Steinbach AG erweitert den Maschinenpark um weitere Lithoz-3D-Drucker

Keramischer 3D-Druck ist längst in der Serienfertigung angekommen

Mitarbeiter von Steinbach AG und Lithoz vor 3D-Drucker CeraFab System S65
(PresseBox) ( Detmold/Wien, )
  • Langfristige Zusammenarbeit mit Lithoz ausgebaut
  • Neueste und trotzdem robuste Technologie ermöglicht mehr und schneller zu produzieren
  • Keramischer 3D-Druck ist längst in der Serienfertigung angekommen
 
Mit der Anschaffung der CeraFab System S65 und damit Investition in die neueste Generation industrieller 3D-Drucker für Hochleistungskeramik, sowie weiterer Brennöfen, wird Steinbach den wachsenden Anforderungen für additiv gefertigte Bauteile aus Hochleistungskeramiken gerecht.

Die CeraFab System S65 lässt sich für den Bedarf industrieller Serienfertigung auf bis zu vier Produktionseinheiten erweitern. In Kombination mit optimierten Prozessparametern wird eine deutlichere Steigerung der Produktivität erreicht.

Durch eine für den Prozess entwickelte Objektivlinse werden reproduzierbare Ergebnisse im Mikrometerbereich selbstverständlich.

„Wir vertrauen weiterhin auf die Zusammenarbeit mit Lithoz und deren CeraFab 3D-Druckern, weil wir von der herausragenden Qualität überzeugt sind und auch in der täglichen Arbeit kompetente und schnelle Unterstützung finden.“, sagt Volker Sämann, Geschäftsbereichsleiter der Steinbach AG.

Die Firma Steinbach bietet Prototyping in Serienqualität und Serienproduktion für vielfältige Anwendungen und Branchen, zum Beispiel Medizintechnik, Hochtemperaturanwendungen, Elektroindustrie, Automobil sowie Luft- und Raumfahrtindustrie an. Die besonderen Eigenschaften der Keramik werden besonders in anspruchsvoller Umgebung notwendig. Mit der bewährten LCM-Technologie von Lithoz werden feinste Bauteile in überzeugender Qualität möglich und erfolgreich eingesetzt. www.steinbach-ag.de

Die Lithoz GmbH ist der Weltmarktführer für keramischen 3D-Druck. Das 2011 gegründete Unternehmen ist ein Innovator von Lösungen in der additiven Fertigung von Hochleistungskeramiken. Umfangreiche Kooperationen in Industrie und Forschung haben es Lithoz ermöglicht, sich zum branchenführenden Partner zu entwickeln, der seine Kunden von der Einführung der additiven Fertigung von Keramik bis zum Scale-up unterstützt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Wien, Österreich, hat einen Exportanteil von fast 100%, mehr als 70 Mitarbeiter und seit 2017 eine Tochtergesellschaft in den USA. Lithoz ist seit 2016 auch nach ISO 9001-2015 zertifiziert. www.lithoz.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.