Sesotec Sorter für saubere und sichere Lebensmittel

Automatische Sortierung von Produkten wird in der verarbeitenden Lebensmittel-Industrie immer wichtiger

Das von Sesotec neu entwickelte Sortier-System CAPTURA FLOW entfernt organische und anorganische Verunreinigungen aus frischen, gefrorenen, getrockneten, geschnittenen, geschütteten und verpackten Lebensmitteln (Foto: Sesotec GmbH) (PresseBox) ( Schönberg, )
Sesotec ist einer der weltweit führenden Anbieter von Geräten und Systemen für die Produktinspektion und Produktsortierung. Auf der Fruit Logistica 2016 stellt Sesotec in Halle 7.1C am Stand B-02 zum ersten Mal sein neu entwickeltes Sortier-System CAPTURA FLOW vor. Diese Sortiersysteme werden in der Lebensmittelindustrie eingesetzt um organische und anorganische Verunreinigungen zu entfernen und damit den Konsumentenschutz zu gewährleisten. Des Weiteren werden auch Produktdefekte erkannt und ausgeschieden und somit die Qualität des Endprodukts maximiert.

Das neue Sortiersystem CAPTURA FLOW wurde speziell auf die Anforderungen der Lebensmittelindustrie in Bezug auf höchste Ansprüche im Hygiene-Design konzipiert. Bei der Entwicklung des Geräts stand die einfache und schnelle Reinigung im Mittelpunkt. Dazu wurde auf offene Bauweise und werkzeuglose Zerlegung, wie z.B. das Quick-Release Förderband, großen Wert gelegt. Individuelle Beleuchtungs- und Ausblassysteme ermöglichen eine optimale Abstimmung des Systems auf die Sortieraufgabe bei gleichzeitig optimiertem Energie- und Druckluftverbrauch.

Für die Lebensmittelindustrie bietet Sesotec mit dem Sortiersystem CAPTURA FLOW eine wirtschaftliche Lösung zur Sortierung von frischen, gefrorenen, getrockneten, geschnittenen, geschütteten und verpackten Produkten. Verbraucher sind vor einer Vielzahl von Fremd- und Störstoffen, wie z.B. Glas, Holz, Pappe, Metalle, Kunststoff, Steine oder auch Insekten, Nagetiere etc., sicher geschützt. Auch Produkte mit falscher Farbe, Form oder Teildefekten werden erkannt und ausgeschieden.

Oliver Uhrmann, Leiter der Sesotec Business Unit Sorting Food, fasst zusammen: „Durch den variablen Einsatz der Sensoren liegen die Vorzüge des Systems in seiner Flexibilität. Je nachdem welche Lebensmittel sortiert werden sollen, kann sich ein CAPTURA FLOW mit Multisensorsystem flexibel durch die Kombination aus verschiedenen Sensoriken an die gegebene Sortieranforderung anpassen. Die modulare Bauweise ermöglicht jederzeit Sensor-Upgrades und gibt den Kunden damit Investitionssicherheit für die Zukunft.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.