Starline stellt die ersten energieeffizienten RAIDdeluxe-Systeme mit Fibre-Channel Interface vor

Ab sofort ist das RAIDdeluxe RDL-AS42 RAID System nicht nur mit SAS-, sondern auch mit Fibre-Channel-Host-Interface erhältlich.

Geöffnetes RDL-AS42F4 welches den Blick auf 42 Festplatteeinschübe freigibt
(PresseBox) ( Kirchheim/Teck, )
Es setzt ebenfalls auf die bewährten Areca RAID-Controller. Das System ist energieeffizient, betriebssystemunabhängig und in verschiedenen Virtualisierungsumgebungen einsetzbar. Dabei kann es durch eine anwenderfreundliche Weboberfläche über LAN oder über eine serielle Konsole eingerichtet und verwaltet werden.

Im RDL-AS42F4 können bis zu 42 SAS- und SATA II Festplatten gemischt werden, je nachdem ob eine schnelle Datenbankanwendung oder sicheres Vorhalten von großen Datenmengen gefragt ist. Am bereits freigeschalteten SAS Expansion-Port kann ein RDL-JS42S3 JBOD Gehäuse mit weiteren 42 Festplatteneinschüben auf vier Höheneinheiten ohne zusätzliche Lizenzkosten angeschlossen werden.

Nicht nur Lizenzkosten spart das RDL-AS42F4 ein – auch der Stromverbrauch fällt deutlich kleiner aus als erwartet. Mit insgesamt nur 460W im laufenden Betrieb, voll bestückt mit 42x 1000GB Festplatten, sind die Verbrauchswerte sogar unter den Werten mancher vergleichbaren 16-fach RAID-Systeme anderer Hersteller.

Starline liefert die RAIDdeluxe-Systeme nach Kundenwunsch mit Festplatten bestückt und fertig installiert aus. Dazu bietet Starline eine kostenlose telefonische Hotline und optional einen Vor-Ort Service an. Die Systeme sind ab sofort verfügbar.


Technische Daten:
• zwei 4Gbit/s Fibre-Channel Host Ports
• bis zu 42x 3.5 FF SAS/SATA II Festplatten in einem Rackmount-Gehäuse mit vier Höheneinheiten
• Freigeschalteter SAS-Expansion Port um JBOD mit weiteren 42 Festplatten anzuschließen
• 3Gbit/s an jedem Laufwerksport
• Areca FC-to-SAS RAID-Controller mit Intel IOP341 Prozessor/800MHz
• RAID Level 0, 1, 0+1, 3, 5, 6, 30, 50, 60 oder JBOD
• RAID Level 6 für höchste Datensicherheit
• 512MB DDR2-533 DDR-II RAM, erweiterbar auf 4GB
• Batterie-Backup-Modul optional erhältlich
• Redundantes Controller-Flash-Image für erhöhte Adapterverfügbarkeit
• RAID Migration und RAID Expansion
• unterstützt Online-Array-Roaming
• unterstützt Online RAID-Level- und Stripe-Size Migration
• unterstützt gleichzeitige Kapazitätserweiterung und RAID-Level Migration
• unterstützt Online-Erweiterung von Volume-Sets
• direkte Verfügbarkeit mit Initialisierung im Hintergrund
• unterstützt bis zu 128 LUNs
• unterstützt S.M.A.R.T. sowie NCQ und zeitversetztes Starten der einzelnen Laufwerke
• Ethernet-Port zur Verwaltung mittels Web-Browser-basierendem grafischen Interface (GUI)
• Benachrichtigungsfunktionen: SNMP, E-Mail, Signalgeber im Gerät
• unterstützt Passwortschutz und USV-Anschluss
• unabhängig vom Betriebssystem
• „Hot-Swap” Festplatten und Netzteile
• 2x 1100W Netzteil (redundant) mit zweifachem Netzstecker
• 3 Jahre Garantie
• Vorabaustausch-Service und Vorort-Service sind optional erhältlich


Unverbindliche Preisempfehlung für Endverbraucher
(Preise inkl. 19% MwSt. Stand: 1. Juli 2009)
RAIDdeluxe RDL-AS42F4 RAID-System ohne Festplatten: 8.650,- Euro
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.