Erfolg auf der Frankfurter formnext 2017

Steinbach AG verbucht viele Aufträge

Messestand der Steinbach AG formnext 2017 (PresseBox) ( Detmold, )
Die Steinbach AG präsentierte sich auf der diesjährigen formnext im November zum ersten Mal. Die Messe stellte sich als pulsierende Kontakt- und Innovationsplattform dar. Mit über 21.000 Besuchern konnte die formnext die Besucherzahl um mehr als 60 Prozent steigern.

Das Motto „Simply limitless. Where ideas take shape“ passte hervorragend zum neuen Konzept des jungen Geschäfsbereichs Technical Ceramics. Mit der Herstellung keramischer Bauteile im LCM-Verfahren (Lithography-based Ceramic Manufacturing) per additive Fertigung produziert die Steinbach AG bereits ab Stückzahl 1 made in Germany.

Wir sind froh über die Entscheidung, auf der diesjähren formnext auszustellen, so Geschäftsbereichsleiter Michael Steinbach. Wir konnten sehr viele interessante Kontakte aus dem In- und Ausland knüpfen und unsere innovativen Ideen für additives Manufacturing technischer Keramiken zeigen. Die Abwicklung der ersten Aufträge läuft auf Hochtouren.

Ein Stand der Steinbach AG auf der formnext in 2018 ist bereits geplant. Sie findet vom 13. – 16. November erneut in Frankfurt statt. Sie gilt als Leitmesse für intelligente industrielle Fertigungs- und Herstellungsverfahren und fokussiert vom Design über die Herstellung bis zur Serie die effiziente Realisierung von Produktideen.

Verpasst? Kontaktieren Sie die Steinbach AG und lassen Sie sich an faszinierenden Ausstellungsstücken zeigen, wie vielfältig die Lösungen von Technical Ceramics einsetzbar sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.