Straightlabs kündigt Vortrag und Ausstellung auf der Learntec 2019 an

Fabrizio Palmas vertritt straightlabs auf der Learntec;
Foto: Copyright "KMK/Behrendt und Rausch" (PresseBox) ( Grünwald, )
Vom 29. bis 31.02.2019 wird die Learntec 2019 in Karlsruhe stattfinden. Fabrizio Palmas – Creative und Technical Director bei straightlabs GmbH & Co. KG – und Prof. Dr. Peter Niermann – Gründer und Managing Director von straightlabs – werden dort einen 45-minütigen Vortrag über das Lernen mit Virtual Reality halten. Außerdem werden Gäste auf der Messe die Gelegenheit haben, einen Blick auf straightlabs spannende Innovationen im Bereich der Extended-Reality (xR) zu werfen.

Aktuelle und zukünftige EdTech Trends auf der Learntec

Die Learntec ist Europas größte Verantstaltung für digitale Bildung und wiederspiegelt vor allem die technologischen Weiterentwicklungen. Es werden Neuerungen im Bereich der Virtual-, Augmented- oder Mixed Reality Technologie vorgestellt werden, die man auch alle unter dem Begriff der Extended-Reality (xR) zusammenfassen kann. Bereits zum 27. Mal werden sich Bildungsexperten, öffentliche Träger und Entscheider aller Wirtschaftsbranchen zur Learntec in Karlsruhe einfinden. Neben rund 300 Ausstellern wird auch straightlabs (str8labs) seine neuesten Lösungen präsentieren, die bei verschiedenen DAX-Unternehmen bereits bewährte Lernmethoden sind.

Die Zukunft des Lernens gilt als Motor der Digitalisierung, denn digitales Lernen wird zukünftig essentiell sein, um im Zeitalter der Digitalisierung wettbewerbsfähig bleiben zu können. „Es ist Aufgabe der Unternehmen, die Mitarbeiter in die Digitalisierung mitzunehmen. Die Lerngeschwindigkeit der Belegschaft wird hiermit zu einem ausschlaggebenden Faktor, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können“, so Prof. Dr. Peter F. - J. Niermann.

Straightlabs schon zum vierten Mal als führender xR-Entwickler vertreten

Bereits im Jahr 2016 war straightlabs als eines der ersten Unternehmen der xR-Entwicklung vertreten. Es bietet umfassende Lernangebote an, die dem digitalen Wandel entsprechend sind. „Wir verbinden langjährige Management- und Forschungskompetenz zu einem Merger aus Game, Didaktik und Technology.Mit Virtual Training entwickeln wir seit mehr als drei Jahren innovative und interaktive Lösungen, um komplexe Trainingsinhalte in einer virtuellen Umgebung wirtschaftlich effizient, individuell skalierbar und vor allem mit Spaß, zu vermitteln.Straightlabs war auf der Learntec 2017 noch eines der wenigen Unternehmen, welches sich die Vorteile der Mixed-Reality, im Genaueren die Microsoft HoloLens zu Nutzen machte“, so Fabrizio Palmas.

Im Fokus steht bei straightlabs, im Gegensatz zur branchenüblichen Herangehensweise, eine grundlegende spielerische Basis zu schaffen, in der Lerninhalte jeglicher Art integriert werden können. Als Beispiele können hierbei Gamification, Game-Based Learning, Gamified Learningund Serious Games genannt werden. „Nur so lässt sich der Kern der spielgebundenen Motivation auch mit Erfolg auf das Lernen übertragen – nur so kann man wirklich von einem spielenden Lernen sprechen“, so Florian Sturm, Project Manager und Game Designer bei straightlabs GmbH Co. KG.

Für die kommende Learntec 2019 darf man also gespannt sein, welche neuen Technologien ihren Weg in die digitale Bildung gefunden haben und auch mit welchen Neuerungen straightlabs dort vertreten sein wird.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.