PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 187311 (Spitzmüller AG)
  • Spitzmüller AG
  • Brambachstraße 12
  • 77723 Gengenbach
  • http://www.spitzmueller.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (7803) 96 95-0

ZIM ist da: Wichtigstes Innovationsprogramm für den Mittelstand startet am 1.7.2008!

Zum 01.07.08 startet das neue "Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand" (ZIM) mit deutlich erhöhten Förderquoten und -volumen für mittelständische Unternehmen und Forschungsinstitutionen.

(PresseBox) (Gengenbach, ) Mit ZIM soll die Innovationskraft der kleinen und mittleren Unternehmen nachhaltig unterstützt werden, da gerade die mittelständischen Unternehmen zur Schaffung neuer zukunftsorientierter Arbeitsplätze beitragen. Das Programm wird künftig auch die Zusammenarbeit der KMU mit den Forschungseinrichtungen stärken, was die Qualität der Forschungsergebnisse weiter steigern wird.

Das Fördervolumen wurde pro Jahr auf 500 Mio. € aufgestockt. Das bedeutet, dass bei der vorgesehenen Programmlaufzeit bis 2013 über 2,5 Mrd. Fördervolumen zur Verfügung stehen werden. Auch die Förderquoten für die Unternehmen und Forschungsinstitutionen werden im Vergleich zum Vorgängerprogramm ProInno II deutlich erhöht. Für Kooperationsprojekte sind pro Unternehmen Kosten bis zu 350.000 € zuwendungsfähig. Für Forschungsunternehmen bis zu 175.000 €. Wobei der Gemeinkostenzuschlag für Projektnebenkosten auf 100%( transnationale Projekte 120%) der Bruttolohnkosten erhöht wird.

Die Förderquoten für Unternehmen betragen 35 % bis 50 % der zuwendungsfähigen Pro-jektkosten. Die Quoten sind abhängig von der Größe und Sitz des Antragstellers, dem Gegenstand des FuE-Projektes und der Art der Kooperation
Sehr interessant ist dieses Programm auch für Forschungsinstitutionen, die jetzt eine Förderquote von 100% erhalten. Je Teilprojekt können für diese Organisationen bis zu 175.000 € Zuwendungen in Anspruch genommen werden. Die Spitzmüller AG bietet ab sofort, neben der bisherigen Unterstützung, einen neuen Antragsservice für Institute im "SAG Partnerprogramm Institute" an.

Bei Fragen wenden Sie sie bitte an den zuständigen Ansprechpartner Ihrer Branche. Wir werden in den nächsten Tagen weitere Details zu ZIM bekannt geben.