PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 141922 (Steinert Elektromagnetbau GmbH)
  • Steinert Elektromagnetbau GmbH
  • Widdersdorfer Straße 329-331
  • 50933 Köln
  • http://www.steinert.de
  • Ansprechpartner
  • Susanne Hoffmann
  • +49 (221) 4984-221

Steinert Elektromagnetbau GmbH wird für innovative Leistungen ausgezeichnet

(PresseBox) (Köln, ) Am 26. November 2007 hat der Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Herr Professor Dr. Andreas Pinkwart, das Unternehmen Steinert Elektromagnetbau GmbH mit seinem Geschäftsfeld Separationstechnik für die innovativen Leistungen der letzten Jahre ausgezeichnet. Im Rahmen einer Festveranstaltung in den Räumen des Förderverein Zenit e.V. hat der Geschäftsführer der Steinert GmbH, Franz Heiringhoff, die Verleihungsurkunde aus den Händen von Herrn Minister Dr. Pinkwart entgegengenommen.

In der von Herrn Dr. Hjalmar Kuntz gehaltenen Laudatio zu den Preisträgern wurde die hervorragende Leistung des Unternehmens Steinert bezüglich seiner Produktweiterentwicklung, wie aber auch seiner konsequenten Internationalisierung in der Marktbearbeitung hervorgehoben. Das Unternehmen Steinert wurde von Herrn Dr. Kuntz als sogenannter "Hidden Champion" bezeichnet, womit er zum Ausdruck bringen wollte, dass mittelständische Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen zu den Leistungsträgern der deutschen Wirtschaft gehören. Speziell die innovative Leistung bezüglich der Produktweiterentwicklung wie aber auch der konsequenten Marktentwicklung der letzten Jahre wurde von Herrn Dr. Kuntz hervorgehoben.

Steinert Elektromagnetbau GmbH

Die Steinert GmbH ist als traditionsreiches und gleichzeitig innovationsgeprägtes Unternehmen in allen Bereichen der Metallgewinnung tätig, in der Abfallaufbereitung, der Metallrecyclingindustrie sowie im Bergbau. Der 1889 in Köln gegründete Familienbetrieb, bei dem rund 150 Mitarbeiter beschäftigt sind, ist weltweit aufgestellt, u.a. durch Tochtergesellschaften, Joint Ventures, Lizenznehmer oder Vertriebskooperationen in Europa, Australien, Brasilien, China und den USA. Neben Anwendungen von Magnettechnik hat die Sensorsortierung in den vergangenen Jahren eine stetig wachsende Bedeutung im Produktspektrum erhalten.