PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 751225 (Sesotec GmbH)
  • Sesotec GmbH
  • Regener Strasse 130
  • 94513 Schönberg
  • https://www.sesotec.com
  • Ansprechpartner
  • Brigitte Rothkopf
  • +49 (8554) 308-274

Sesotec Produktinspektion holt raus, was nicht rein gehört

Röntgentechnologie in der Qualitätssicherung der Lebensmittelindustrie immer wichtiger

(PresseBox) (Schönberg, ) Wie schon 2013 stellt das niederbayerische Unternehmen Sesotec GmbH auch auf der diesjährigen FachPack das Produkt-Inspektionssystem RAYCON in den Mittelpunkt des Messeauftrittes in Halle 4, Stand 4-225. Sesotec trägt damit dem Umstand Rechnung, dass immer mehr Hersteller der Lebensmittelindustrie auf moderne Röntgentechnologie setzen, um bezüglich Lebensmittelsicherheit die steigenden Erwartungen der Verbraucher und die zunehmenden gesetzlichen Anforderungen professionell zu erfüllen.

Die digitale Röntgentechnik, so wie sie im Produkt-Inspektionssystem RAYCON eingesetzt wird, ist die sicherste Methode für die Suche nach Fremdkörpern in Stückgütern. Neben Verunreinigungen aus Metall werden auch Glas, Keramik, Steine, rohe Knochen und einige Kunststoffarten detektiert. Ein besonderer Vorteil des RAYCON Röntgengerätes ist es zudem, dass fertig verpackte Produkte in Alu-Umhüllungen oder metallisierten Folien zuverlässig inspiziert werden können. Dabei liegt der Leistungsbereich des Produkt-Inspektionssystems nicht nur in der Fremdkörpererkennung, es können gleichzeitig auch Produktdefekte, wie gebrochene, verformte oder fehlende Produkte, Verklumpungen, Lufteinschlüsse sowie Über- und Untergewicht erkannt und ausgeschieden werden.

Sicherheitsbedenken hinsichtlich der verwendeten Röntgenstrahlung kann Sesotec durch die Bauart der Geräte ausräumen. Bei ordnungsgemäßer Benutzung ist der Einsatz von Röntgenscannern sowohl für das Bedienpersonal, als auch für die untersuchten Produkte unbedenklich.

Alles in allem zeichnet sich das Produkt-Inspektionssystem RAYCON durch die bekannten Stärken von Sesotec Geräten aus. Das sind der Einsatz besonders ausgereifter und zuverlässiger Technologie und die Fähigkeit, durch modular aufgebaute Förderbandsysteme, eine maßgeschneiderte Anpassung an die kundenspezifischen Anforderungen zu bieten.

Zur FachPack zeigt Sesotec erstmals die innovative Weiterentwicklung des bekannten Inspektionssystems RAYCON. Die Grundidee dieser Entwicklung basiert auf dem Hygiene-Design, welches sich ableitet vom System RAYCON H+W (vorgestellt auf ANUGA 2015).

Einfachste Zugänglichkeit, Wartung und Wechsel von Fördergurt und Schutzvorhängen stehen im Fokus. Durch das neue Gerätedesign reduziert sich daher der Zeitaufwand für Reinigungs- und Wartungsarbeiten erheblich.

Neben dem Produkt-Inspektionssystem RAYCON zeigt Sesotec zur FachPack 2015 natürlich auch weitere, in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie vielfach bewährte Metall-Separatoren und Magnet-Systeme. Alle Geräte tragen dazu bei, in der Lebensmittelindustrie Prozesse zu optimieren, Verluste von Zeit und Produkten zu minimieren. Informationen über die ausgestellten Exponate sind unter www.sesotec.com/... zu finden.

Sesotec GmbH

Die Sesotec GmbH, Schönberg, stellt Geräte und Systeme für die Fremdkörperdetektion/-separation, die Produktinspektion und die Sortierung von Stoffströmen her. Der Absatz der Produkte konzentriert sich hauptsächlich auf die Lebensmittel-, Kunststoff, Chemie-, Pharma-, und Recyclingindustrie. Sesotec ist einer der führenden Anbieter auf dem Weltmarkt, mit Tochtergesellschaften in Großbritannien, Frankreich, Italien, China, Singapur, Indien und den USA, einer Repräsentanz in der Türkei sowie mehr als 40 Vertretungen weltweit. In der Sesotec Gruppe sind derzeit 500 Mitarbeiter beschäftigt, davon rund 400 im Stammwerk Schönberg. Der Umsatz der Sesotec Gruppe beläuft sich auf über 60 Mio. Euro.