Stromnetz Hamburg und Philips machen mobil

Philips Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge am neuen Firmenstandort

Ladeplätze für E-Autos im Philips Parkhaus (PresseBox) ( Hamburg, )
Sieben Ladepunkte mit jeweils 11 kW Ladeleistung stehen ab sofort für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Philips im neu gebauten Parkhaus in der Röntgenstrasse 24 zur Verfügung. Stromnetz Hamburg hat diesen Aufbau möglich gemacht und bietet damit erstmals einem privaten Kunden sein Full Service Dienstleistungspaket für eine e-Mobility Ladeinfrastruktur an.

Stromnetz Hamburg hat dafür ihr Dienstleistungs- und Produktportfolio noch einmal entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Ladeinfrastruktur ausgeweitet. Neben der zentralen Aufgabe, den Masterplan für Ladeinfrastruktur in Hamburg umzusetzen, zählen nun auch neben anderen Kommunen auch private Flottenkunden zu den künftigen Kundengruppen.

„Die Marktnachfrage nach derartigen Serviceleistungen, wie Inbetriebnahme, Backend-Betrieb, Support und Wartung der Ladeinfrastruktur ist groß und hat uns bewogen, unser Angebot auszuweiten. Unser breit aufgestelltes Know-how auf dem Gebiet der Ladeinfrastruktur, die Einbindung an das Verteilungsnetz und das von uns entwickelte IT-System stellt eine wichtige Basis für diese Zusammenarbeit dar“, so Thomas Volk, technischer Geschäftsführer der Stromnetz Hamburg GmbH.

Sebastian Lindemann, Head of Communication bei Philips sieht die Vorteile des Stromnetz Hamburg Angebots für die Philips Mitarbeiter und das Unternehmen: „Durch das Full-Service Angebot von Stromnetz Hamburg profitieren wir dreifach: Wir können unseren Mitarbeitern Ladestationen für ihre E-Fahrzeuge anbieten, welche sie dann während ihrer Arbeitszeit laden können. Außerdem müssen wir uns nicht um den Betrieb der Stationen kümmern, sondern können uns auf den Service der Stromnetz Hamburg verlassen. Zudem unterstützt die Ladeinfrastruktur uns in unseren Bemühungen zukünftig unseren Mitarbeitern eine noch umweltschonendere Arbeitsumgebung zu bieten.“

Der Wunsch, auch am Arbeitsplatz die Möglichkeit zu erhalten, an einer innovativen und klimaschonenden Fahrlösung teilnehmen zu können, kam direkt vom Philips Personal. Die Ladeplätze mit den entsprechenden Wallboxen sind aufgrund der auffälligen Bodenmarkierung für E-Fahrzeuge gut sichtbar. Um die Ladeboxen nutzen zu können, schließen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Philips einen separaten Vertrag mit dem Stromanbieter Hamburg Energie ab und können dann mit einer RFID-Ladekarte die hauseigenen Ladeboxen oder auch die Ladesäulen an allen öffentlichen Standorten in Hamburg nutzen. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.