"Hat Steinmeier eine Chance gegen Merkel?": Start der neuen Serie "Live-Talk mit sueddeutsche.de" und Online-Chefredakteur Hans-Jürgen Jakobs

(PresseBox) ( Berlin, )
Ab sofort gibt es im studiVZ/meinVZ eine neue Serie: "Live-Talk mit sueddeutsche.de". Am Donnerstag, den 16. Juli, diskutiert der sueddeutsche.de-Chefredakteur und Politik-Profi Hans-Jürgen Jakobs von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr mit VZ-Nutzern zum Thema "Hat Steinmeier eine Chance gegen Merkel?". Die Live-Diskussion findet exklusiv in der Edelgruppe "sueddeutsche-Talk" (www.meinvz.net/...) statt. Im Rahmen der Serie gibt es bis Ende September weitere ausgewählte Diskussionen rund um das Superwahljahr 2009.

Hans-Jürgen Jakobs, Chefredakteur sueddeutsche.de: "Die Parteien wollen diesen Bundestagswahlkampf auf sage und schreibe fünf Wochen beschränken - in solch kurzer Zeit zählt eher Show statt Politik. Mit Demokratie hat dies wenig zu tun. Deshalb sollte die Debatte so früh wie möglich einsetzen. Die entscheidende Frage ist dabei: Kann Kandidat Steinmeier den politischen Schlafwagenstil der Kanzlerin noch stören? Ich bin gespannt auf die Meinungen der VZ-Nutzer."

Der aktuelle sueddeutsche.de-Chefredakteur Hans-Jürgen Jakobs war u. a. zuvor beim Spiegel und als Leiter des Medienressorts bei der Süddeutschen Zeitung. Er hat mehrere Bücher verfasst, darunter "Augstein. Springer & Co." sowie "Geist oder Geld".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.