Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1127036

Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH An der Limpurgbrücke 1 74523 Schwäbisch Hall, Deutschland http://www.stadtwerke-hall.de
Ansprechpartner:in Frau Patricia Wahl 0791 401-8311

Schenkensee-Freizeitbad öffnet zum 12. September

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall öffnen das Schenkensee-Freizeitbad sowie den Saunapark mit Einschränkungen aufgrund von Energiesparmaßnahmen.

(PresseBox) (Schwäbisch Hall, )
Kommenden Sonntag (11. September) hat das Schenkensee-Freibad den letzten Tag in der diesjährigen Freibad-Saison geöffnet. Ab Montag begrüßen die Stadtwerke Schwäbisch Hall ihre Badegäste dann wieder in ihrem Freizeitbad. Der regionale Energieversorger hat sich bewusst zu einer Öffnung des Hallenbads und Saunaparks entschlossen, setzt jedoch mit Einschränkungen im Bad- und Saunabetrieb ein klares Signal zum Energiesparen.

Am Sonntag, 11. September, beenden die Stadtwerke Schwäbisch Hall die diesjährige Freibadsaison im Schenkensee-Freibad sowie im Freibad Rieden. Heike Lochstampfer, stellvertretende Bäderleiterin, zieht positive Bilanz: „Nach zwei Sommern mit teilweise starken Corona-Einschränkungen hatten wir dieses Jahr wieder eine erfolgreiche und schöne Freibad-Saison. Zudem hat sich auch der sehr warme Sommer sowohl positiv auf die Besucherzahlen als auch auf den Energiebedarf ausgewirkt.“

Mit Ende der Freiluftsaison ist die Badesaison allerdings noch nicht vorbei. Das Freizeitbad samt Saunapark wird planmäßig, aber mit Einschränkungen im Angebot, geöffnet.

„Wir haben die Badsituation in Schwäbisch Hall auch intensiv mit unseren Gremien diskutiert. Unsere oberste Priorität lag darin, Schul- und Vereinsschwimmen weiterhin zu ermöglichen. Das war der ausschlaggebende Punkt für die Entscheidung zur Öffnung am 12. September. Gleichzeitig liegt es aber auch in unserer Verantwortung, Energie einzusparen. Deshalb streichen oder beschränken wir die Angebote, die energieintensiv sind und ausschließlich dem Komfort dienen“, erläutert Stadtwerke-Geschäftsführer Gebhard Gentner.

Konkrete Maßnahmen

Das Angebot im Freizeitbad sowie im Saunapark variiert zwischen Montag bis Donnerstag und Freitag bis Sonntag sowie in den Ferien und an Feiertagen. Am Wochenende sowie an Ferien und Feiertagen ist das Angebot erweitert. Das heißt unter anderem, dass das Warmbad uneingeschränkt betrieben wird und die Rutschen zu betriebsstarken Zeiten wie gewohnt zur Verfügung stehen werden. Zu betriebsschwachen Zeiten werden wie unter der Woche Zeitslots für den Rutschenbetrieb festgelegt.

Im Saunapark können die Besucher den Bereich im ersten Obergeschoss (Aromasauna, Panoramasauna, oberes Dampfbad und Ruheraum) nur am Wochenende (inklusive Freitag) sowie in den Ferien und an Feiertagen nutzen. Das Außenbecken im Saunabereich bleibt wegen des hohen Wärmebedarfs ganz außer Betrieb.

Im Freizeitbad steht den Badegästen trotz der Energiesparmaßnahmen nach wie vor der Großteil der Schwimmbecken zur Verfügung – mit allerdings niedrigeren Temperaturen. Das betrifft sowohl die Wassertemperatur als auch die Lufttemperatur. Im Schnitt senken die Stadtwerke die Temperatur um etwa zwei Grad. Die einzige Ausnahme bildet das Kleinkindbecken: Dort bleibt die gewohnte Temperatur erhalten.

Da das Außenbecken im Freizeitbad mit einem Wärmebedarf von knapp 50 Prozent aller Becken ebenfalls sehr energieintensiv ist, bleibt auch dieses grundsätzlich außer Betrieb.

„Für viele Leute ist Schwimmen ein Grundbedürfnis. Es ist wichtig, den Bürgerinnen und Bürgern aus dem Raum Schwäbisch Hall dieses Grundbedürfnis weiterhin zu ermöglichen. Auch wenn die Badelandschaft und der Komfort jetzt eingeschränkt sind, können wir unseren Badegästen im Angesicht der aktuellen Lage dennoch Badespaß, Schwimmsport und Entspannung im Schenkenseebad bieten. Gleichzeitig leisten wir mit unseren beschlossenen Maßnahmen einen deutlichen Beitrag zur Energieeinsparung“, beurteilt Geschäftsführer Gentner abschließend die Badregelungen, die ab dem 12. September gelten.

Weitere Hallenbäder bleiben geschlossen

Neben dem Schenkenseebad stehen mit der Schwimmhalle Tullauer Höhe und dem Hallenbad in Michelbach/Bilz zwei weitere Anlagen in der Verantwortung der Stadtwerke. Auch hier hat das Versorgungsunternehmen Nutzen und Energiekosten gründlich abgewogen. Das Hallenbad in Michelbach bleibt zunächst bis zum Frühjahr geschlossen, das ohnehin sanierungsbedürfte Bad in der Tullauer Höhe bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall stehen für über 50 Jahre zuverlässige und sichere Energieversorgung in Schwäbisch Hall und Umgebung. Aus dem im Jahr 1971 gegründeten Versorgungsunternehmen ist ein erfolgreicher Mittelständler mit über 650 Beschäftigten geworden, der durch sein Gestalten der Energiewende und durch vorausschauendes Handeln deutschlandweit als Pionier in der Energiewirtschaft anerkannt ist.

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall sind da, wo man sie braucht. Und sie übernehmen Verantwortung: für die Menschen, für die Umwelt und für unser aller Ressourcen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.