Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1123853

Stadtwerke Schwerin GmbH (SWS) Eckdrift 43-45 19061 Schwerin, Deutschland http://www.stadtwerke-schwerin.de
Ansprechpartner:in Frau Julia Panke +49 385 6331190

Anpassung der Erdgaspreise zum 1. Oktober 2022

Marktentwicklung macht keinen Bogen um Schwerin

(PresseBox) (Schwerin, )
Die Preise für die Erdgasbeschaffung bewegen sich schon seit Längerem auf einem sehr hohen Niveau und haben in den letzten Monaten immer wieder neue Höchststände erreicht. Diese Entwicklung führt zu erheblichen Mehrkosten im Erdgaseinkauf, auch für die Stadtwerke Schwerin. Um weiterhin kostendeckend zu arbeiten und die notwendige Energiebeschaffung finanzieren zu können, ist daher eine umfangreiche Erhöhung der Erdgaspreise zum 1. Oktober 2022 notwendig.

Im Schweriner Netzgebiet erhalten dieser Tage rund 7.250 Erdgaskundinnen und -kunden die Information über die Erhöhung ihrer Erdgaspreise zum 1. Oktober. Der Großteil von ihnen ohne Festpreisvereinbarung hatte bereits zum 1. Dezember 2021 und zum 1. April 2022 eine Preisanpassung erhalten. Die nochmalige Anpassung ist aus den oben genannten Gründen jedoch unumgänglich. In fremden Netzen erhöhen sich die Preise für rund 7.000 Kundinnen und Kunden ebenfalls.

„Uns ist bewusst, dass die steigenden Energiepreise für viele Kundinnen und Kunden eine große zusätzliche Belastung sind. Dennoch haben wir leider keine andere Wahl, als die gestiegenen Kosten weiterzugeben. Denn wir müssen die notwendigen, anhaltend sehr kostspieligen Einkäufe an den Energiemärkten gegenfinanzieren. Alle Hoffnungen auf eine Trendumkehr sind leider nicht eingetreten. Zu den enorm hohen Bezugskosten kommen noch außerplanmäßige Aufwendungen für Vorsorgemaßnahmen für den Fall einer möglichen Gasmangellage hinzu,“ erläutert Dr. Josef Wolf, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwerin.

Der durchschnittliche Jahrespreis für Erdgas, wenn jeweils im vorherigen Quartal eingekauft werden würde, lag für das Jahr 2021 bei 14,29 Euro, für 2022 bei 64,62 Euro und für 2023 (mit Einkauf im 3. Quartal für das kommende Jahr) werden derzeit 139,14 Euro pro MWh Erdgas fällig. Würde man sehr kurzfristig heute für den kommenden Tag Erdgas beschaffen, fallen momentan im Schnitt sogar 200 Euro pro MWh an. „Wir beschaffen konservativ und mit viel zeitlichem Vorlauf. Diesen finanziellen Vorteil geben wir größtenteils an unsere Kundinnen und Kunden weiter. Dennoch schlägt sich der schon länger anhaltende Aufwärtstrend der Erdgaspreise nun unvermeidlich zunehmend in den Endkundenpreisen nieder,“ führt der Geschäftsführer der Schweriner Stadtwerke aus.

Konkret bedeuten die anstehenden Preiserhöhungen:Für grundversorgte Erdgaskunden steigt der Arbeitspreis zum 1. Oktober 2022 um 11,35 Cent/kWh brutto. Der Grundpreis ändert sich nicht. Bei einem Durchschnittsverbrauch von 2.000 kWh/Jahr fallen monatliche Mehrkosten von rund 19 Euro brutto an. Dies entspricht einer Erhöhung um 45 Prozent.

Für den überwiegenden Teil der Heizgaskunden im Produkt citygas best steigt der Arbeitspreis zum 1. Oktober 2022 ebenfalls um 11,35 Cent/kWh brutto. Daraus ergeben sich bei einem Durchschnittsverbrauch von 20.000 kWh/Jahr Mehrkosten von rund 190 Euro brutto im Monat. Dies entspricht einer Erhöhung um 70 Prozent. Für einige Kunden mit älteren Preisständen, deren Preise zwischenzeitlich noch nicht angepasst wurden, fällt die Erhöhung dementsprechend größer aus.

Mit dem Ziel, den Energiemarkt zu stabilisieren und die Versorgungssicherheit mit Erdgas zu gewährleisten, hat die Bundesregierung die Einführung von neuen, zusätzlichen Umlagen für Erdgaskunden angekündigt. Die im § 26 Energiesicherungsgesetz geregelte
EnSiG-Umlage soll ab dem 1. Oktober 2022 gelten. Aktuell ist die Höhe sowohl dieser, als auch der auf Bundesebene im Gespräch befindlichen, sogenannten Speicher-Umlage noch nicht bekannt. Sobald sie feststehen und abgeführt werden müssen, werden die Stadtwerke Schwerin diese in vollem Umfang an ihre Erdgaskunden weitergeben.

Stadtwerke Schwerin GmbH (SWS)

Die Stadtwerke Schwerin GmbH (SWS) wurde 1991 gegründet und ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Landeshauptstadt Schwerin. Schweriner Kundinnen und Kunden können bei dem Unternehmen alles aus einer Hand beziehen: Strom, Gas, Fernwärme, Wasser sowie Internet- und TV-Produkte über das unternehmenseigene city.kom-Glasfasernetz. Mit attraktiven Strom- und Gastarifen sind die Stadtwerke Schwerin auch bundesweit aktiv.

Die Stadtwerke Schwerin betreiben zwei Gas- und-Dampfturbinen-Heizkraftwerke mit angeschlossenem Wärmespeicher sowie eine Biogasanlage und diverse Photovoltaikanlagen. Eine Geothermie-Anlage wird Ende 2022 die Nutzung erneuerbarer Energien für die Fernwärmeversorgung ermöglichen und einen nennenswerten Beitrag zu einer CO2-neutralen Wärmeversorgung leisten.

Bereits seit 2017 bauen die Stadtwerke Schwerin eigenwirtschaftlich ihr Glasfasernetz im Stadtgebiet aus. Über Bundesfördermittel werden zudem bis 2024 die mit schnellem Internet unterversorgten Gebiete, die sogenannten "weißen Flecken", an das Breitbandnetz angeschlossen.

Eckpfeiler der Unternehmensphilosophie sind Versorgungssicherheit, ein optimaler Kundenservice, nachhaltiges Handeln sowie regionales Engagement. Seit ihrem Bestehen sind die Stadtwerke Schwerin an einer Vielzahl von sozialen, kulturellen und sportlichen Aktivitäten in Schwerin beteiligt. Darüber hinaus stärken die Stadtwerke den Wirtschaftsstandort Schwerin als verlässlicher Arbeitgeber, auch im Bereich Ausbildung und Karriere.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.