Neuer Suzuki Ignis gewinnt OFF ROAD Award 2017

Bensheim, (PresseBox) -
  • Zweiter Platz in der Kategorie „Newcomer“ bei Leserwahl des Fachmagazins
  • Optionaler ALLGRIP AUTO Allradantrieb schafft echten Geländegänger
  • Drei dritte Plätze komplettieren ausgezeichnetes Suzuki Ergebnis
Der neue Suzuki Ignis gewinnt einen der prestigeträchtigen „OFF ROAD Awards“: Bei der diesjährigen Leserwahl des gleichnamigen Fachmagazins landet das innovative Micro-SUV auf dem zweiten Platz bei den „Newcomern“ und somit als einziges Modell einer nicht-europäischen Marke auf dem Podium in dieser Kategorie.

Der seit Jahresbeginn zu Preisen ab 12.540 Euro erhältliche Ignis verbindet die Wendigkeit und Agilität eines Stadtflitzers mit dem sportlich-robusten Design eines SUV. Den Vortrieb übernimmt stets der quirlige 1,2-Liter-DUALJET-Benzinmotor, der 90 PS (66 kW) leistet und 120 Nm Drehmoment bei 4.400 U/min entwickelt. Auf Wunsch lässt sich der Vierzylinder mit dem bewährten ALLGRIP AUTO Allradantrieb mit Visko-Kupplung kombinieren. Das System leitet bei einem drohenden Traktionsverlust automatisch einen Teil des Antriebsmoments auf die Hinterräder. Dadurch verbessern sich sowohl Stabilität als auch Fahrsicherheit auf Schnee und Eis sowie regennasser Fahrbahn, was in Verbindung mit Sicherheitsfeatures wie dem Dual Camera Brake Support (DCBS) genannten Notbremssystem, einem Spurhaltewarnsystem und der Müdigkeitserkennung besten Schutz garantiert.

Als echtes Allradmodell darf der Suzuki Ignis bei der alljährlichen „OFF ROAD“-Leserwahl natürlich nicht fehlen: Neben dem zweiten Platz bei den „Newcomern“ erreicht das jüngste Suzuki Modell auch in der Kategorie „Crossover“ das Podium – ein Einstand nach Maß. Komplettiert wird das ausgezeichnete Ergebnis des japanischen Automobilherstellers vom Suzuki Jimny, der bei den „Geländewagen“ den dritten Rang holt, und vom Suzuki Vitara auf Position drei in der Klasse der „Subkompakt-SUV“. Der „OFF ROAD Award“ wird bereits seit 1982 vergeben und zählt zu den bedeutendsten Auszeichnungen seiner Art im deutschsprachigen Raum, jedes Jahr beteiligen sich Tausende Leser.

Kraftstoffverbrauch Suzuki Ignis 1.2 DUALJET und 1.2 DUALJET AGS: kombinierter Testzyklus 4,6 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 104 g/km (VO EG 715/2007).

Kraftstoffverbrauch Suzuki Ignis 1.2 DUALJET SHVS: kombinierter Testzyklus 4,3 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 97 g/km (VO EG 715/2007).

Kraftstoffverbrauch Suzuki Ignis 1.2 DUALJET ALLGRIP: kombinierter Testzyklus 5,0 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 114 g/km (VO EG 715/2007).

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) (unter www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Website Promotion

SUZUKI Deutschland GMBH

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2016/2017 weltweit 3,08 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen und ist weltweit der zehntgrößte Automobilhersteller.

Im Geschäftsjahr 2016/17 lag der Umsatz bei 3.169,5 Milliarden Yen (26,6 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 266,7 Milliarden Yen (2,24 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 36,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem "Way of Life!" steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki Deutschland GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad, ATV und Marine. Mit 385 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz in Höhe von 744 Millionen Euro. Im Jahr 2016 wurden 31.372 Fahrzeuge zugelassen.

*Wechselkurs: 1 Euro = 119 Yen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.