SUBITO AG mit umfirmierter Tochter SUBITO Austria auf Expansionskurs nach Südost-Europa

Österreichisches Beratungsunternehmen BranchConsult AJC GmbH wird zu SUBITO Austria

Mörfelden-Walldorf, (PresseBox) - Die SUBITO AG, einer der führenden Anbieter von Software und Consulting für Kreditgeschäft und Forderungsbeitreibung, geht mit der Umfirmierung seiner österreichischen Unternehmenstochter, dem Beratungsunternehmen BranchConsult AJC GmbH in die SUBITO Austria GmbH, einen bedeutenden Schritt in seiner Expansionsstrategie nach Südost-Europa. Der bisherige Unternehmenssitz in Tirol wird in die Bundeshauptstadt Wien verlegt und Gründer Andreas Jenewein übergibt die gewerberechtliche Geschäftsführung an seinen langjährigen Weggefährten Daniel W. Walch. Ziel der Unternehmens-Tochter ist es, mit Beratungsleistungen und Softwarelösungen die Produktivität und Effizienz von Finanzdienstleistern vom Vertrieb bis zum Forderungsmanagement in Österreich, Deutschland und der Schweiz zu steigern. Die SUBITO AG ebnet damit den Weg für ihren weiteren Expansionskurs nach Südost-Europa, wo aufgrund des generellen Outsourcing-Trends im Kredit- und Forderungsmanagement Business-Potentiale für Prozessoptimierungsberatung und Automatisierungen gesehen werden.    

Das Beratungsunternehmen BranchConsult AJC GmbH, ein verlässlicher Partner für über 250 Finanzinstitute in Österreich, Südtirol, Schweiz und Deutschland, von großen Instituten wie Credit Suisse über HYPO NOE bis hin zur Raiffeisenkasse Wipptal oder der Sparkasse Barsinghausen, wurde 2013 von Andreas Jenewein in die SUBITO-Gruppe zur nachhaltigen Absicherung des Unternehmens eingebracht. Mit der Umfirmierung zur SUBITO Austria werden beide Marken zusammengeführt und ein Großteil der Verwaltung im Headquarter der SUBITO AG in Mörfelden-Walldorf zentralisiert. Gleichzeitig wird das Produktportfolio der SUBITO Austria, neben Beratungsleistungen mit den Schwerpunkten Vertriebseffizienz und (Kredit-)Prozessoptimierung auch Softwarelösungen zur automatisierten Kreditbearbeitung und zum Forderungsmanagement enthalten.

Inhaber und Vorstand Martin Nusspickel sieht in der Umfirmierung der österreichischen Tochter in SUBITO Austria einen bedeutenden Schritt in der Expansions-Strategie des Unternehmens: „Wir sehen in dem Outsourcing-Trend von Dienstleistungen für die Kreditbearbeitung oder das Forderungsmanagement nach Ost- und Südosteuropa einen großen Bedarf für effiziente, durch Software automatisierte Bearbeitungsprozesse sowie Prozessoptimierungsberatung. Dem Markt Österreich kommt dabei eine Schlüssel- sowie Brückenfunktion zu und wir freuen uns, jetzt als vereinte Marke und mit der bewährten Expertise der BranchConsult-Mitarbeiter die Potentiale dieses Marktes zu heben.“    

Daniel W. Walch, neuer gewerberechtlicher Geschäftsführer der SUBITO Austria GmbH, sieht bei Banken und Finanzdienstleistern viele Herausforderungen, angefangen bei der Professionalisierung des Kundenkontaktes, über die Standardisierung von Prozessen bis hin zur Nutzung von Skaleneffekten in der Sachbearbeitung:

„Angestoßen durch die neuen digitalen Möglichkeiten wie Videotechnik rücken der Aufbau oder Ausbau von Kundenservicecentern in den Fokus unserer Kunden, aber auch Lösungen, wie die hohen regulatorischen Anforderungen mit schlanken Prozessen kosteneffizient abgebildet werden können, beispielsweise in Marktservicecentern oder regionalen Dienstleistungszentren. Wir stehen unseren Kunden aus Österreich, Südtirol, Deutschland und der Schweiz dabei mit Tools und Methoden zur Seite, um Transparenz zu schaffen, und dann individuelle und innovative Lösungen, in einer partnerschaftlichen Begleitung mit Trainings und Coachings gemeinsam erfolgreich umzusetzen.“

Website Promotion

SUBITO AG

SUBITO ist seit über 25 Jahren verlässlicher Partner von Finanzdienstleistern wie Banken, Versicherern und Bausparkassen sowie der Indust-rie und öffentlichen Verwaltung. Mit individualisierbaren und zukunftssicheren Softwarelösungen ermöglicht die SUBITO ihren Kunden effiziente Prozesse im Kreditgeschäft vom (Online-)Vertrieb über die Sachbearbeitung bis zur Abwicklung von Problemkrediten und dem Forderungsmanagement. Die erfahrenen SUBITO-Consultants beraten produktunabhängig und branchenübergreifend zu Digitalisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen. Über das Tochterunternehmen Max Deutschland kauft SUBITO sowohl Forderungen als auch notleidende Kredite und bietet über das Tochterunternehmen BIG GmbH zusätzlich Forderungsmanagement und Servicing für Banken an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.