Aguia Resources wird vom Wirtschaftsminister geadelt

Herisau, (PresseBox) - Der brasilianische Düngemittelentwickler Aguia Resources (ISIN: AU000000AGR4 / ASX: AGR), an dem Sulliden Mining Capital (ISIN: CA8651251081 / TSX: SMC) über ein Aktieninvestment zu 17,3 % beteiligt ist, teilte mit, das dass Unternehmen mit dem Unternehmenseigenen 'Tres Estradas'-Phosphatprojekt vom Wirtschaftsentwicklungsminister des Staates Rio Grande do Sul als 'vorrangig' eingestuft wurde. So wird der Wirtschaftsminister des Sala do Investidor Aguias Management in direkten Kontakt mit hochrangigen Regierungsvertretern bringen.

Durch den direkten Kontakt zu den zuständigen Bergbau- und Energieministern, des zuständigen Finanzministers und der staatlichen Umweltbehörde sowie der staatlichen Elektrizitätsgesellschaft CEEE können Aguias Entwicklungsschritte schneller umgesetzt werden. Die Behörde Sala do Investidor koordiniert die verschiedenen Projektphasen, die bei Regierungsmaßnahmen oder einer staatlichen Regulierung erforderlich sind.

Dazu gehört das Zusammenspiel von Staatsministern und Behörden ebenso wie die Eruierung nach Finanzierungsmöglichkeiten durch die lokale Entwicklungsbank Banrisul, in Abstimmung mit der Kommunalregierung. Deshalb bekommt jedes als 'vorrangig' deklarierte Unternehmen einen Manager, der die Projektphasen überwacht und bei Steuerfragen, Finanzierungsoptionen, Umweltgenehmigungen, Logistik und Infrastruktur unterstützt und anschließend mit allen Beteiligten die weiteren Schritte einleitet.

Aguias technischer Leiter Fernando Tallarico war sehr froh über diesen Bonus und sagte: "Wir sind sehr stolz darauf, als ein vorrangiges Unternehmen vom brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul anerkannt zu werden. Durch den Sala do Investidor und den für Aguia bestellten Manager werden wir in der Lage sein, vorrangig Zugang zu wichtigen staatlichen Behörden zu erhalten, die in der nahen Zukunft hilfreich bei der Entwicklung unseres Projekts sein werden." Man habe bereits die ersten positiven Auswirkung erfahren, da man schon unter anderem wichtige Kontakte zum Finanzministerium, zwecks möglicher Steueranreize, und zu CEEE, zwecks der Anbindung des Projekts an das nationale Stromnetz, hergestellt habe.

Ergänzend fügte Aguias Managing Director Justin Reid - https://www.youtube.com/watch?v=c4Zj-ypuywE&t=9s - hinzu: "Während wir weiter an der bankfähigen Machbarkeitsstudie für 'Tres Estradas' arbeiten, wird die Entwicklung von Beziehungen zu der Gemeinde und wichtigen Regierungsbehörden auf staatlichem Niveau ein wichtiger Bestandteil sein, um zu gewährleisten, dass alle Interessenvertreter, hinsichtlich unserer Pläne ein bedeutender Phosphatproduzent im Staat Rio Grande do Sul zu werden, mit an Bord sind." Durch Erhalt der Bezeichnung vorrangiges Unternehmen vom Wirtschaftsentwicklungsminister werde man durch die Betreuung des Regierungsvertreters unschätzbare Einblicke gewinnen und Zugang zu wichtigen Regierungsstellen und Funktionäre erhalten, die sich auf das wirtschaftliche, ökologische und soziale Wohlergehen der Menschen in Rio Grande do Sul konzentrieren, so Reid abschließend.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.