Neues Update für FlexConfig-RBS unterstützt Automotive Ethernet

Die Software FlexConfig RBS der STAR COOPERATION gehört zu den leistungsstärksten Konfigurationstools für Restbussimulationen und Gateways im Automotive-Umfeld

Mit FlexConfig-RBS 4.3 und den neuen Geräten der FlexConfig-Familie gelingen noch komplexere Gateways und Restbussimulationen (PresseBox) ( Göppingen, )
Die Software FlexConfig-RBS der STAR COOPERATION gehört zu den leistungsstärksten Konfigurationstools für Restbussimulationen und Gateways im Au-tomotive-Umfeld. Das seit November erhältliche Update 4.3 erschließt mit seinen zahlreichen neuen Features neue Anwendungsfelder.

Seit Jahren vertrauen Ingenieure, Entwickler und Techniker auf die Software FlexConfig-RBS, mit der sie Gateway-Konfigurationen oder Restbussimulationen einfach, schnell und teilweise automatisiert erstellen können. In Kombination mit der ebenfalls von STAR angebotenen FlexDevice-Produktfamilie steht ihnen ein hocheffizientes und perfekt aufeinander abgestimmtes System für Steuergeräte- und Integrationstests zur Verfügung.

Nach dem Anschluss an eine Stromquelle führen die kompakten und robusten FlexDevice-Geräte konfigurierte Gateways bzw. Restbussimulationen autonom aus, ein PC ist im laufenden Betrieb nicht notwendig. Über den Manipulationseditor können im laufenden Betrieb des Gateways oder der Restbussimulation Manipulationen an den zu sendenden Frames bzw. Signalen durchgeführt werden. Die aktive Einflussnahme auf die zu sendenden Daten ist zu jeder Zeit möglich. Parallel hierzu können die Busdaten auf einem Tablet oder Smartphone visualisiert werden.

Neu in Version 4.3 ist die Unterstützung von Automotive Ethernet und SOME IP sowie die Unter-stützung für verschiedene Security-Mechanismen wie z.B. SecOC in der Umsetzung von Gateways und Restbussimulationen. Diese können über die grafische Benutzeroberfläche der Software frei konfiguriert werden. Hierfür wird eine entsprechende Autosar.arxml-Datei in die Software geladen. Für die Erstellung einer Restbussimulation bzw. eines Gateways sind dann nur noch wenige Klicks nötig. Um eine größtmögliche Unterstützung für Automotive Ethernet zu gewährleisten, werden in der neuen Version deshalb die Autosar.arxml-Formate 4.2.2 und 4.3 unterstützt.

FlexConfig-RBS 4.3 ist zudem hervorragend für den Einsatz mit unseren optimierten Geräten der FlexDevice-Familie geeignet. Diese bieten variable Busschnittstellen und eine skalierbare Performance für die Umsetzung von noch komplexeren Gateways und Restbussimulationen als bisher.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.