PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 922478 (Swiss Resource Capital AG)
  • Swiss Resource Capital AG
  • Poststrasse 1
  • 9100 Herisau
  • http://www.resource-capital.ch
  • Ansprechpartner
  • Jochen Staiger
  • +41 (71) 3548501

Cardinal meldet vorläufige Machbarkeitsstudie für Namdini mit Erzreserven von 4,76 Mio. oz

(PresseBox) (Herisau, ) Cardinal Resources Limited (ASX/TSX: CDV – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298369) („Cardinal“ oder das „Unternehmen“) freut sich, die Ergebnisse seiner vorläufigen Machbarkeitsstudie (Preliminary Feasability Study, die „PFS“) für das Goldprojekt Namdini („Namdini“) in Ghana (Westafrika) bekannt zu geben.

HÖHEPUNKTE
  • Erste wahrscheinliche Erzreservenschätzung von 4,76 Mio. oz von 129,6 Mt mit 1,14 g/t Au bei einem Cutoff-Gehalt von 0,5 g/t
  • Anwendung eines Goldpreises von 105 US$/oz während der Lebensdauer der Mine (LdM) in einer optimierten Grube, in der 73 % der 6,5 Mio. oz in der angezeigten Mineralressourcenkategorie zu wahrscheinlichen Erzreserven umgewandelt werden
  • Finanzielles Modell mit einem Goldpreis von 250 US$ ergab einen internen Zinsfuß von 38 % nach Steuern
  • Gesamte Unterhaltskosten (All-in Sustaining Costs, die „AISC“) von 599 US$/oz in den ersten 2,5 Jahren, einschließlich einer Amortisationszeit von 1,8 Jahren
  • Kapitalentwicklungskosten von 414 Mio. US$ (ein Rückgang gegenüber 426 Mio. US$) für die Anlage mit einem Durchsatz von 9,5 Mio. t pro Jahr
  • 06 Moz mit 1,31 g/t Au und Abraumverhältnis von 0,5:1 (Endmaterial zu Erz) in den ersten 2,5 Jahren der Produktion (Startgrube)
  • Metallurgische Gewinnungsrate von 86 % für die Startgrube und 84 % während der LdM bei kontinuierlichen Optimierungstestarbeiten
Managing Director und Chief Executive Officer Archie Koimtsidis sagte:

„Basierend auf den optimalen Kapitalerträgen stehen wir nun vor dem aufregenden Geschäftsszenario, eine endgültige Machbarkeitsstudie (Definitive Feasability Study, die „DFS“) für die Verarbeitungsanlage mit einem Durchsatz von 9,5 Millionen Tonnen pro Jahr zu erstellen. Die Machbarkeitsstudie (Feasability Study, die „FS“) ist vollständig finanziert und wird die Grundlage für die Erschließung unseres Projekts Namdini in Ghana darstellen, die voraussichtlich im dritten Quartal 2019 durchgeführt werden wird.

Die PFS bestätigt, dass das Projekt Namdini eines der vielversprechendsten kaum entwickelten und umfassenden Goldaktiva Ghanas und Afrikas ist. Die finanzielle Modellierung des Projekts ergab, dass es technisch und finanziell machbar ist und unter Anwendung des Modells mit einem Durchsatz von 9,5 Millionen Tonnen pro Jahr einen ungebundenen Cashflow von 1,4 Milliarden US-Dollar vor Steuern generieren könnte.“

Beiträge zur und Herkunft der Studie

Die PFS für das Goldprojekt Namdini basiert auf den folgenden wichtigen Beiträgen:
  • Das überarbeitete Mineralressourcenmodell, auf das in der ASX-Pressemitteilung von Cardinal Resources Limited vom 5.März 2018 mit dem Titel Cardinal Upgrades Indicated Mineral Resource to 6.5 Moz (Cardinal, 2018) verwiesen wird, wurde von MPR Geological Consultants erstellt.
  • Eine wahrscheinliche Erzreserve und detaillierte monatliche Abbau- und Verarbeitungspläne, die zur Gänze von der Erzreserve stammen, wurden von Golder Associates Pty. Ltd. („Golder“) nach der Anwendung der Abbauparameter, der Erztransportkosten basierend auf den Leistungen von Vertragspartnern, der Verarbeitungseingänge und der Erwägungen in Zusammenhang mit der geotechnischen Grubenplanung erstellt.
  • Geotechnische Beiträge und Parameter für gestaffelte Grubenplanungen stammen von Golder (Perth).
  • Die technische Prozessplanung sowie die Investitions- und Betriebskosten stammen von Lycopodium Limited (Perth).
  • Die metallurgischen Gewinnungsraten basieren auf Testarbeiten von ALS Global (Perth) und wurden von Independent Metallurgical Operations („IMO“) (Perth) interpretiert.
  • Endmaterial-, Abfall- und Wasserspeicherungsplanungen sowie Erdarbeiten stammen von Knight Piésold Consulting (Perth).
  • Andere Kosten, z. B. Strom, Verwaltung und Unterkünfte, stammen von Beiträgen des Teams des Eigentümers und der Berater.
  • Das finanzielle Modell wurde vom Team des Eigentümers erstellt und von unabhängigen Wirtschaftsprüfungsunternehmen verifiziert.
Parameter der PFS – Vorsorglicher Hinweis

Der Begriff „Erzreserve“ ist ein Synonym des Begriffs „Mineralreserve“, der gemäß Canadian National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) (2014) verwendet wird und den CIM-Bestimmungen (2014) entspricht.  Der JORC Code (2012) wird gemäß NI 43-101 als „akzeptabler ausländischer Standard“ definiert.

Die PFS, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, basiert auf wahrscheinlichen Erzreserven von angezeigten Mineralressourcen.  In der Erzreservenschätzung sind keine abgeleiteten Mineralressourcen enthalten.  Das Unternehmen weist darauf hin, dass die wahrscheinlichen Erzreserven 100 Prozent der gesamten Tonnage und 100 Prozent des gesamten Goldmetalls enthalten, was das prognostizierte Produktionsziel und die finanziellen Prognosen untermauert.  Im Plan für die Lebensdauer der Mine sind keine abgeleiteten Mineralressourcen enthalten.

Sofern nicht anders angegeben, sind alle Cashflows in US-Dollar angegeben und unterliegen keinen Inflations-/Eskalationsfaktoren. Alle Jahre sind Kalenderjahre.  Die PFS wurde mit einer Genauigkeit der allgemeinen Investitionsausgaben von etwa –30 bis +20 Prozent erstellt.  Diese Pressemitteilung wurde gemäß dem JORC Code (2012), den aktuellen Notierungsbestimmungen der ASX sowie gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects der Canadian Securities Administrators (CIM, 2014) erstellt.

Das Unternehmen kam zur Schlussfolgerung, dass es über eine solide Grundlage für die Bereitstellung der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung verfügt.  Die genauen Gründe für diese Schlussfolgerung werden in dieser Pressemitteilung sowie in zukunftsorientierten Aussagen und vorsorglichen Hinweisen beschrieben.

ÜBER CARDINAL

Cardinal Resources Limited (ASX/TSX: CDV) ist ein westafrikanisches Unternehmen, das auf die Exploration und Erschließung von Goldvorkommen spezialisiert ist und Beteiligungen an Pachtkonzessionen im westafrikanischen Ghana besitzt.

Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist auf die Erschließung des Projekts Namdini im Rahmen eines Ressourcenerweiterungs-Bohrprogramms gerichtet und das Unternehmen entwickelt nun die vorläufige Machbarkeitsstudie weiter, die von weiteren multidisziplinären technischen Arbeiten unterstützt wird.

Bei den unternehmenseigenen Projekten Bolgatanga (nördliches Ghana) und Subranum (südliches Ghana) sind auch Explorationsprogramme im Gange.

 
  • Ein technischer Bericht (Technical Report), der die PFS enthält und gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) der Canadian Securities Administrators erstellt wird, wird innerhalb von 45 Tagen auf SEDAR unter sedar.com verfügbar sein.
Die gesamte Originalmeldung in englischer Sprache finden Sie unter folgendem Link:

https://www.asx.com.au/asxpdf/20180918/pdf/43yf9jf4lb1hj2.pdf

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Website Promotion