseigenen Goldprojekt City (das „Projekt YCG") bereits laufenden Bohrprogramms von 10.000 Bohrmeter auf über 20.000 Bohrmeter verwendet. Dies gilt gemäß der Definition dieser Begriffe im kanadischen Einkommenssteuergesetz (Income Tax Act) als „kanadische Explorationsausgaben" und „Flow-Through-Bergbauausgaben", die den Käufern der FT-Aktien mit einem Stichtag spätestens am 31. Dezember 2021 erlassen werden.

Die FT-Aktien unterliegen einer gesetzlichen Haltefrist, die in vier Monaten und einem Tag nach dem Abschlusstermin am 5. Juli 2021 endet.

Über Gold Terras Goldprojekt Yellowknife City

Das YCG-Projekt umfasst 800 Quadratkilometer zusammenhängende Landflächen unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den Northwest Territories. Durch eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert Gold Terra einen der sechs größten hochgradigen Goldbezirke in Kanada. Da das YCG-Projekt weniger als 10 Kilometer von der Stadt Yellowknife entfernt ist, befindet es sich in unmittelbarer Nähe zu lebenswichtiger Infrastruktur, einschließlich ganzjährig befahrbarer Straßen, Flugverbindungen, Dienstleistern, Wasserkraftwerken und qualifizierten Handwerkern.

Das Unternehmen hat ein 10.000 Meter umfassendes Bohrprogramm gestartet, das einen wenig erkundeten Abschnitt der Campbell Shear auf einer Streichlänge von fast 1,2 Kilometern überprüfen wird. Die südliche Erweiterung der Campbell-Shear ist der primäre Wirt für die Goldvererzung in der ehemaligen Mine Con (frühere Produktion von 5 Millionen Unzen allein auf dem Campbell-Shear; siehe Pressemitteilung vom 25. Januar 2021).

Das Projekt YCG liegt im produktiven Yellowknife-Grünsteingürtel und erstreckt sich über eine Streichlänge von fast 70 Kilometern entlang des vererzten Scherzonensystems, das die ehemaligen hochgradigen Goldminen Con und Giant beherbergt. Die Explorationsprogramme des Unternehmens haben erfolgreich bedeutende Zonen mit Goldvererzung und mehrere noch zu überprüfende Ziele identifiziert, was die Zielsetzung des Unternehmens bekräftigt, Yellowknife wieder zu einem der führenden Goldabbaubezirke in Kanada zu machen.

Besuchen Sie unsere Website unter  www.goldterracorp.com.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Bestimmte Aussagen und Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, stellen "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze dar ("zukunftsgerichtete Informationen"). Im Allgemeinen können diese zukunftsgerichteten Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant", „erwartet" oder „erwartet nicht", „wird erwartet", „budgetiert", „geplant", „schätzt", „prognostiziert", „beabsichtigt", „antizipiert" oder „antizipiert nicht" identifiziert werden, jedoch nicht immer, oder "glaubt", oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse, Bedingungen oder Ergebnisse „werden", „können", „könnten", „würden", „könnten" oder „werden", „eintreten" oder „erreicht werden" oder die negativen Konnotationen davon.

Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, können zukunftsgerichtete Informationen sein. Zukunftsgerichtete Informationen basieren notwendigerweise auf Schätzungen und Annahmen, die bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Informationen bezüglich der erwarteten Verwendung der Erlöse aus dem Angebot, des voraussichtlichen Abschlussdatums, des Angebots, das der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange unterliegt, und des Ziels des Unternehmens, Yellowknife wieder zu einem der führenden Goldminengebiete in Kanada zu machen.

Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse des Unternehmens aufgrund der Faktoren, die im Abschnitt "Risikofaktoren" in der jüngsten MD&A und dem jährlichen Informationsformular des Unternehmens, die unter dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar sind, wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen erwarteten abweichen können.

Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen beruhen auf Informationen, die dem Unternehmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zur Verfügung standen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden durch diese Warnhinweise eingeschränkt. Die Leser werden davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen, da diese mit Unsicherheiten behaftet sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gemäß den für das Unternehmen geltenden Wertpapiergesetzen und -vorschriften erforderlich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.