Netstor kombiniert im NS372TB3 die Vorteile von Thunderbolt 3 mit LTO- und SAS-Technik

Je nach verwendeter Laufwerksgeneration kann der Kunde das für ihn passende LTO-Laufwerke ins NS372TB3 einbauen lassen. Dafür geeignet sind die letzten drei Generationen: LTO-6, -7 oder -8. (PresseBox) ( Kirchheim/Teck, )
Für die einen ist das NS372TB3 ein simples Bandlaufwerk – für die anderen ein platzsparendes, vielseitiges und hochperformantes Thunderbolt 3-LTO-Gehäuse mit einem dicken Extra. Denn neben den beiden Laufwerkschächten haben die Ingenieure auch einen SAS-Expansionsport verbaut.

Netstor ist seit jeher für seine raffinierten Produktkreationen bekannt. Nun haben die Entwickler eine weitere Idee in die Tat umgesetzt: Das brandneue NS372TB3 bringt die etablierte LTO-Technik mit der überragenden Thunderbolt 3-Schnittstelle zusammen: In sein 1HE-Gehäuse lassen sich die SAS-Laufwerke der führenden Hersteller einsetzen. Anschluss finden die LTO-Bandlaufwerke per SFF-8482 Schnittstelle mit sechs Gbit/s.

Damit ermöglicht es Netstor den Nutzern von Mac-Servern – die üblicherweise keinen Hostbusadapter zum Anschluss ans LTO-System eingebaut haben – ihre Daten auf Band zu sichern. Selbstverständlich können auch Mac- und Windows-Notebooks auf die Schnelle per Thunderbolt-Schnittstelle ein Backup auf LTO-Band ausführen.

Der Clou: Das Erweiterungsgehäuse arbeitet dank des integrierten ATTO-HBAs auch als SAS-Bridge. Am externen miniSAS-Port (SFF-8088) kann der Administrator also auch JBODs oder RAID-Systeme andocken. Jeder per Thunderbolt 3 verbundene Rechner ist dadurch in der Lage, mit dem NS372TB3 auf Band Daten zu sichern, während er simultan Videos vom angeschlossenen RAID-System streamt. Mit einer möglichen Datenrate von bis zu 2750 Megabyte pro Sekunde bietet der Thunderbolt-Port schließlich genug Reserven, um alle diese Speichervorgänge gleichzeitig ausführen zu können.

Die Installation des Systems ist überdies extrem einfach: Thunderbolt 3-Kabel anschließen, fertig. Durch die passende Software – wie beispielsweise dem IBM Tape Diagnostic Tool (ITDT) – kann der Nutzer via Linear Tape File System (LTFS) auf die Bänder wie auf ein gemountetes Laufwerk zugreifen.

Aus professioneller Sicht hat Netstor im NS372TB3 alles eingebaut, was für einen zuverlässigen Betrieb notwendig ist: Ein 250 Watt Netzteil in Server-Qualität sowie zwei von hinten im Betrieb wechselbare Gehäuselüfter. Letztere vermeiden – im Zusammenspiel mit der durchdachten Lüftungsarchitektur – einen Wärmestau innerhalb der stabilen Blecheinhausung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.