PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 757322 (SUZUKI Deutschland GMBH)
  • SUZUKI Deutschland GMBH
  • Suzuki-Allee 7
  • 64625 Bensheim
  • http://auto.suzuki.de
  • Ansprechpartner
  • Harald Englert

Coldenhoff und Seewer in den Top Five

(PresseBox) (Bensheim, ) Guter Saisonabschluss für das Rockstar Energy Suzuki Europe Team beim letzten WM-Lauf in San Bernardino. Jeremy Seewer beendet die MX2-WM auf Rang 5. Glenn Coldenhoff schließt sein Rookie-Jahr in der MXGP-Klase auf Platz 8 ab.

Nach der WM-Runde in Mexiko reiste das Rockstar Energy Suzuki Europe Team direkt in die USA zum letzten Rennen der Motocross Weltmeisterschaft auf der traditionsreichen Strecke Glen Helen in Kalifornien. Bei sonnigem Wetter und sehr heißen Temperaturen von fast 40° Celsius wurde den Piloten beim Saisonabschluss noch einmal alles abverlangt.

Glenn Coldenhoff hatte am Samstag noch Probleme mit den ungewohnt hohen Temperaturen, zeigte sich jedoch am Sonntag mit zwei sechsten Rängen gut erholt. "Am Samstag ging es mir überhaupt nicht gut", räumte Coldenhoff ein. "Aber heute habe ich mich tapfer geschlagen und zweimal als drittbester Europäer platziert. Das war ein guter Auftritt zum Saisonende. Mit Platz 8 habe ich mein Saisonziel erreicht und kann auf eine starke Saison zurückblicken."

Jeremy Seewer sammelte mit den Rängen 8 und 5 genügend WM-Punkte um den fünften Platz in der Gesamtwertung der MX2-Klasse zu bestätigen und somit seine Zielsetzung für die Saison zu realisieren. "Eine Platzierung unter den besten fünf war von Beginn der Saison an mein Ziel gewesen", versicherte der Schweizer. "Ich wusste von Anfang an, dass es nicht leicht wird 18 Rennen lang auf Top-Niveau zu fahren und dabei Verletzungen zu vermeiden. Deshalb bin sehr zufrieden, dass ich mit Platz 5 mein Ziel erreicht habe. Im zweiten Rennen hatte ich einen tollen Start, das hat mir einiges erleichtert. Daran werden wir für nächste Saison arbeiten, dann sollte ein Platz unter den Top Drei möglich sein."

Brian Hsu hatte die ganze Woche vor dem Rennen mit Magenproblemen zu kämpfen und ging sehr geschwächt ins Rennen. Der Deutsch-Taiwanese versuchte zwar sich über die Distanz zu retten, musste das Rennen jedoch vorzeitig beenden.

EM-Pilot Bas Vaessen hatte ebenfalls die Reise in die USA angetreten, um in Kalifornien WM-Luft zu schnuppern. Der Niederländer schlug sich trotz der immensen Hitze und der starken Konkurrenz tapfer und fuhr zweimal in die Punkteränge. "Das war eine fantastische Erfahrung", freute sich der Teenager. "Das Rennen war wirklich hart und der frühe Sturz im zweiten Lauf hat mir nicht gerade in die Karten gespielt, aber das Ergebnis ist letzten Endes in Ordnung."

Letzter Auftritt für das Rockstar Energy Suzuki Europe Team in diesem Jahr wird das Rennen zur Mannschafts-Weltmeisterschaft im französischen Ernée am kommenden Wochenende (27./28. September) sein.

MXGP Rennen 1:

1. Romain Febvre (FRA, Yamaha), 35:54.457; 2. Cooper Webb (USA, Yamaha), +0:00.724; 3. Josh Grant (USA, Kawasaki), +0:23.369; 4. Jason Anderson (USA, Husqvarna), +0:34.642; 5. Antonio Cairoli (ITA, KTM), +0:38.012; 6. Glenn Coldenhoff (NED, Rockstar Energy Suzuki), +0:39.495; 7. Dean Wilson (GBR, KTM), +0:41.977; 8. Gautier Paulin (FRA, Honda), +0:48.001; 9. Evgeny Bobryshev (RUS, Honda), +0:55.692; 10. Marvin Musquin (FRA, KTM), +0:58.982

MXGP Rennen 2:

1. Josh Grant (USA, Kawasaki), 36:17.374; 2. Romain Febvre (FRA, Yamaha), +0:12.621; 3. Cooper Webb (USA, Yamaha), +0:17.132; 4. Dean Wilson (GBR, KTM), +0:18.260; 5. Evgeny Bobryshev (RUS, Honda), +0:45.661; 6. Glenn Coldenhoff (NED, Rockstar Energy Suzuki), +0:51.367; 7. Jeremy Van Horebeek (BEL, Yamaha), +0:57.887; 8. Gautier Paulin (FRA, Honda), +1:03.920; 9. Tommy Searle (GBR, KTM), +1:07.744; 10. Davi Millsaps (USA, KTM), +1:11.790

MXGP Tageswertung:

1. Romain Febvre (FRA, YAM), 47 points; 2. Josh Grant (USA, KAW), 45 p.; 3. Cooper Webb (USA, YAM), 42 p.; 4. Dean Wilson (GBR, KTM), 32 p.; 5. Glenn Coldenhoff (NED, Rockstar Energy Suzuki), 30 p.; 6. Evgeny Bobryshev (RUS, HON), 28 p.; 7. Gautier Paulin (FRA, HON), 26 p.; 8. Jeremy Van Horebeek (BEL, YAM), 23 p.; 9. Tommy Searle (GBR, KTM), 20 p.; 10. Jason Anderson (USA, HUS), 18 p.

WM-Endstand MXGP (nach 18 von 18 Rennen):

1. Romain Febvre (FRA, YAM), 735 points; 2. Gautier Paulin (FRA, HON), 592 p.; 3. Evgeny Bobryshev (RUS, HON), 567 p.; 4. Shaun Simpson (GBR, KTM), 481 p.; 5. Jeremy Van Horebeek (BEL, YAM), 449 p.; 6. Maximilian Nagl (GER, HUS), 442 p.; 7. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 432 p.; 8. Glenn Coldenhoff (NED, Rockstar Energy Suzuki), 423 p.; 9. Todd Waters (AUS, HUS), 354 p.; 10. Clement Desalle (BEL, SUZ), 331 p.; 11. Dean Ferris (AUS, HUS), 294 p.; 12. Kevin Strijbos (BEL, SUZ), 287 p.

MX2 Rennen 1:

1. Jessy Nelson (USA, KTM), 36:33.129; 2. Chris Alldredge (USA, Kawasaki), +0:12.857; 3. Shane McElrath (USA, KTM), +0:18.589; 4. Max Anstie (GBR, Kawasaki), +0:21.210; 5. Valentin Guillod (SUI, Yamaha), +0:21.307; 6. Tim Gajser (SLO, Honda), +0:34.359; 7. Harri Kullas (FIN, Husqvarna), +0:38.327; 8. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki), +0:39.762; 9. Julien Lieber (BEL, Yamaha), +0:50.881; 10. Pauls Jonass (LAT, KTM), +0:54.438; 11. Petar Petrov (BUL, Kawasaki), +0:55.255; 12. Thomas Covington (USA, Kawasaki), +1:00.300; 13. Benoit Paturel (FRA, Yamaha), +1:00.930; 14. Brent Van doninck (BEL, Yamaha), +1:13.683; 15. Bas Vaessen (NED, Rockstar Energy Suzuki), +2:00.552.

MX2 Rennen 2:

1. Jessy Nelson (USA, KTM), 36:37.196; 2. Shane McElrath (USA, KTM), +0:05.211; 3. Valentin Guillod (SUI, Yamaha), +0:32.327; 4. Tim Gajser (SLO, Honda), +0:36.227; 5. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki), +0:40.646; 6. Pauls Jonass (LAT, KTM), +0:50.515; 7. Harri Kullas (FIN, Husqvarna), +0:52.303; 8. Max Anstie (GBR, Kawasaki), +1:06.400; 9. Benoit Paturel (FRA, Yamaha), +1:09.669; 10. Ivo Monticelli (ITA, KTM), +1:51.141; 11. Petar Petrov (BUL, Kawasaki), +1:55.708; 12. Calvin Vlaanderen (NED, KTM), +2:05.137; 13. Chris Alldredge (USA, Kawasaki), +2:08.710; 14. Brian Bogers (NED, KTM), +2:15.862; 15. Samuele Bernardini (ITA, TM), +2:23.519; 16. Bas Vaessen (NED, Rockstar Energy Suzuki), -1 lap(s)

MX2 Tageswertung:

1. Jessy Nelson (USA, KTM), 50 points; 2. Shane McElrath (USA, KTM), 42 p.; 3. Valentin Guillod (SUI, YAM), 36 p.; 4. Tim Gajser (SLO, HON), 33 p.; 5. Max Anstie (GBR, KAW), 31 p.; 6. Chris Alldredge (USA, KAW), 30 p.; 7. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki), 29 p.; 8. Harri Kullas (FIN, HUS), 28 p.; 9. Pauls Jonass (LAT, KTM), 26 p.; 10. Benoit Paturel (FRA, YAM), 20 p.; 11. Petar Petrov (BUL, KAW), 20 p.; 12. Ivo Monticelli (ITA, KTM), 13 p.; 13. Thomas Covington (USA, KAW), 13 p.; 14. Brian Bogers (NED, KTM), 12 p.; 15. Julien Lieber (BEL, YAM), 12 p.; 16. Bas Vaessen (NED, Rockstar Energy Suzuki), 11 p.

WM-Endstand MX2 (nach 18 von 18 Rennen):

1. Tim Gajser (SLO, HON), 589 points; 2. Pauls Jonass (LAT, KTM), 564 p.; 3. Max Anstie (GBR, KAW), 537 p.; 4. Valentin Guillod (SUI, YAM), 511 p.; 5. Jeremy Seewer (SUI, Rockstar Energy Suzuki), 496 p.; 6. Julien Lieber (BEL, YAM), 430 p.; 7. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 423 p.; 8. Jordi Tixier (FRA, KAW), 393 p.; 9. Benoit Paturel (FRA, YAM), 376 p.; 10. Petar Petrov (BUL, KAW), 324 p.

Website Promotion