Süwag setzt ein Zeichen für Vielfalt

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Die Flaggen vor der Süwag-Zentrale in Frankfurt-Höchst und das Logo des Energiedienstleisters sind für eine Woche in Regenbogenfarben getaucht – Die Süwag setzt so ein Zeichen für Vielfalt und zeigt, dass Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung im Unternehmen keinen Platz hat.

„Die Aktion ist der Beginn einer Reihe von Maßnahmen zur Stärkung des Themas Diversity innerhalb und außerhalb der Süwag. Diversity hat viele Facetten und betrifft daher jeden. Wir wissen als Unternehmen, dass uns genau diese Vielfalt erfolgreich macht“, so Maylien Heuer, Diversity-Beauftragte bei der Süwag.

Der Regenbogen steht für die Pride-Bewegung, die sich für die gesellschaftliche Akzeptanz und Gleichberechtigung von lesbischen, schwulen, bi-, trans- oder intersexuellen Menschen einsetzt. Der Juni gilt als Pride Month: In Erinnerung an den Stonewall-Aufstand von 1969 gibt es in dieser Zeit besonders viele Demonstrationen und Veranstaltungen. In Frankfurt findet die Pride-Parade, dieses Jahr Coronabedingt als Autocorso, am 18. Juli statt.

Weitere Pressethemen sowie Informationen zum Datenschutz für Medienvertreter finden Sie auf unserer Website unter „Medien & Dialog“ und unter „Datenschutz“. Folgen Sie unserer Presseabteilung jetzt auf Twitter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.