PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 434741 (Stiebel Eltron GmbH & Co. KG)
  • Stiebel Eltron GmbH & Co. KG
  • Dr.-Stiebel-Straße 33
  • 37603 Holzminden
  • http://www.stiebel-eltron.de
  • Ansprechpartner
  • Henning Schulz
  • +49 (5531) 702-95685

Elektronik kontra schmutzige Hände

(PresseBox) (Holzminden, ) Die einen waschen ihre Hände in Unschuld, die anderen einfach nur weil sie schmutzig sind. Ob große Hände, kleine Hände, Ärztehände, Beamtenhände oder die unzähligen Hände von Besuchern in der Gastronomie: Überall 'fallen' bundesweit Tag für Tag schmutzige Hände an, die gereinigt werden wollen. Seife ist selbstverständlich, das warme Wasser noch lange nicht. Äußerst unverständlich, denn gerade für den gewerblichen Bereich, die Gastronomie oder für Bürogebäude gibt es Lösungen, die schnell und einfach zu installieren sind. Ein einfacher 230-Volt-Anschluss genügt. Und winzig in den Abmessungen sind sie auch noch - die neuen Mini-Durchlauferhitzer von STIEBEL ELTRON.

Die Geräte sind besonders geeignet, wenn eine konstante Auslauftemperatur gewünscht wird. Zwischen 30 und 50 Grad lässt sich die Wunschtemperatur im Gerät voreinstellen. Wo andere Geräte an ihren Abmessungen scheitern, entfalten die neuen Mini-Elektronik-Durchlauferhitzer ihre volle Stärke. Mit nur 14,2 Zentimetern Höhe und 19,1 Zentimetern Breite finden sie auch dort überall Anwendung, wo es ganz eng wird. Die Ausführungen mit drei unterschiedlichen Leistungsbereichen (3,5 / 4,4 und 5,7 Kilowatt) können flexibel über oder unter dem Waschtisch installiert werden und sind für kalkhaltiges wie kalkarmes Wasser gleichermaßen geeignet.

Auch die 'Kleinen' nutzen den besonderen Vorteil elektronischer Durchlauferhitzer: Sie schalten sich erst ein, wenn der Warmwasserhahn aufgedreht wird und bieten sofort warmes Wasser von Anfang an. Kein teures und langes Warten, nur weil das kostbare Nass erst den Weg durch lange Leitungen bis zur Zapfstelle überwinden muss. Auch für den Austausch sind die Minis bestens geeignet, denn sie können sowohl mit drucklosen als auch druckfesten Armaturen kombiniert werde.

Wer es ganz perfekt haben möchte, greift zusätzlich noch auf eine berührungslose Sensor-Armatur zurück. Denn: Keime und Krankheitserreger lauern überall. Selbst beim Händewaschen besteht die Gefahr der Ansteckung. Was nützt ausgiebiges Händewaschen, wenn dabei Armaturen angefasst werden müssen, auf denen die Vorher-Benutzer ihre Spuren hinterlassen haben. Berührungslose Sensor-Armaturen von STIEBEL ELTRON lösen das Problem.