Driving Impact – Den Kunststoffkreislauf schließen

eBook von Sesotec zum Thema Circular Economy

Im eBook „Driving Impact – Den Kunststoffkreislauf schließen“ zeigt Sesotec u.a. auf, welche Herausforderungen und Anforderungen eine Circular Economy mit sich bringt. (Bild: Sesotec GmbH) (PresseBox) ( Schönberg, )
In Zeiten, in denen sich die meisten Diskussionen um Plastikabfall drehen, besteht eines der Hauptprobleme darin, dass zu wenig Kunststoffabfälle wiederverwertet werden, damit extrem viel Ressourcenpotenzial verschenkt wird und Risiken für die Umwelt entstehen. Schließt sich der Kunststoffkreislauf, ist das die sauberste Lösung für Mensch und Umwelt.

Im eBook „Driving Impact – Den Kunststoffkreislauf schließen“ zeigt Sesotec u.a. auf, welche Herausforderungen und Anforderungen eine Circular Economy dabei für Recycler, Kunststoffhersteller – und verarbeiter mit sich bringt. Auf folgende Punkte wird eingegangen:

- warum Kunststoff ein äußerst wertvoller und wichtiger Werkstoff unserer heutigen Gesellschaft ist
- welche Probleme durch Kunststoffabfälle entstehen, wenn sie nicht wiederverwertet werden
- welcher Voraussetzungen es bedarf, damit eine Kreislaufwirtschaft wirklich funktioniert
- mit welchen Herausforderungen Kunststoff-Recycler, -Hersteller und -Verarbeiter im Rahmen der Kreislaufwirtschaft konfrontiert werden

Mit dem Link https://www.sesotec.com/emea/de/resources/blog/e-book-driving-impact-den-kunststoffkreislauf-schliessen kann das eBook von der Sesotec Website heruntergeladen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.