Neu: Tägliches Stimmungsbarometer von studiVZ/meinVZ

Über 90 Prozent von 22.000 Teilnehmern meinen: "Die Rentengarantie geht auf Kosten der jungen Generation"

Berlin, (PresseBox) - "Geht die Rentengarantie auf Kosten der jungen Generation?" Mit dieser Frage startet studiVZ/meinVZ ab sofort ein tägliches "Stimmungsbarometer", das sich mit aktuellen politischen Themen in der Wahlzentrale (www.meinvz.net/wahlzentrale) beschäftigt. Über 22.000 studiVZ/meinVZ-Nutzer haben sich bereits am ersten Stimmungsbarometer beteiligt. Das Ergebnis könnte eindeutiger nicht sein: Rund 20.600 Nutzer bzw. über 90 Prozent der Teilnehmer stimmten mit "Ja". Nur rund 8 Prozent bzw. 1.800 Nutzer sind der Meinung, dass die Rentengarantie nicht auf Kosten der jungen Generation geht.

studiVZ Ltd.

Die studiVZ Ltd. ist Betreiber von Deutschlands größtem sozialen Netzwerk für alle Altersgruppen im Internet. Mit schülerVZ (www.schuelerVZ.net), studiVZ (www.studiVZ.net) und meinVZ (www.meinVZ.net) verfügt das Unternehmen über Onlinenetzwerke für alle Internetnutzer ab 12 Jahren. Über 14,5 Millionen Mitglieder sind bereits in den Netzwerken registriert, um sich online aktiv auszutauschen und mit Freunden, Kollegen und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Das Unternehmen studiVZ Ltd. wurde im Oktober 2005 gegründet und gehört seit Januar 2007 zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin. CEO von studiVZ/meinVZ/schülerVZ ist seit März 2009 Markus Berger-de León.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Internet":

Dropbox Business macht Schluss mit begrenztem Speicherplatz

So­bald Mit­ar­bei­ter an­fan­gen, Da­tei­en für ein gan­zes Team frei­zu­ge­ben, kön­nen vie­le Te­ra­by­te an Da­ten an­fal­len, mit de­nen her­kömm­li­che Lap­top-Fest­plat­ten kaum um­ge­hen kön­nen.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.