PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 885266 (SUZUKI Deutschland GMBH)
  • SUZUKI Deutschland GMBH
  • Suzuki-Allee 7
  • 64625 Bensheim
  • http://auto.suzuki.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Andersen
  • +49 (6251) 5700-410

Suzuki Swift ist Japans "Car of the Year 2018"

(PresseBox) (Bensheim, )
  • Höchste Auszeichnung der RJC im Suzuki Heimatland
  • Jury lobt vielseitige Modellvarianten des Kleinwagens
  • Flaggschiff der Swift Reihe Swift Sport bietet ausgezeichnete Fahrleistungen und Wendigkeit
Der Suzuki Swift ist Japans „Car of the Year 2018“. Die Neuauflage des Kleinwagens gewinnt im Heimatland die höchste automobile Auszeichnung – und tritt damit in die Fußstapfen der vorherigen beiden Swift Modellgenerationen, die den renommierten Preis 2005 bzw. 2010 erhielten. Der von der „Automotive Researchers’ and Journalists’ Conference of Japan“ (RJC) vergebene Titel kürt alljährlich das beste neue Modell des Landes.

Für Suzuki ist es der mittlerweile siebte RJC-„Car of the Year“-Award: Neben den drei Swift Generationen waren auch der Wagon R 1993/94, der Wagon R und der Wagon R Stingray 2009, der Hustler 2014 und der Alto 2015 in Japan jeweils das Auto des Jahres.

In der diesjährigen RJC-Jury-Begründung wird insbesondere die Vielfalt gelobt: „Die Swift Baureihe umfasst verschiedene Modellvarianten, darunter den Swift Sport und eine Hybridversion, für möglichst viele Kunden.“

Der Swift verbindet ein sportlich-markantes Design mit herausragendem Fahrverhalten, exzellentem Handling und hoher Benutzerfreundlichkeit. Aufbauend auf der leichten und hochfesten HEARTECT-Plattform, wird die Kleinwagen-Ikone wahlweise von dem 1,2-Liter-DUALJET-Vierzylinder-Benziner (66 kW/90 PS) oder dem 1,0-Liter-BOOSTERJET-Turbobenziner (82 kW/111 PS) angetrieben – auf Wunsch mit innovativem SHVS Mild Hybrid System, das den Kraftstoffverbrauch senkt. Noch mehr Fahrspaß bei maximaler Kontrolle bietet der Swift Sport mit seinem 103 kW/140 PS starken 1,4-Liter BOOSTERJET-Turbomotor und neu entwickelter Radaufhängung.

Für ein Höchstmaß an Sicherheit ist unter anderem eine Dual-Sensor-gestützte aktive Bremsunterstützung (DSBS – Dual Sensor Brake Support) erhältlich, die vor einer drohenden Kollision warnt und bei Bedarf automatisch abbremst.

Als Suzuki Flaggschiff im Kleinwagen-Segment hat sich der Swift seit seiner Einführung als Weltmodell 2004 weltweit 5,77 Millionen Mal verkauft (interne Berechnung bis September 2017).

„Car of The Year 2018“

Die Auszeichnung „Car of the Year“ wurde in diesem Jahr bereits zum 27. Mal durch die RJC-Mitglieder verliehen. Zur Wahl standen japanische Modelle, die zwischen dem 1. November 2016 und dem 31. Oktober 2017 auf den Markt gekommen sind. In einem ersten Schritt wurden zunächst die sechs Finalisten gekürt, aus denen dann der Gewinner hervorging.

Kraftstoffverbrauch Swift 1.2 DUALJET: kombinierter Testzyklus 4,3 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 98 g/km (VO EG 715/2007).

Kraftstoffverbrauch Swift 1.0 BOOSTERJET MT: kombinierter Testzyklus 4,6 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 104 g/km (VO EG 715/2007).

Kraftstoffverbrauch Swift 1.0 BOOSTERJET AT: kombinierter Testzyklus 5,0 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 114 g/km (VO EG 715/2007).

Kraftstoffverbrauch Swift 1.0 BOOSTERJET HYBRID: kombinierter Testzyklus 4,3 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 97 g/km (VO EG 715/2007).

Kraftstoffverbrauch Swift Sport: kombinierter Testzyklus 5,5 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 125 g/km (VO EG 715/2007).

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) (unter www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Website Promotion

SUZUKI Deutschland GMBH

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2016/2017 weltweit 3,08 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen und ist weltweit der zehntgrößte Automobilhersteller.

Im Geschäftsjahr 2016/17 lag der Umsatz bei 3.169,5 Milliarden Yen (26,6 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 266,7 Milliarden Yen (2,24 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 36,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem "Way of Life!" steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki Deutschland GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad, ATV und Marine. Mit 385 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz in Höhe von 744 Millionen Euro. Im Jahr 2016 wurden 31.372 Fahrzeuge zugelassen.

*Wechselkurs: 1 Euro = 119 Yen.