PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 908277 (Swiss Resource Capital AG)
  • Swiss Resource Capital AG
  • Poststrasse 1
  • 9100 Herisau
  • http://www.resource-capital.ch
  • Ansprechpartner
  • Jörg Schulte

Auryn stößt bei Grabungen in Huilacollo auf Oxidmineralisierung über 61 Meter mit 0,7 g/t Gold und 9,5 g/t Silber

(PresseBox) (Vancouver, British Columbia, ) Auryn Resources Inc. (TSX: AUG, NYSE American: AUG) („Auryn“ oder das „Unternehmen“ - https://www.youtube.com/watch?v=hKoS2L6g9RA&t=19s&index=3&list=PLBpDlKjdv3yoWEe8WGEU2dq8ikvb5EJ4l) freut sich, die vielversprechenden Ergebnisse aus den ersten drei Schürfgräben des Unternehmens im Zielgebiet Tacora, Teil des Goldoxidprojekts Huilacollo in Südperu (Abbildung 1), bekannt zu geben. In den hydrothermalen Brekzienkörpern, Teil des 1,5 Kilometer langen strukturellen Korridors, der das Zielgebiet Tacora definiert (Abbildung 2), wurden mächtige Zonen mit Oxid-Gold- und Silbermineralisierung entdeckt.

Das Zielgebiet Tacora befindet sich etwa 3 Kilometer südwestlich des Hügels Andamarca, des Standorts der historischen Bohrungen und der bekannten Mineralisierung. Die drei Gräben haben in den ausbeißenden Brekzienkörpern eine mineralisierte Streichlänge von 170 Metern abgegrenzt, die weiterhin in Nordost- und in Südwest-Richtung offen ist. Darüber hinaus ist die Mächtigkeit der Mineralisierung aufgrund der tiefen Kolluvium-Deckschicht, die bei den Grabungen angetroffen wurde, offen.

Auryn hat eine Untersuchung des Felsschutts über dem 1,5 Kilometer langen strukturellen Korridor durchgeführt, um die Ausmaße der Gold- und Silbermineralisierung innerhalb des Zielgebiets zu ermitteln. Die Ergebnisse dieser Untersuchung liegen noch nicht vor. Zur Erweiterung des mineralisierten Systems wurde ein anschließendes Grabungsprogramm entwickelt.

Michael Henrichsen, COO und Chefgeologe, meinte: „Die mächtigen Zonen mit Gold- und Silberoxidmineralisierung, die wir in den hydrothermalen Brekzien an der Oberfläche entdeckt haben, bestätigen unsere These, dass das Zielgebiet Tacora Potenzial hat, einen bedeutenden Mineralisierungskörper zu beherbergen. Wir freuen uns auf den Eingang der Ergebnisse unserer Felsschuttuntersuchungen, um die gesamte Ausdehnung des mineralisierten Systems zu ermitteln und unser Grabungsprogramms zu erweitern, damit wir zu einem besseren Verständnis des gesamten Potenzials des Goldoxidsystems Huilacolle gelangen können.“

Die Ergebnisse der Grabungen sind nachstehend in Tabelle 1 ausgewiesen. Besonders hervorzuheben ist ein Abschnitt von 61 Metern mit 0,7 g/t Gold und 9,5 g/t Silber, der 25 Meter mit 0,99 g/t Gold und 13,34 g/t Silber enthält.

Über Auryn

Auryn Resources ist ein technisch orientiertes Junior-Bergbauexplorationsunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, seinen Unternehmenswert im Zuge von Projektübernahmen und -erschließungen zu steigern. Das Führungsteam des Unternehmens ist äußerst erfahren und kann beeindruckende Referenzen vorlegen. Das Unternehmen punktet nicht nur mit einem umfassenden Team aus technischen Experten, sondern auch mit einem erstklassigen Portfolio an Goldexplorationsprojekten. Auryn legt sein Hauptaugenmerk auf skalierbare Lagerstätten mit hochgradiger Goldmineralisierung in etablierten Bergbaurechtssystemen. Dazu zählen die Goldprojekte Committee Bay und Gibson MacQuoid in Nunavut, das Goldprojekt Homestake Ridge in British Columbia sowie mehrere Goldprojekte in Südperu, die über Corisur Peru SAC betrieben werden.

Auryn hält in Peru Beteiligungen über die Firma Corisur Peru SAC, die (unter anderem) bestimmte Konzessionen (einschließlich der Projekte Huilacollo und Banos del Indio) kontrolliert, die sich innerhalb einer speziellen Rechtszone in einem Pufferbereich von 50 km ab der peruanischen Grenze befinden. Als nicht-peruanisches Unternehmen muss Auryn eine Genehmigung von der peruanischen Regierung einholen, um sich das Recht auf den endgültigen Erwerb der von Corisur Peru SAC emittierten Aktien und den Besitz und/oder die Förderung von Rohstoffen aus diesen Konzessionen zu sichern. Während Auryn derzeit noch mit der Einreichung der Genehmigungsanträge beschäftigt ist und keinen rechtlichen Grund sieht, warum die Genehmigung nicht erteilt werden sollte, muss dennoch ein gewisses Risiko eingeräumt werden, dass eine Genehmigung eventuell nicht erteilt wird bzw. es zu Verzögerungen kommt.

Zukunftsgerichtete Informationen und weitere vorsorgliche Hinweise

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Aussagen“ gelten. Zukunftsgerichtete Informationen sind Informationen, zu denen auch Annahmen zu zukünftigen Leistungen und/oder Prognosen, einschließlich Informationen im Hinblick auf den Erwerb von Mineralkonzessionen sowie die Besitzrechte an diesen Mineralkonzessionen, zählen. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich (und zwar sowohl in positiver als auch negativer Weise) von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, auf welche in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt Bezug genommen wird. Den Lesern wird empfohlen, in Bezug auf Risiken den Jahresbericht sowie die Stellungnahme und Analyse der Unternehmensführung (MD&A) für das Jahr zum 31. Dezember 2017 bzw. die weitere laufende Berichterstattung des Unternehmens bei den kanadischen Wertpapierbehörden zu konsultieren. Einschlägige Informationen dazu sind auch in der Registrierungserklärung enthalten, die das Unternehmen mittels Formular 40-F bei der United States Securities and Exchange Commission eingereicht hat und die auf www.sec.gov veröffentlicht wurde.

Proben aus den Gräben bei Tacora – Die analytischen Proben wurden in 1-Meter-Abständen aus dem Grabenboden entnommen, was ungefähr 2 Kilogramm Gesteinssplittermaterial pro Probe ergab. Die gewonnenen Proben wurden zur Aufbereitung und Analyse an ALS Lab in Lima (Peru) geschickt. Die Analyse aller Proben erfolgt anhand einer Teilprobe mit 30 Gramm Nenngewicht, die einer Brandprobe mit abschließender Atomabsorption unterzogen (Au-AA25) bzw. mit der ICP-AES/ICP-MS-Methode unter Königswasseraufschluss auf mehrere Elemente untersucht wird (ME-MS41). Das Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm für die Proben aus den Gräben 2018 mit internen Standard- und Leerproben sowie Feld- und Laborduplikaten belegen, dass die Auswertung im Allgemeinen sehr präzise und genau ist.

Die Abschnitte werden mit einem Cutoff-Wert von mindestens 0,2 g/t Au am Anfang und Ende des Abschnitts berechnet, wobei nicht mehr als fünf aufeinanderfolgende Proben (fünf Meter) mit weniger als 0,2 g/t Au zulässig sind. Die minimal zulässige Länge des resultierenden Mischabschnitts beträgt fünf Meter.

Haftungsausschluss

Die Toronto Stock Exchange und die Investment Regulatory Organization of Canada übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

Website Promotion

Swiss Resource Capital AG